Werbung

Nachricht vom 24.02.2019    

Straftaten und Körperverletzungen beschäftigt Polizei Neuwied

Im Zuständigkeitsbereich der Neuwieder Polizei kam es am Wochenende vom 22. bis 24. Februar zu einer ganzen Reihe von Straftaten mit denen sich die Beamten beschäftigen mussten. Zum Teil werden noch Zeugen gesucht, die Hinweise auf die Täter geben können. Schlimm war, dass ein Kinder-Notfallkoffer aus einem Rettungswagen entwendet wurde.

Symbolfoto

Sachbeschädigung
Hinweise erhofft sich die Neuwieder Polizei, nachdem Unbekannte in der Nacht zum Freitag an der Raiffeisenschule scheinbar ihre künstlerischen Fähigkeiten ausprobierten und an mehreren Gebäudeteilen Graffitis aufsprühten.

Ehestreit
Am Freitagmorgen kam es gegen 8 Uhr „Am Klärwerk“ zu einem Streit zwischen einem Ehepaar, in dessen Verlauf der 25-jährige Ehemann seine Frau geschlagen und gewürgt haben soll. Der Ehemann wurde der Wohnung verwiesen, ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet und eine Gewaltschutzanordnung erlassen.

Versuchte Erpressung
Der Email-Account eines 60-jährigen Mannes aus der Burgtorstraße wurde offensichtlich Anfang des Monats gehackt. Nunmehr erhielt der Mann eine Aufforderung in englischer Sprache, er solle einen Geldbetrag in Form von Bitcoins zahlen, ansonsten würde man "belastendes Material" an alle seine Email-Kontakte versenden, welches angeblich durch eine Webcam aufgenommen worden sei. Der Mann erstattete Strafanzeige.

Fahrraddiebstahl
Am Freitagmorgen wurde in der Mühlwerthstraße ein schwarzes Herrenmountainbike der Marke Carver gestohlen.

Handy gestohlen
In der Heddesdorfer Straße wurde einer 15-Jährigen am Freitagnachmittag in einer Jugendeinrichtung ein I-Phone 7 und Bargeld gestohlen.

Beleidigung
Nachdem am Freitagabend gegen 18:15 Uhr eine Frau auf der Friedrich-Rech-Straße ihren PKW abrupt abbremsen musste, weil zwei Jugendliche die Straße unverhofft überquerten, fragte die Frau die beiden, was los sei. Daraufhin wird sie von einem der beiden beleidigt.

Kinder-Notfallkoffer aus Rettungswagen entwendet

In der Zeit von Montag bis Donnerstag wurde aus einem Rettungswagen ein Kinder-Notfallkoffer entwendet, der dann von einer Krankenschwester vor dem Schwesternwohnheim des Marienhausklinikums Neuwied aufgefunden wurde. Der Koffer lag in einem Gebüsch, der Inhalt verstreut daneben. Der oder die Täter hatten es offensichtlich auf einige Spritzen und Kanülen abgesehen.

Raubdelikt - Zeugen gesucht
Am Freitagabend gegen 23:15 Uhr entrissen zwei bislang Unbekannte einer 36-jährigen Frau in der Alleestraße die Handtasche. Einer der Täter schlug die Frau auf den Hinterkopf und anschließend entrissen beide Täter der Frau ihre über der Schulter getragene Handtasche. Einer der Täter öffnete die Handtasche und nahm das Bargeld aus der dort deponierten Geldbörse, während der andere Täter die Frau festhielt. Beide Männer waren etwa 1,80 Meter groß, schlank und dunkel bekleidet; einer der beiden trug eine dunkle Base-Cap. Während der Tat sprachen beide Täter kein Wort. Die Polizei Neuwied sucht Zeugen.

PKW-Aufbruch
Ebenfalls Hinweise erhofft sich die Neuwieder Polizei, nachdem bislang Unbekannte in der Nacht zum Samstag im Sandkauler Weg einen dort abgestellten grauen 7er BMW aufbrachen. Nachdem die Seitenscheibe an der hinteren, linken Tür eingeschlagen wurde, entwendete man Navigationsgerät, Radio und Bordcomputer.

Streit im Taxi
Am Sonntagmorgen gegen 1.40 Uhr fing ein 36-jähriger stark alkoholisierter Mann in der Dr.-Karl-Carstens-Straße einen Streit mit einem Taxifahrer an. Er wollte die Fahrtkosten nicht bezahlen, bedrohte den Taxifahrer, schlug und trat diesen. Nachdem die Polizei erschien, landete der Streithahn in einer Zelle; es wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Der Taxifahrer erlitt Prellungen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Weitere Corona-Ambulanz kommt die in VG Puderbach

Derzeit sind im Landkreis Neuwied 161 Fälle einer Corona-Infektion beim Gesundheitsamt registriert, darunter zwei Todesfälle. Das Netzwerk der Corona-Ambulanzen erweitert sich um einen Standort in der Verbandsgemeinde Puderbach.


