Werbung

Nachricht vom 02.03.2019    

SPD Dierdorf stellt Holger Kern als Stadtbürgermeister-Kandidaten

Für die Kommunalwahl am 26. Mai hat die Dierdorfer SPD einen eigenen Kandidaten für das Amt des Stadtbürgermeisters aufgestellt. Holger Kern ist bereits seit 2015 Mitglied im Stadtrat. Der Journalist und Integrationshelfer in einem Jobcenter-Jugendprojekt bringt vielfältige Erfahrungen in der Kommunal- und Wirtschaftspolitik mit und ist in der Region gut vernetzt.

Die Kandidaten der SPD Dierdorf. Foto: privat

Dierdorf. "Ich bin hier groß geworden. Dierdorf war und ist meine Heimat. Die Stadt, zusammen mit den Stadtteilen Wienau, Giershofen, Elgert und Brückrachdorf hat ein großes Potenzial. Wir müssen es besser nutzen. Die Vereine spielen dabei eine große Rolle", sagt Holger Kern zu seiner Kandidatur.

Kern war mehrere Jahre Sprecher der Handwerkskammer Koblenz, Wirtschafts- und Lokalredakteur der hiesigen Regionalzeitung und hat in Dierdorf zwei Lokalzeitungen gegründet. Der 57-Jährige hat in Dierdorf Abitur gemacht, in Bonn Politikwissenschaft studiert und lebt mit seiner Frau und zwei erwachsenen Kindern im Dierdorfer Stadtteil Brückrachdorf. Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins und die SPD-Stadtratsmitglieder waren in der Versammlung im Dierdorfer "Waldhotel" einstimmig der Meinung, dass aufgrund der Erfahrungen in den vergangenen fünf Jahren Stadtratsarbeit neuer Schwung an der Stadtspitze erforderlich ist.

In der Versammlung nominierten die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Dierdorf auch ihre Kandidaten für die Stadtratswahl am 26. Mai. Nach einem kurzen Rückblick der Ortsvereinsvorsitzenden Cécile Kroppach auf die in den vergangenen fünf Jahren geleistete Ratsarbeit, stellten sich die Kandidaten den Anwesenden vor und es wurden die Grundsätze für die Arbeit in der kommenden Wahlperiode besprochen. Die Liste beinhaltet einen hohen Frauenanteil und setzt bewusst auf junge Kandidaten auf den vorderen, aussichtsreichen Listenplätzen.

Die Stadtratskandidaten sind:
Holger Kern (Dierdorf-Brückrachdorf),
Cécile Kroppach (Dierdorf-Stadt),
Ralf Falatik (Dierdorf-Wienau),
Jill Schuto (Dierdorf-Stadt),
Jannik Polke (Dierdorf-Stadt),
Kamilla Paterek-Riedrich (Dierdorf-Stadt),
Hans-Peter Hümmerich (Dierdorf-Giershofen),
Annelie Eichhorn (Dierdorf-Brückrachdorf),
Wolfgang Jung (Dierdorf-Wienau),
Andrea Theisen-Welsch (Dierdorf-Stadt),
Alfred Rättig (Dierdorf-Stadt),
Barbara Hienzsch (Dierdorf-Stadt),
Oliver Welsch (Dierdorf-Stadt),
Benedikt Marker (Dierdorf-Stadt),
Yannik Willers (Dierdorf-Brückrachdorf).

Die Gewählten erklärten ihre Entschlossenheit, im engen Kontakt mit den Menschen in Dierdorf für eine gute, dynamische Entwicklung der Stadt zu sorgen. Probleme sollen angesprochen und im Einvernehmen mit den Beteiligten gelöst werden. Man war sich einig: „Wir wollen wissen, wo der Schuh drückt und uns für Verbesserungen einsetzen! Leere Versprechungen um damit Stimmen zu fangen werden wir nicht machen!“ Generationenübergreifend sollen Ideen und Konzepte für eine gute Entwicklung der Stadt erarbeitet und umgesetzt werden. Der Tenor war: "Dierdorf hat Stärken, die mehr in den Vordergrund gerückt werden müssen!"

Alle, die Interesse an einer Mitarbeit im Team der Dierdorfer Stadt-SPD haben, sind herzlich willkommen, mit den Stadtratskandidaten und später den Stadtratsmitgliedern in Kontakt zu treten.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD Dierdorf stellt Holger Kern als Stadtbürgermeister-Kandidaten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Weitere einschränkende Maßnahmen für den Kreis Neuwied

Am Donnerstag sind 21 neue Fälle registriert worden. Die Summe aller Fälle steigt auf 717 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 50,3. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Straßenbauarbeiten im Kreis bringen Beeinträchtigungen

Im Auftrag des Landesbetriebes Mobilität Cochem-Koblenz werden im Kreis Neuwied in den nächsten Wochen zahlreiche Straßenabschnitte mit Fräse und Asphaltfertiger instandgesetzt. Betroffen sind folgende Straßen: L267 / K62 / K67 / K69 / K124 / K148.


