Werbung

Nachricht vom 14.01.2019    

Deichstadtvolleys glückt die Revanche gegen die Roten Raben

Das wird langsam unheimlich. Mit einem Fünf-Satz-Sieg starteten die Neuwieder Zweitligadamen in das neue Jahr und bei diesem fünften Erfolg hintereinander knackten die Mädels vom Trainerduo Bernd Werscheck und Ralf Monschauer mal gerade so „nebenbei“ zwei Serien.

Foto: Verein

Vilsbiburg/Neuwied. Zum ersten war dieses 3:2(19:25, 25:22, 22;25, 25:17, 15:12) in der Vilsbiburger Ballsporthalle der erste Sieg im vierten Anlauf bei den Roten Raben II und zum zweiten brachte der VCN den Gastgeberinnen nach deren sechs Tiebreak-Erfolgen zuvor die erste Niederlage in der Verlängerung bei. „Wie wir uns nach dem 1:2- Satzrückstand noch einmal zurück gekämpft haben, war schon aller Ehren wert“, konnte Coach Werscheck einen gewissen Stolz über die vollbrachte Tat seiner Mannschaft nicht verbergen. Die musste schließlich erst einmal eine beschwerliche Anreise, die am Sonntagmorgen um fünf Uhr begann, und etwas mehr als sechs Stunden dauerte aus den „Klamotten“ kriegen.

Die Anspannung merkte man dem Team trotzt eines recht guten Starts im ersten Satz noch an. Beim Stand von 14:11 zu ihren Gunsten verspielten die Neuwiederinnen diese Führung und die Roten Raben schafften noch das 1:0. Knapp hundert Zuschauer, unter ihnen eine stattliche Anzahl Fans aus der Deichstadt, machten mächtig Radau. Der zweite Satz sah Neuwied endlich im Vorwärtsgang. Bis zum 11:11 war es eng. Danach errangen die Gäste eine Führung, die sie bis zum Satzende nicht mehr hergaben.

Vilsbiburg II und Neuwied lieferten sich auch im dritten Durchgang eine bemerkenswerte Spitzenpartie auf hohem Niveau mit einer Menge spannender Ballwechsel. Die Roten Raben schienen nun ihre Heimstärke auszuspielen und hatten nach dem Gewinn des 3. Satzes alle Trümpfe in der Hand. Doch wieder einmal steigerten sich die Deichstadtvolleys überragend, auch wenn nicht alles optimal verlief. Die Floskel „über den Kampf ins Spiel finden“ beherzigte der VCN eindrucksvoll. Kapitänin Sarah Funk setzte ihre Mitspielerinnen variabel ein, Maike Henning, Lilli Werscheck und Sarah Kamarah punkteten sicher und kraftvoll.

Mit einer stark verbesserten Annahme, einer nie aufgebenden Feldabwehr und ein paar überraschenden Spielzügen kaufte das Werscheck- Team jetzt den bayrischen Mädels eindeutig den Schneid ab. Lena Overländer, Jule Hellmann, Libera Sara Vieten, Hanna Dücking und Laura Hammes hatten allesamt ihren Anteil am 2:2- Satzausgleich, der gleichzeitig die Entscheidung im Tiebreak zur Folge hatte. Den beendeten die Mädels vom Rhein mit 15:12 und blieben damit weiter in einer überragenden Erfolgsspur.

Die nächste schwere Aufgabe wartet schon. Noch einmal geht es am kommenden Wochenende in die unmittelbare Nähe der bayrischen Landeshauptstadt zum SV Lohhof. Auch der derzeitige Tabellenfünfte ist in eigener Halle eine Macht und hat nur gegen Meister VC Offenburg am vergangenen Wochenende erstmals vor eigenem Publikum verloren.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Deichstadtvolleys glückt die Revanche gegen die Roten Raben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 04.06.2020

Illegales Straßenrennen durch Innenstadt Neuwied

Illegales Straßenrennen durch Innenstadt Neuwied

Am 3. Juni, gegen 19 Uhr ereignete sich laut Zeugenaussagen in der Innenstadt von Neuwied ein illegales Autorennen mit drei beteiligten Fahrzeugen. Hierbei befuhren die Fahrzeuge mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit zunächst die Schloßstraße, bogen dann in die Kirchstraße ein und setzten ihre Fahrt in der Marktstraße fort.


Warnhinweis - Hund möglicherweise durch Köder vergiftet

Am 2. Juni erhielt die Polizeiinspektion Straßenhaus Kenntnis über eine mögliche Vergiftung eines Hundes. Der Vorfall ereignete sich am 22. Mai in Asbach. Eine Blutuntersuchung ergaben Hinweise auf Vergiftung.