Geschäfte werden an Sonn- und Feiertagen wieder zu bleiben

Wie wir aus gut unterrichteten Kreisen erfahren haben, plant die Landesregierung Rheinland-Pfalz, dass die Geschäfte an Sonn- und Feiertagen wieder geschlossen bleiben. Die aktuelle Landesverordnung soll bereits in den kommenden Tagen entsprechend geändert werden und schon für die Osterfeiertage gelten.


Service mit Sicherheitsabstand in St. Clemens Dierdorf

Auch wenn in Zeiten der Corona-Pandemie keine öffentlichen Gottesdienste gefeiert werden können, so ist doch das katholische Brauchtum ungebrochen lebendig. Dazu gehört auch der Ritus der Palmzweige zu Palmsonntag. Die katholische Kirche St. Clemens Dierdorf ist für das persönliche Gebet täglich geöffnet.


Kommt Fußgänger- und Radfahrerbrücke zwischen Erpel und Remagen?

Die Online-Befragung wurde mit großem positivem Feedback beendet. „Gratulation!“ – so Prof. Dr. Holger J. Schmidt, Professor an der Koblenzer University of Applied Sciences. Die ersten Zahlen, die er dem Unkeler Verbandsbürgermeister Karsten Fehr und seinem Remagener Amtskollegen Björn Ingendahl nach Abschluss der einmonatigen Online-Befragung mitteilte, waren mehr als positiv.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Heute Nacht in den Supermond schauen

Heute Nacht in den Supermond schauen

Heute können Sie ein besonderes Himmelsspektakel bestaunen: den sogenannten Supermond. Ein Supermond ist der Vollmond am erdnächsten Punkt seiner elliptischen Bahn. Er erscheint dadurch besonders groß und hell. Der hellste Supermond des Jahres 2020 ist in der kommenden Nacht vom 7. auf den 8. April zu beobachten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Heute Nacht in den Supermond schauen

Region. Supermond klingt magisch. Doch der Begriff beschreibt umgangssprachlich den Zeitpunkt, wenn ein Vollmond der Erde ...

Hilfe für Wald: Jagdpächter können Antrag auf früheren Jagdbeginn stellen

Region. Der Landesbetrieb Landesforsten Rheinland-Pfalz will den Wald vor den Folgen des Klimawandels schützen. Daher hat ...

Service mit Sicherheitsabstand in St. Clemens Dierdorf

Dierdorf. Das katholische Pfarramt hat als besonderen Service gesegnete Palmzweige und gesegnete Kerzen für das Hausgebet ...

Weitere Corona-Ambulanz kommt die in VG Puderbach

Puderbach. „Ich bin froh, dass wir unser Netzwerk weiter ausbauen können und die niedergelassenen Ärzte im Raum Puderbach ...

Stefanie Hubig: Sieben Millionen Euro für Schulsozialarbeit

Region. Die Mittel fließen an allgemeinbildende Schulen, die den Abschluss der Berufsreife anbieten, also Realschulen plus, ...

Trotz Corona-Krise: Stadtverwaltung Neuwied weiter sehr aktiv

Neuwied. Krisenbewältigung im Rathaus: „Trotz eingeschränktem Publikumsverkehr bleibt eine Menge an Arbeit zu erledigen“, ...

Weitere Artikel


SPD hat die Kandidaten für den VG-Rat Dierdorf nominiert

Großmaischeid/Dierdorf. Geschlossen und hoch motiviert wollen die Kandidaten und ihre Unterstützer in den kommenden Wochen ...

Kardinal Höffner: Förderverein erinnert an großen Horhausener

Horhausen. Auf Kontinuität setzen die Mitglieder des Fördervereins zum Gedenken an Joseph Kardinal Höffner. In der Mitgliederversammlung ...

WC Friedhof Oberbieber: Der lange Weg zur Barrierefreiheit

Oberbieber. „Aber mit der Umsetzung sind wir nun sehr zufrieden. Man kann hier wirklich sagen, was lange währt, wird endlich ...

Polizei Neuwied sucht bei vier Unfallfluchten Zeugen

Neuwied. Hinweise erhofft sich die Polizei in Neuwied bei einer Reihe von Unfallfluchten. Nachdem am Freitagmittag gegen ...

„AK ladies open“: Van der Hoeks Netzroller entscheidet das Finale

Altenkirchen. Der letzte Ball des Doppelendspiels von Altenkirchen passte symbolisch für die komplette Begegnung ganz knapp ...

Landtagsfraktionen fordern geschlossen alternative Bahntrasse

Region. Der Güterverkehr ist schon heute für die Menschen im engen Rheintal eine ständige rund um die Uhr anhaltende unerträgliche ...

Werbung