Werbung

Nachricht vom 14.01.2019 - 18:40 Uhr    

Deichstadtvolleys glückt die Revanche gegen die Roten Raben

Das wird langsam unheimlich. Mit einem Fünf-Satz-Sieg starteten die Neuwieder Zweitligadamen in das neue Jahr und bei diesem fünften Erfolg hintereinander knackten die Mädels vom Trainerduo Bernd Werscheck und Ralf Monschauer mal gerade so „nebenbei“ zwei Serien.

Foto: Verein

Vilsbiburg/Neuwied. Zum ersten war dieses 3:2(19:25, 25:22, 22;25, 25:17, 15:12) in der Vilsbiburger Ballsporthalle der erste Sieg im vierten Anlauf bei den Roten Raben II und zum zweiten brachte der VCN den Gastgeberinnen nach deren sechs Tiebreak-Erfolgen zuvor die erste Niederlage in der Verlängerung bei. „Wie wir uns nach dem 1:2- Satzrückstand noch einmal zurück gekämpft haben, war schon aller Ehren wert“, konnte Coach Werscheck einen gewissen Stolz über die vollbrachte Tat seiner Mannschaft nicht verbergen. Die musste schließlich erst einmal eine beschwerliche Anreise, die am Sonntagmorgen um fünf Uhr begann, und etwas mehr als sechs Stunden dauerte aus den „Klamotten“ kriegen.

Die Anspannung merkte man dem Team trotzt eines recht guten Starts im ersten Satz noch an. Beim Stand von 14:11 zu ihren Gunsten verspielten die Neuwiederinnen diese Führung und die Roten Raben schafften noch das 1:0. Knapp hundert Zuschauer, unter ihnen eine stattliche Anzahl Fans aus der Deichstadt, machten mächtig Radau. Der zweite Satz sah Neuwied endlich im Vorwärtsgang. Bis zum 11:11 war es eng. Danach errangen die Gäste eine Führung, die sie bis zum Satzende nicht mehr hergaben.

Vilsbiburg II und Neuwied lieferten sich auch im dritten Durchgang eine bemerkenswerte Spitzenpartie auf hohem Niveau mit einer Menge spannender Ballwechsel. Die Roten Raben schienen nun ihre Heimstärke auszuspielen und hatten nach dem Gewinn des 3. Satzes alle Trümpfe in der Hand. Doch wieder einmal steigerten sich die Deichstadtvolleys überragend, auch wenn nicht alles optimal verlief. Die Floskel „über den Kampf ins Spiel finden“ beherzigte der VCN eindrucksvoll. Kapitänin Sarah Funk setzte ihre Mitspielerinnen variabel ein, Maike Henning, Lilli Werscheck und Sarah Kamarah punkteten sicher und kraftvoll.

Mit einer stark verbesserten Annahme, einer nie aufgebenden Feldabwehr und ein paar überraschenden Spielzügen kaufte das Werscheck- Team jetzt den bayrischen Mädels eindeutig den Schneid ab. Lena Overländer, Jule Hellmann, Libera Sara Vieten, Hanna Dücking und Laura Hammes hatten allesamt ihren Anteil am 2:2- Satzausgleich, der gleichzeitig die Entscheidung im Tiebreak zur Folge hatte. Den beendeten die Mädels vom Rhein mit 15:12 und blieben damit weiter in einer überragenden Erfolgsspur.

Die nächste schwere Aufgabe wartet schon. Noch einmal geht es am kommenden Wochenende in die unmittelbare Nähe der bayrischen Landeshauptstadt zum SV Lohhof. Auch der derzeitige Tabellenfünfte ist in eigener Halle eine Macht und hat nur gegen Meister VC Offenburg am vergangenen Wochenende erstmals vor eigenem Publikum verloren.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Deichstadtvolleys glückt die Revanche gegen die Roten Raben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Erster JSG Tag war ein toller Erfolg

Puderbach. Während die Trainer und Mannschaftsverantwortlichen sich im Vorfeld im Zuge des Zusammenschlusses schon kennen ...

Leichtathletik vom Feinsten in Dierdorf

Dierdorf. Mehr als 140 Jugendliche sowie 90 Kinder folgen der TuS-Einladung für diese Offenen Bezirksmeisterschaften. Aus ...

Professionell und zielstrebig: Bären stellt sich für die Zukunft auf

Neuwied. Die Gastgeber um Burkhard Weller, Inhaber des „La Mer", seit langen Jahren glühender EHC-Anhänger und -Förderer ...

Sommertraining: EHC-Nachwuchs schwitzt in Melsbach

Melsbach/Neuwied. Dort konnte der EHC-Vorsitzende Uli Günster kürzlich Holger Klein, Ortsbürgermeister von Melsbach und somit ...

EHC sammelt Erkenntnisse in Krefeld

Neuwied. Eine Einordnungshilfe für diejenigen, die dann doch einen längeren Blick auf die nackten Zahlen nach 60 Minuten ...

VC Neuwied - Zweite Amerikanerin ist angekommen

Neuwied. "Gleich drei Mannschaften haben mit Platz eins beendet. Ich bin sehr zufrieden. Gegenüber der vergangenen Woche ...

Weitere Artikel


Martin Hahn: Ist Gestank aus dem Distelfeld Geschichte?

Neuwied. Gemeinsam mit Conrad Lunar (SPD) kämpft Hahn seit mehr als einem halben Jahr an der Spitze zahlreicher Bürger der ...

Mannschaftssieg beim Bezirkscross Mädchen U10 geht an VfL Waldbreitbach

Waldbreitbach. Im Schülerlauf über 1.150 Meter beeindruckte Levi Paus (M10) mit seinem couragierten Lauf. Er kam nach 4:47 ...

Billiger heißt nicht besser: „Deutsche Energie“ beantragt Insolvenz

Neuwied. Erst rüttelten die Pleiten von bekannten Anbietern wie Teldafax oder Flexstrom die Verbraucher auf. Alleine in 2018 ...

CDU Hausen/Wied zieht mit Damen in den Wahlkampf

Hausen/Wied. Der Vorschlag des Vorstands fand einhellige Zustimmung. Als Spitzenkandidatin wurde Carmen Boden, derzeit 2. ...

Tonnenleerung wird per „Müllwecker“ mitgeteilt

Kreis Neuwied. Landrat Achim Hallerbach, zugleich auch zuständiger Dezernent für Abfallwirtschaft, lobt die Funktionen der ...

Hospizsprechstunden in den Seniorenzentren Mühlenau und Uhrturm

Neuwied/Puderbach/Dierdorf. „Wenn viele keinen Ausweg mehr sehen und mit der Pflege ihres schwerstkranken Angehörige übermäßig ...

Werbung