Werbung

Nachricht vom 06.03.2019    

„Östlich von Eden“ – eine Ausstellung von Jaworski und Steger

„Markt 9“ ist die neue und attraktive Adresse für Kunst und Kultur in Linz am Rhein. Die Premiere bestreitet „KLIO – Zeitgenössische und historische Kunst Linz am Rhein e.V.“ mit einer Ausstellung unter dem Titel „Östlich von Eden“ mit den Künstlerinnen Halina Jaworski und Denise Steger. Die Vernissage findet am Samstag, 16. März um 15:30 Uhr statt. Die Ausstellung dauert bis zum 31. März und ist Donnerstag bis Sonntag von 16 bis 19 Uhr oder nach Vereinbarung (Telefon 02644 3171) zu besichtigen.

Ein Bild von Halina Jaworski. Foto: privat

Linz. Halina Jaworski wurde in Gdansk (Polen) geboren und studierte von 1971 bis 73 an der Kunstakademie Bezalel in Jerusalem. Nach der Übersiedlung nach Deutschland studierte sie von 1974 bis 1980 an der Kunstakademie Düsseldorf und wurde Meisterschülerin von Prof. G. Uecker. 1977 erhielt sie ein Reisestipendium nach Japan, zwei Jahre später den Preis der Kunstakademie Düsseldorf, 1984 das Stipendium des Kunstfonds Bonn und 1986 das Goslar Kaiserring-Stipendium.

Ihre Bilder wurden durch zahlreiche Galerien in Düsseldorf, Wuppertal, Amsterdam, Edinburgh, Aberdeen und Poznań vertreten. Ihre Ausstellungstätigkeit reicht von Kunstvereinen, Kulturinstituten bis zu Museen sowie weltweiten Ausstellungsbeteiligungen. „Mein künstlerisches Schaffen ist die Poesie, die unablässig nach der Harmonie sucht, nach der Einheit zweier Welten, der inneren und der äußeren; dieses Schaffen hat mich zum Pantheismus, zur eigenen Metaphysik geführt. In meinem Laboratorium der Phantasie entferne ich mich mit maximalem Bewusstsein und einem Risikogefühl von der alltäglichen Sprache, von herkömmlichen Vorstellungen, von üblichen Gemütsbewegungen und erlege mir eigen Horizonte und Perspektiven auf.“

Denise Steger wurde in Linz geboren und studierte klassischen und zeitgenössischen Tanz an der Folkwang-Hochschule in Essen sowie an renommierten französischen und amerikanischen Instituten. Sie arbeitete als freischaffende Solistin und Performance-Künstlerin in Frankreich, USA, England und Deutschland. Zusätzlich studierte sie Kunstgeschichte, Musik- und Literaturwissenschaft an der Universität Bonn, war Stipendiatin der Graduiertenförderung NRW, der Gielen-Leyendecker-Stiftung Bonn und promovierte mit Auszeichnung. 1997 erhielt sie den Kulturpreis der Pfennigsdorf-Stiftung Bonn, 2011 den Künstlerpreis „das Hungertuch“ und 2012 den Kulturpreis der Stadt Linz am Rhein. 1999 gründete sie in Linz das „Atelier Zeitgenössische Kunst und Kunstwissenschaft. Zahlreiche Ausstellungen ihrer charakteristischen Papierarbeiten und Objektsysteme führten sie durch die gesamte Republik und ins europäische Ausland, außerdem ist sie als Kuratorin und wissenschaftliche Publizistin tätig, gründete 2013 das Online-Journal „Kunst am Mittelrhein“ und 2018 den Kunstverein KLIO. Ihre Bilder und Objekte sind geprägt von langen Herstellungsprozessen, in denen Gedanken zur Zeit und Ewigkeit in Farbräumen verschmelzen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Östlich von Eden“ – eine Ausstellung von Jaworski und Steger

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Spendenaufruf: Tragischer Unfall – Vier Schwerverletzte, Baby tot

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Samstag, den 8. August kurz nach 19 Uhr auf der Autobahn A 5 in Höhe Unzhurst. Eine Familie aus Harschbach war von einer Freizeit kommend auf dem Nachhauseweg als der VW-Transporter aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam.


