Werbung

Nachricht vom 19.03.2019    

Neuwiederin Sabiha Neis als Komparsin am Tatort-Set

Sabiha Neis aus Neuwied darf exklusiv bei den Dreharbeiten zum Jubiläumsfilm von TV-Kommissarin Lena Odenthal dabei sein. Seit 30 Jahren verkörpert Ulrike Folkerts die straighte Ermittlerin. SWR3 gratuliert mit einer besonderen Programmaktion, bei der die Neuwiederin ein zweitägiges Tatort-Erlebnis gewonnen hat. Sabiha Neis konnte in der SWR3 Morningshow ein Quiz zum Tatort richtig lösen. Nun darf sie bei den Dreharbeiten an einer Szene mitwirken, die am Donnerstag, 28. März in der Nähe von Kaiserslautern gedreht wird.

Sabiha Neis aus Neuwied ist beim Jubiläumstatort dabei. Foto: privat

Neuwied. Das Tatort-Erlebnis beginnt in Baden-Baden. Gemeinsam mit weiteren SWR3 Gewinnerinnen und Gewinnern kann Neis hinter die Kulissen von SWR3 blicken und das sogenannte „Tatort-Haus“ kennenlernen. Darin befinden sich Filmkulissen für die Büros und die jeweilige Gerichtsmedizin der Tatorte Ludwigshafen, Stuttgart und Freiburg. Die Gewinner erfahren, wie ein Tatort beim SWR entsteht und besuchen den Fundus. Dann führt die Reise in die Pfalz, wo am nächsten Morgen die Dreharbeiten stattfinden. Bei einem Dinner lernt Neis die Tatort-Kommissarinnen Ulrike Folkerts, Lisa Bitter und Tatort-Redaktionsleiter Ulrich Herrmann kennen. Auch Schauspieler Ben Becker ist beim Abendessen dabei, der im Jubiläums-Tatort eine Rolle übernimmt.

Am Tatort-Set
Am nächsten Morgen bricht die Gruppe früh auf zum Set. Dann heißt es schließlich: „Kamera läuft!“. In der Szene, in der Neis mitwirkt, begibt sich das Ermittlerteam auf eine Beerdigung, bei der das ganze Dorf anwesend ist. Manche Trauergäste sind zutiefst bestürzt über den Tod des Mordopfers – manche dagegen gar nicht. Diese Gefühlsregungen müssen die Komparsen glaubhaft darstellen.

Der Jubiläums-Tatort „Die Pfalz von oben“ (AT)
Der Fall zu „Lena Odenthals 30. Geburtstag“ führt Lena Odenthal in das Polizeirevier Zarten. Ein junger Polizist ist skrupellos ermordet worden. Bei den Ermittlungen begegnet Lena Odenthal einem alten Bekannten wieder: Der Polizist Stefan Tries (Ben Becker) stand Lena vor fast dreißig Jahren bei einer Ermittlung in Zarten („Tod in Häcksler“) bei. Heute ist der gealterte Polizist Leiter der Dienststelle in Zarten und sorgt auf ganz eigene Weise für Recht und Ordnung. Die Ausstrahlung des Jubiläums-Tatorts „Die Pfalz von oben“ (AT) ist für Winter 2019 im Ersten geplant.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuwiederin Sabiha Neis als Komparsin am Tatort-Set

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 02.08.2020

Zwei BMW mit Keyless Go System geklaut

Zwei BMW mit Keyless Go System geklaut

Im Kreis Neuwied sind an diesem Wochenende zwei BMW gestohlen worden, die mit dem Keyless Go System ausgestattet sind. Die Taten ereigneten sich in Asbach und Niederrraden. Vermutlich nutzen die Täter einen technischen Trick. Die Polizei Straßenhaus bittet um Hinweise.


Region, Artikel vom 02.08.2020

Polizei Linz vermeldet 18 Ruhestörungen

Polizei Linz vermeldet 18 Ruhestörungen

Das milde Wetter in der Nacht ließ viele Bewohner am Wochenende mehr oder weniger laut feiern. Die Polizei Linz erreichten insgesamt 18 Meldungen, in denen sich Nachbarn belästigt fühlen. Darüber hinaus beschäftigten sich die Beamten mit mobilen Verkehrskontrollen und wurden mehrfach fündig.


Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Wenn diese Woche Freitag um 20.15 Uhr auf SAT1 die neue Staffel von „Promi Big Brother“ startet, wird mit Kathy Kelly (57) von der Kelly Family auch eine Sängerin aus der Verbandsgemeinde Rennerod in den kameraüberwachten Fernsehcontainer ziehen. Für die Kandidaten galt aufgrund vertraglicher Vereinbarungen bis zuletzt Stillschweigen. Seit letzten Donnerstag sind sie bereits in einem geheimen Hotel ohne Kontakt zur Außenwelt bis zum Einzug abgeschottet.


Mutter muss 29-jährigen Sohn von der Polizeiwache abholen

Am Wochenende vom 31. Juli bis 2. August ereigneten sich insgesamt 18 Verkehrsunfälle in Neuwied, bei denen eine Person leicht verletzt wurde und ein Gesamtsachschaden von rund 20.000 Euro entstand. Dies berichtet die Polizei Neuwied. Darüber hinaus gab es eine ganze Reihe von Straftaten. In einem Fall musste ein 29-Jähriger von seiner Mutter bei der Polizeiwache Neuwied abgeholt werden.


Nicole nörgelt …über feierwütige Corona-Ignoranten

GLOSSE | Also, wenn Sie mich fragen, dann sind menschliche Dummheit und Selbstgefälligkeit viel gefährlichere Viren als alles, was man einatmen oder mit Impfungen bekämpfen kann. Wenn aber beides zusammenkommt, dann dampft der Mist richtig. Dieser Tage scheinen viel zu viele Menschen Sehnsucht nach der „zweiten Welle“ zu haben. Sollen wir denen mal ein bisschen auf die Sprünge helfen? Hey, wir wollen doch alle nochmal wochenlang in der Bude festsitzen und uns gegenseitig die Ohren volljammern, was für arme Wesen wir sind und dass an allem nur die bösen, weltweiten Verschwörer schuld sind.




Aktuelle Artikel aus der Region


Insel Grafenwerth: Bau der barrierefreien und hochwasserfesten Wege fast fertig

Bad Honnef. Natur- und Landschaftsschutz sowie die Barrierefreiheit standen bei der aufwendigen Planung und dem Bau der Wege ...

Energietipp: Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage

Dierdorf. Die Heizungen verbrauchen mehr Brennstoff als nötig. Insbesondere wird nach der Umrüstung auf Brennwerttechnik ...

Polizei Linz vermeldet 18 Ruhestörungen

Unfall mit Verletzten
Bad Hönningen. Am Freitag, den 31. Juli kam es in der Bahnhofstraße in Bad Hönningen in den Nachmittagsstunden ...

Wandern mit Werner Schönhofen – neue Termine

Neuwied. Am 8. August sind die Samstagswanderer mit Werner Schönhofen wieder auf dem Rheinhöhenweg unterwegs. Vorgesehen ...

Geführte Wanderung im Brexbachtal rund um Grenzau

Höhr-Grenzhausen. Trotz des pünktlich um 11 Uhr einsetzenden Regens wollten 13 wetterfeste Menschen und ein Hund wandern. ...

Mutter muss 29-jährigen Sohn von der Polizeiwache abholen

Neuwied. Hinweise erhofft sich die Neuwieder Polizei, nachdem sich Unfallverursacher jeweils nach einem Unfall unverrichteter ...

Weitere Artikel


FWG-Liste für Gemeinderat Kleinmaischeid

Kleinmaischeid. Die Mitgliederversammlung bestimmte Ehrenmitglied Heinz Rings zum Wahlleiter. „Ich freue mich, dass wir eine ...

Die Läufer lockt es wieder auf die Straßen

Region. Das Angebot könnte kaum bunter sein: Für jeden Fitnesstand, für jedes Alter und für jeden Geschmack findet sich die ...

Abenteuer im Land der Mitternachtssonne

Dierdorf. Von Frankfurt aus ging die Reise per Flugzeug in die finnische Hauptstadt. In Helsinki angekommen wurden zunächst ...

Ausbau der Straße „Zum Stausee" bis Reithalle

Oberbieber. Diesem Standort neben dem Schwimmbad, hat der SPD Ortsverein seiner Zeit nur unter der Bedingung einer sicheren ...

Fernsehkabel fing in Poststraße Raubach Feuer

Raubach. Aus bislang unbekannten Gründen hat eine ummantelte Freileitung, die Fernsehkabel führt zwischen zwei Häusern in ...

5G-Versteigerung: IHKs fordern Gesamtstrategie zum Ausbau digitaler Infrastruktur

Koblenz. Heute (19. März) startet in Mainz die Versteigerung der 5G-Frequenzblöcke. Der ultraschnelle Mobilfunkstandard gilt ...

Werbung