Werbung

Nachricht vom 24.03.2019    

"Wählergruppe Holschbach" Brückrachdorf – Liste steht

Mit Gregor Holschbach an der Spitze hat die "Wählergruppe Holschbach" ihre Kandidaten für Ortsbeiratsliste und Ortsvorsteherkandidat für Brückrachdorf aufgestellt. Es ist gelungen, ein sehr engagiertes Team zusammenzustellen, welches die Interessen der Bürgerinnen und Bürger des Ortsteils Dierdorf-Brückrachdorf vertreten möchte.

Die Wählergruppe Holschbach. Foto: privat

Brückrachdorf. Angeführt wird die Liste von Gregor Holschbach, aktives Ortsbeiratsmitglied in Brückrachdorf seit 2009, der zum Direktkandidaten für die Wahl des Ortsvorstehers nominiert wurde. Gewählt wurden sieben erfahrene, engagierte und heimatverbundene Bürgerinnen und Bürger, die sich seit Jahren aktiv für Brückrachdorf einsetzen und mitverantwortlich für das gesunde, lebendige Dorfleben sind.

Die Kandidaten der Wählergruppe Holschbach für die Ortsbeiratswahl in Brückrachdorf:
1. Gregor Holschbach, 43 Jahre, verheiratet, drei Kinder, Berufssoldat,
2. Kai Rademacher, 45 Jahre, verheiratet, ein Kind, technischer Angestellter,
3. Cynthia Klothen, 28 Jahre, ledig, Wirtschaftsfachwirtin (IHK),
4. Georg Bordt, 48 Jahre, verheiratet, zwei Kinder, Berufssoldat (Dipl.-Pädagoge univ.),
5. Tobias Niedermühlbichler, 30 Jahre, ledig, Wirtschaftsinformatiker (M.Sc.),
6. Ewald Dahlmann, 69 Jahre, verheiratet, ein Kind, im Ruhestand,
7. Katja Richter, 52 Jahre, verheiratet, Krankenschwester.

Ein wichtiges Ziel der Wählergruppe ist es, im gemeinsamen Dialog mit den Bürgern von Brückrachdorf, die Interessen der Einwohner, Ideen und wichtige Vorhaben für die Zukunft umzusetzen. Natürlich in Zusammenarbeit mit der Stadt Dierdorf.

"Auf unserer kommunalen Ebene dürfen keine parteipolitischen Interessen über den Interessen unserer Bürgerinnen und Bürger stehen! Leider wurde in der Vergangenheit mehr politisch gesteuert statt bürgernah zu agieren. Das sollte ein Ende haben. Verlässliche Absprachen, Vertretung der Interessen unserer Einwohner sowie deren Umsetzung sollten wieder zum Alltag werden. Transparenz, mehr Bürgerbeteiligung an Entscheidungen und keine Vetternwirtschaft mehr. Unser Ziel ist es, zum Wohle unserer Bürgerinnen und Bürger, unseres Ortes zu handeln" sagt Gregor Holschbach und fasst damit die Gründe zur Entscheidung, eine Wählergruppe zu gründen, zusammen.

Mit engagiertem Einsatz für die Einwohner und deren lebenswerten Ort Brückrachdorf möchte die "Wählergruppe Holschbach" das Bestmögliche erreichen. Zu ihren Zielen für die Zukunft gehören unter anderem:
1. Bürgerdialog: offene Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern. Hier liegt die Basis für die Gestaltung des Dorflebens.
2. Dorferneuerung: die Gestaltung und Instandsetzung der Sängerhalle, das Ortsbild sowie die Verkehrssicherheit innerhalb des Dorfes liegt der Wählergruppe besonders am Herzen.
3. Attraktivität: Hochwasserschutz optimieren und den attraktiven Standort mit Nähe zu Betreuungs- und Bildungseinrichtungen sowie ärztlicher Versorgung voranbringen.
4. Dorfgemeinschaft: die Vereine haben den größten Anteil an der guten Dorfgemeinschaft in Brückrachdorf. Diese möchte die Wählergruppe stetig verbessern und sich weiterhin für die Belange aller Altersgruppen engagieren und einsetzen.
5. Freizeit: Wanderwege für alle Altersgruppen. Erhaltung bestehender Wanderwege sowie die Wiederherstellung gemeindeeigener Feld- und Wiesenwege.

"Bürgernah agieren statt parteipolitisch steuern! Für unsere Einwohner, unser Dorf, unsere Heimat...DARUM GEHT'S UNS!" so der einstimmige Tenor der "Wählergruppe Holschbach".


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Wählergruppe Holschbach" Brückrachdorf – Liste steht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.


