Werbung

Nachricht vom 11.02.2019    

VdK Horhausen-Oberlahr: Neujahrsempfang zum 70. Geburtstag

Zum Neujahrsempfang hatte der VdK-Ortsverband Horhausen-Oberlahr ins Kaplan-Dasbach-Haus eingeladen. Und viele waren der Einladung gefolgt. Gleichzeitig wurde der 70. Geburtstag des Vereins gefeiert. Nur drei Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg wurde in Horhausen 1948 der VdK-Ortsverband gegründet. 2009 erfolgte der Zusammenschluss mit dem VdK in Oberlahr.

Auftritt der Großen Funkengarde aus Willroth beim VdK-Jubiläum. (Foto: VdK Ortsverband Horhausen-Oberlahr)

Horhausen. Zum Neujahrsempfang hatte der VdK-Ortsverband Horhausen-Oberlahr ins Kaplan-Dasbach-Haus eingeladen. Und viele waren der Einladung gefolgt. Darüber freute sich nicht nur VdK-Ortsverbands-Chef Cornelius Seliger, sondern der gesamte Vorstand. In seiner Begrüßungsansprache wünschte Seliger allen ein gutes neues Jahr mit viel Gesundheit. Er stellte den Nachmittag unter das Motto: „Lasst uns fröhlich sein und für einige Stunden den Alltag vergessen.“ Eingebunden in diesem bunten Nachmittag war das 70-jährige Bestehen des Ortsverbands Horhausen. Zu den Feierlichkeiten konnte Vorsitzender Seliger den Kreisvorsitzenden Erhard Lichtenthäler sowie den Kreisgeschäftsführer Thomas Roos aus der Geschäftsstelle Altenkirchen begrüßen. Grußworte und Glückwünsche überbrachten Kreisbeigeordneter Klaus Schneider. Altenkirchens Bürgermeister Fred Jüngerich, Beigeordneter Manfred Maurer für die Verbandsgemeinde Flammersfeld, die Ortsbürgermeister des Kirchspiels Horhausen sowie die Vorsitzende des Nachbarortsverbands Flammersfeld-Mehren, Therese Fiedler.

Rund 450 Mitglieder im Ortsverband
Nur drei Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg wurde in Horhausen 1948 der VdK-Ortsverband gegründet. Ein Mann der ersten Stunde, der aus gesundheitlichen Gründen an der Teilnahme der Feier verhindert war, ist Alfons Becker aus Horhausen. Ihm wird noch die Ehrenurkunde und die Goldene Nadel überreicht. Kornelius Seliger, der den Ortsverband seit 2003 leitet, erinnerte auch daran, dass sich im Jahre 2009 der Ortsverband Horhausen und der Ortsverband Oberlahr zusammengeschlossen haben. Gleichzeitig dankte Kornelius Seliger allen, die sich in den sieben Jahrzehnten für das Wohl der Menschen im Ortsverband engagiert haben. Wie der VdK-Kreisvorsitzende Erhard Lichtenthäler informierte, gehören dem VdK-Landesverband aktuell 28 Kreisverbände und 750 Ortsverbände an. Der Ortsverband Horhausen-Oberlahr zählt rund 450 Mitglieder.

Buntes Programm sorgte für beste Unterhaltung
Nach Kaffee und Kuchen startete ein buntes Rahmenprogramm. Für die musikalische Begleitung an diesem Nachmittag sorgte Adi Krumscheid aus Neustadt. Erfolgreiche Auftritte hatten wieder die Jugendtanzgruppe aus Willroth sowie die Große Funkengarde aus Willroth. Der MGV Horhausen sowie das Panikorchester brachten jeweils ein Ständchen. Sketche und Vorträge wurden von Maria Buhr, Franz Albert Heidt (beide aus Obersteinebach) sowie von Dagmar Poster (Güllesheim), Ingrid Heller (Obersteinebach) und Helmut Schmidt (Güllesheim) dargeboten. Das begeisterte Publikum dankte allen mit lang anhaltendem Beifall. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: VdK Horhausen-Oberlahr: Neujahrsempfang zum 70. Geburtstag

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Reiserückkehrer haben drei Kontaktpersonen angesteckt

Bis Freitagabend (7. August) wurde im Kreis Neuwied drei weitere neue Corona-Fälle registriert. Die Summe aller Fälle liegt bei 251. Bei der Kita Erpel gibt es bisher gute Nachrichten. Es wurde keine neue Ansteckung registriert, es stehen aber noch Testergebnisse aus.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.