Sport, Artikel vom 04.06.2020

Meghan Barthel sagt dem VC Neuwied ab

Meghan Barthel sagt dem VC Neuwied ab

2. Volleyball Bundesliga Süd Frauen: Sehr groß war die Enttäuschung bei den VCN-Verantwortlichen, als die 20-jährige Zuspielerin aus Dresden nun ihr Engagement für den Neuwieder Zweitligisten in der Spielzeit 2020/21 zurückgezogen hat. Die Zuspielerin wechselt zum Erstligisten SWE Erfurt.


Flammeninferno in Diez – 650 Feuerwehrleute im Großeinsatz

VIDEO | Am Mittwochabend, 3. Juni kurz nach 20 Uhr ist eine Papierrecyclingfirma im Diezer Industriegebiet in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich sehr rasch über fast das gesamte Areal aus. Auch Feuerwehren aus den Kreisen Neuwied und Westerwald kamen zum Einsatz.


„Wäller Autokino“ in Altenkirchen offiziell eröffnet

Der Startschuss für das „Wäller Autokino“ ist offiziell gefallen: Am Donnerstagabend (4. Juni) hat VG-Bürgermeister Fred Jüngerich den Reigen der Veranstaltungen in den kommenden vier Wochen mit der Unterstützung zahlreicher Vertreter aus der kommunalen Politik sowie Professor Dr. Jürgen Hardeck, Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des Kultursommers, eröffnet.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Meghan Barthel sagt dem VC Neuwied ab

Neuwied. Noch Tage zuvor hatte die gebürtige Dresdnerin dem VCN-Vorstand ihrer Zusage für die neue Saison gegeben. "Das war ...

Lena Hoffmann bleibt ebenfalls beim VC Neuwied

Neuwied. Die 22-Jährige geht somit in ihr zweites Jahr beim VC Neuwied`77. Die angehende Verwaltungsinspektorin ist eigentlich ...

Kaiserbergstadion Linz erstrahlt in neuem Glanz

Linz. Nach 17 Jahren Spielbetrieb sei die Kunstrasenfläche im schlechten Zustand gewesen und habe den Spielen alles andere ...

VC Neuwied vermeldet weitere Entscheidungen

Neuwied. Das Spielerinnen-Karussell bei den Deichstadtvolleys geht in die zweite Runde: Nachdem mit Sarah Kamarah und Lisa ...

SG Ellingen II präsentiert erste Neuzugänge

Straßenhaus. Mit Florian Raasch konnten Trainer Michael Pieta und Claudio Schmitz aus der sportlichen Führung einen "verlorenen ...

Corona und wie es mit dem Fußball weitergeht in Ellingen

Straßenhaus. Das Positive zuerst, der Verein ist solide aufgestellt und wird auch durch die jetzt schon zehn Wochen anhaltende ...

Weitere Artikel


Martin Hahn: Ist Gestank aus dem Distelfeld Geschichte?

Neuwied. Gemeinsam mit Conrad Lunar (SPD) kämpft Hahn seit mehr als einem halben Jahr an der Spitze zahlreicher Bürger der ...

Mannschaftssieg beim Bezirkscross Mädchen U10 geht an VfL Waldbreitbach

Waldbreitbach. Im Schülerlauf über 1.150 Meter beeindruckte Levi Paus (M10) mit seinem couragierten Lauf. Er kam nach 4:47 ...

Billiger heißt nicht besser: „Deutsche Energie“ beantragt Insolvenz

Neuwied. Erst rüttelten die Pleiten von bekannten Anbietern wie Teldafax oder Flexstrom die Verbraucher auf. Alleine in 2018 ...

CDU Hausen/Wied zieht mit Damen in den Wahlkampf

Hausen/Wied. Der Vorschlag des Vorstands fand einhellige Zustimmung. Als Spitzenkandidatin wurde Carmen Boden, derzeit 2. ...

Tonnenleerung wird per „Müllwecker“ mitgeteilt

Kreis Neuwied. Landrat Achim Hallerbach, zugleich auch zuständiger Dezernent für Abfallwirtschaft, lobt die Funktionen der ...

Hospizsprechstunden in den Seniorenzentren Mühlenau und Uhrturm

Neuwied/Puderbach/Dierdorf. „Wenn viele keinen Ausweg mehr sehen und mit der Pflege ihres schwerstkranken Angehörige übermäßig ...

Werbung