Im Kreis Neuwied sieben neue Corona-Fälle registriert

Aktuell befinden sich 28 Personen krankheitsbedingt in Quarantäne. Die Summe aller Fälle im Landkreis liegt nun bei 264. Landrat Achim Hallerbach ist über den Anstieg besorgt. Bei sechs Fällen besteht Zusammenhang mit einer Reiserückkehr aus Risikogebieten.


Rechtstreit in Sachen Schulhallenbad Puderbach beendet

Seit 2011 ist das Hallenbad Puderbach wegen gravierender Mängel geschlossen. Der Rechtsstreit zog sich seitdem in die Länge. Diverse Gutachten wurden erstellt, Beweisanträge oder Vorschläge unterbreitet. Mit allen verfügbaren juristischen Mitteln wurde das Verfahren in die Länge gezogen. Nun gibt es eine endgültige Einigung.


Feuerwehr VG Puderbach innerhalb 12 Stunden drei Mal gefordert

Der erste Einsatz war am Dienstagabend in Urbach, dort war ein Keller durch Starkregen vollgelaufen. Weiter ging es direkt am heutigen Morgen mit der Unterstützung des Rettungsdienstes. Kaum war der Einsatz abgearbeitet, stand schon der nächste Auftrag an. Bei Woldert gab es durch abgeknickte und abgerissene dicke Äste Gefahr für den Verkehr auf der dortigen Kreisstraße.


Haben Fahrzeuge auf B 9 und B 256 Rennen gefahren? - Zeugen gesucht

Am 12. August gegen 17 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei Neuwied, dass er hinter einer größeren Gruppe von Fahrzeugen herfahre, die sich offenbar ein Rennen liefern.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Jacqueline Feldmann kommt ins Bootshaus Neuwied

Neuwied. Wahrscheinlich würde Jacqueline Feldmann noch immer gemütlich auf einer Wiese liegen mit einem Tetra Pak unterm ...

In der Römer-Welt werden Glasperlen hergestellt

Rheinbrohl. Die im Mai gebauten Perlenöfen kommen am Glasperlen-Thementag am Sonntag, 30. August so richtig zum Einsatz. ...

Buchtipp: „Der Raufbold“ von Rainer Nahrendorf

Dierdorf. „Hass-Liebe“ ist die treffende Bezeichnung, die genauso für Bettina Boemanns Beziehung steht zu ihrem Lieblingsgockel ...

Band "BluesAffair" kommt ins Bootshaus Neuwied

Neuwied. "BluesAffair" sind erfahrene Musiker aus dem Großraum Koblenz, die mit großer Spielfreude den unverfälschten, ehrlichen ...

Rainer in Rommersdorf: „Für mich ist Karneval mein Leben“

Neuwied-Rommersdorf. Im malerischen Pfortenhof der Abtei Rommersdorf konnten am 4. August rund 80 Zuschauer die Premiere ...

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Waldbreitbach. Am 15. und 16. August wird es einen gemütlichen Biergarten mit verschiedenen Livemusikern und „Wiedklang“ ...

Weitere Artikel


Let´s talk about Europe! Pulse of Europe Neuwied lädt zum Bürgerdialog

Neuwied. Der französische Staatpräsident Emmanuel Macron hat in einem erneuten Aufruf an alle Bürger in der EU für einen ...

Feuerwerk der guten Laune bei Engerser Elisabeth-Frauen

Engers. Nach der Begrüßung durch Brigitte Hahn und dem obligatorischen Kaffee und Kuchen startete das mehr als vierstündige ...

Umweltbewusstes Plastikfasten vom 6. März bis 14. April

Region. 14 Millionen Tonnen, die jährlich allein in Deutschland verbraucht werden, sind ökologischer Wahnsinn. Wenn der nächste ...

Pralinen selbst herstellen mit Neuwieder Fachfrau

Neuwied. Neumann weiß: Ein Pralinen-Workshop macht nicht nur Spaß, er ist auch noch lehrreich. So vermittelt die Expertin ...

Sperrungen der Anschlussstellen Bendorf (A 48) und Ransbach-Baumbach (A 3)

Bendorf. Im Hinblick auf die bevorstehende Sanierung der Rheinbrücke Bendorf sind auf Höhe der Anschlussstelle Bendorf (A ...

Bären wollen noch keine Sommerpause

Neuwied. Wenige Minuten nach der Schlusssirene des zweiten Play-off-Halbfinales gegen den Herforder EV, als sich die Gastgeber ...

Werbung