Region, Artikel vom 22.10.2020

L 265 bekommt Betonrandbalken bei Linkenbach

L 265 bekommt Betonrandbalken bei Linkenbach

Das Land Rheinland- Pfalz, vertreten durch den Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz, baut an der L 265 zwischen der L 266 und der Ortslage Linkenbach mehrere Betonrandbalken an den vorhandenen Straßenkörper an.


Wirtschaft, Artikel vom 22.10.2020

Coronahilfe der SWN für Vereine wird ausgezahlt

Coronahilfe der SWN für Vereine wird ausgezahlt

Die Coronakrise hat bei vielen Vereinen tiefe Löcher in die Kasse gerissen. Abgesagte Veranstaltungen, Basare, Feste und fehlende Mieteinnahmen sowie Sportvereine, die gar nicht oder nur vor leeren Zuschauerrängen ihre Spiele und Wettkämpfe austragen konnten.


30 Jahre Theatergruppe Inflagranti: Spiel, Spaß, Spenden für Rommersdorf

Unter Berücksichtigung der AHA-Regeln, haben im September insgesamt 700 Zuschauer den spontan entstandenen Nonsens-Abend der Theatergruppe Inflagranti in der Abtei Rommersdorf besucht und sich mit einer Spende für die Abtei in Höhe von 2.500 Euro bedankt.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Jugendbeirat macht sich stark für Klimaschutz

Neuwied. Diese Frage hat das Gremium auf seiner „1. Klimakonferenz des Jugendbeirats“ gemeinsam mit Neuwieder Jugendlichen ...

FDP fordert Verbundbewerbung zur Landesgartenschau 2026

Bad Hönningen. Die ehemals touristischen Hochburgen entlang der Rheinschiene des Kreises Neuwied haben über die vergangenen ...

Corona-Hotline-Helfern gedankt

Neuwied. Die Aufgabe der Helfer bestand vor allem darin, telefonisch hinsichtlich der Untersuchung durch die Fieberambulanz ...

Kreis Neuwied saniert die K 55 bis zur NRW-Landesgrenze

Buchholz. In der aktuellen Zustandserfassung weisen 96 Prozent der Ausbaustrecke nach dem Notensystem für die Bewertung von ...

Interkommunales Gewerbegebiet in zentraler Lage geplant

Linkenbach/Oberraden. Vor Ort erläuterten die Kommunalpolitiker ihrem Abgeordneten die Planungsabsichten und den aktuellen ...

Puls of Europe Neuwied demonstriert am Samstag

Neuwied. Der Veranstalter freut sich zwei hochkarätige Fachleute präsentieren zu können. Es informieren und diskutieren der ...

Weitere Artikel


Kitas erhalten 328.700 Euro zur Sprachförderung

Neuwied. Das Land gibt den Kommunen daher in zwei Jahren zusammengerechnet 13 Millionen Euro. Weitere 500.000 Euro werden ...

Karnevalsumzug des KC Weeste Näh in Oberhonnefeld

Oberhonnefeld-Gierend. Mit etlichen befreundeten Vereinen aus der Nachbarschaft zogen die Oberhonnefelder Narren des Karnevalclubs ...

Altes Spritzenhaus Dierdorf-Giershofen - FWG fragt

Giershofen. Wir haben diesbezüglich bei der Stadt Dierdorf nachgefragt. Von dort ist zu hören, dass die Verbandsgemeinde-Verwaltung ...

Kreis und Barmer Neuwied nutzen Chancen des Präventionsgesetzes

Neuwied. Das Gesetz bezieht sich explizit auf alle Altersgruppen und umfasst viele Lebensbereiche. „Es ist sehr positiv zu ...

Puderbach gewinnt im Wettbewerb zur Familieninitiative

Puderbach. Inzwischen stehen die Siegerinnen und Sieger des Wettbewerbs fest, bei dem 13 Projektbewerbungen aus zwölf verschiedenen ...

Kreativ-Werkstatt: Objekte mit Mosaiken verzieren

Neuwied. Dazu lädt die Kreativ-Werkstatt Mädchen und Jungen für Donnerstag, 14. März, von 16 bis 18 Uhr in das Stadtteilbüro ...

Werbung