Ohne Führerschein unterwegs - Mercedes SLK eingezogen

Die Polizei Linz hatte den Fahrer eines Mercedes SLK kontrolliert. Ihm war der Führerschein bereits wegen Trunkenheit entzogen worden. Jetzt hat die Polizei auch sein Fahrzeug sichergestellt. Weiterhin stellten die Beamten noch einen LKW-Fahrer unter Drogen und einen PKW-Fahrer unter Alkohol fest. Beide sind ihren Führerschein los.


Reiserückkehrer haben drei Kontaktpersonen angesteckt

Bis Freitagabend (7. August) wurde im Kreis Neuwied drei weitere neue Corona-Fälle registriert. Die Summe aller Fälle liegt bei 251. Bei der Kita Erpel gibt es bisher gute Nachrichten. Es wurde keine neue Ansteckung registriert, es stehen aber noch Testergebnisse aus.


Polizei Linz: Vermisste Ehefrau, Widerstand, Flucht und Diebstahl

Die Polizeiinspektion Linz musste am Wochenende eine Ehefrau suchen und sich mit einem 36-Jährigen Randalierer mehrfach beschäftigen. Ferne gab es noch eine Unfallflucht und einen PKW-Diebstahl zu bearbeiten.


A 3 – Verkehrseinschränkungen in der AS Dierdorf abends und nachts

Aufgrund von Instandsetzungsarbeiten am Überführungsbauwerkwerk im Bereich der Anschlussstelle (AS) Dierdorf ist in Kürze eine zeitlich begrenzte Sperrung der Ausfahrt aus Richtung Köln kommend erforderlich. Planmäßig werden die dringend notwendigen Arbeiten am Montag, dem 10. August, und am Dienstag, dem 11. August, jeweils in der Zeit von 19 Uhr bis 6 Uhr, ausgeführt.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Mit Tempo Verbesserungen für Radverkehr umsetzen

Bad Honnef. Die komplette Zusammenstellung überreichten Hillebrand und Mitstreiterin Susanne Langguth jetzt im Rathaus. Gute ...

Insel Grafenwerth: Neues Grün im alten Bestand

Bad Honnef. „Wir haben in diesem Bereich diverse Ersatz- und Neupflanzungen vorgenommen“, erklärt Carolin Böhm, Leiterin ...

Bürgermeisterin Regine Kramarek von Hannover besucht Rheinbrohl

Rheinbrohl. Regine Kramarek zeigte sich von Rheinbrohl und der Umgebung sowie den touristischen Angeboten sehr angetan. Einerseits ...

Kirschblütenfest im Sonnenland weiterhin ermöglichen

Neuwied. Es wurde mit Bedauern festgestellt, dass in den letzten Jahren viele Bäume verschwunden sind, die ehemaligen Pflanzstellen, ...

Blühstreifen: Nach Mahd im Juni erblühen Wildkräuter erneut in voller Pracht

Bad Honnef. „Wir sind froh und dankbar, dass sich die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt so sehr für den Erhalt der Artenvielfalt ...

Stadtverwaltung Neuwied begrüßt Nachwuchskräfte

Neuwied. Lukas Römpler, Lisa Höfer, Marc Friebe, Jan Badinsky und Leon Schneider haben ihr duales Studium bei der Stadtverwaltung ...

Weitere Artikel


Sehr vergnüglicher „Tratsch im Treppenhaus“ in Bonefeld

Bonefeld. Meta Boldt hat ständig das Treppenhaus im Blick. So stellt sie schnell fest, dass Frau Knoop in der zweiten Etage ...

Buchtipp: „Chinas große Mauern“

Mainz. Ab 2.000 vor Christus bis in die Mitte des 17. Jahrhunderts errichteten verschiedene Herrscherhäuser neue Mauern oder ...

Fußgängerin in Engers angefahren - schwer verletzt

Engers. Eine 89-jährige Fahrerin eines PKW Peugeot 206 kam aus Richtung Bendorf kommend gefahren und übersah dabei eine 79-jährige ...

VfL-Team bei Rheinlandmeisterschaften gut platziert

Waldbreitbach. Franziska Schneider wurde Sechste in der Gesamtwertung der Frauen. Mit 41:11 Minuten stellte sie auch einen ...

Menschen mit Demenz laufen nicht weg: Sie finden nicht zurück!

Köln. Jeden Tag werden in Deutschland zwischen 200 und 300 Menschen laut Polizei vermisst gemeldet. Viele von ihnen sind ...

Westerwälder Literaturtage: Wer hat Angst vor Deutschland?

Wissen. Deutschland steckt in einem Dilemma. Allenthalben wird erwartet, dass es politische Führung übernimmt. Doch wenn ...

Werbung