Ohne Führerschein unterwegs - Mercedes SLK eingezogen

Die Polizei Linz hatte den Fahrer eines Mercedes SLK kontrolliert. Ihm war der Führerschein bereits wegen Trunkenheit entzogen worden. Jetzt hat die Polizei auch sein Fahrzeug sichergestellt. Weiterhin stellten die Beamten noch einen LKW-Fahrer unter Drogen und einen PKW-Fahrer unter Alkohol fest. Beide sind ihren Führerschein los.


Mähdrescher setzt Feld am Ortsrand von Giershofen in Brand

VIDEO | Die Feuerwehren Dierdorf und Großmaischeid wurden am heutigen Freitag gegen 15.15 Uhr von der Leitstelle Montabaur zu einem großen Flächenbrand nahe einem Aussiedlerhof bei Dierdorf-Giershofen alarmiert. Dort war bei Erntearbeiten ein Feld in Brand geraten.


Bürgermeisterin Regine Kramarek von Hannover besucht Rheinbrohl

Am vergangenen Wochenende empfing der erste Beigeordnete von Rheinbrohl Jan Ermtraud seine großstädtische Kollegin, die Bürgermeisterin von Hannover Regine Kramarek (Bündnis90/Die Grünen). Sie war mit dem gebürtigen Rheinbrohler Marjan Lucic in der Mittelrhein-Region unterwegs.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Urbacher Krokodil ist aus der Quarantäne zurück

Urbach. „1999 haben wir auf unserer Fahrt durch den Canal du Midi an einer Schleuse solch ein Krokodil entdeckt.“, erzählt ...

Rheinbrohl spielt Tennis - Aktionstag

Rheinbrohl. Den Besuchern wird auf der Vereinsanlage ein ebenso umfangreiches wie attraktives Tennis-Programm zum Zuschauen ...

Puderbacher Ausdauersportler absolvierten „Alpencross-Challenge“

Puderbach. Schnell bot sich daher als ideale Lösung eine Alpenüberquerung mit dem Mountainbike an. Die fahrtechnisch wie ...

Schützengilde Raubach gedenkt den Verstorbenen

Raubach. Die Schützengilde Raubach 1951 e.V. hat es sich nicht nehmen lassen, am eigentlichen Schützenfestsonntag den Opfern ...

Wandern auf dem „Wäller Schnippel“ bei Arzbach

Neuwied. Ab dem Kirmesplatz (Dorfmitte) und bei herrlichem Wanderwetter erlebten die Wanderfreunde einige High Lights auf ...

Neues von den Bad Honnefer Funkamateuren

Bad Honnef. Weit über die Hälfte der funkenden Mitglieder nahmen an diesen Funkrunden teil. Seit dem 22. Juni finden die ...

Weitere Artikel


Bären kommen mit einem 8:0-Sieg aus Lauterbach zurück

Neuwied. Nur Hauptrunden-Meister Hamm blieb in den 36 absolvierten Partien häufiger ohne Gegentor. Dieses zu Null verdiente ...

Deichstadtvolleys können im Allgäu nicht punkten

Sonthofen/Neuwied. „Der Unterschied an diesem Abend war: Wir hatten nicht unseren besten Tag, die Gastgeberinnen dagegen ...

Feuerwehr Raubach traf sich zur Jahresversammlung

Raubach. Wehrführer Runkel ließ kurz das Jahr 2018 revuepassieren. Es wurde durch 34 Einsätzen, fünf Absicherungen und 14 ...

EHC „Die Bären" 2016 und Benske trennen sich

Neuwied. „In den vergangenen Wochen stellten Mannschaft, Vorstand und Trainer gleichermaßen leider fest, dass sich Spieler ...

Blasorchester Maischeid und Stebach übergibt Spende

Dierdorf. Der Volksbund präsentierte im evangelischen Gemeindehaus eine Ausstellung zum Thema "Krieg und Menschenrechte", ...

Mitgliederehrung bei der CDU Heimbach-Weis/Block

Heimbach-Weis. Blank dankte den treuen Mitgliedern, die eine beachtliche Zahl an Mitgliedsjahren zusammen bekommen haben. ...

Werbung