Werbung

Nachricht vom 14.01.2019 - 00:09 Uhr    

Verunreinigung durch Öl bei Werlenbach im Grenzbachtal

AKTUALISIERT. Am Sonntagnachmittag (13. Januar) um 12.26 Uhr wurde die Feuerwehr Puderbach alarmiert. Die Leitstelle meldete eine Gewässerverunreinigung mit Öl im Grenzbachtal. Ein Spaziergänger hatte das Öl entdeckt und wies der Feuerwehr den Weg an die Stelle.

Foto: Feuerwehr VG Puderbach

Dürrholz. Unter einem Waldweg floss durch eine Verrohrung bedingt durch die starken Regenfälle ein kleiner Bach hindurch und verteilte sich im Anschluss großflächig über eine Wiese, um dann in den Daufenbach zu fließen. Beim Einlauf konnten die eintreffenden Feuerwehrkameraden kein Öl feststellen, aber beim Auslauf trat deutlich Öl zu Tage.

Zuerst wurde eine Sperre mit kurz zugesägten Stämmen, die sich vor Ort befanden, errichtet und Ölbindemittel auf die Wasseroberfläche gegeben. Im weiteren Verlauf wurden auf der Wiese etliche Ölablagerungen entdeckt, die mit Spaten und Schippe aufgenommen wurden. Die mit der verunreinigten Erde gefüllten Fässer transportierte die Feuerwehr zunächst ins Feuerwehrhaus. Die Ortsgemeinde ist informiert sowie die untere Wasserbehörde.

Woher das Öl letztlich kam, konnten die Wehrleute nicht feststellen. Wer für die Verschmutzung verantwortlich ist, muss ermittelt werden. Im Einsatz waren 15 Kräfte der Feuerwehr Puderbach. Nach rund eineinhalb Stunden war der Einsatz vor Ort beendet.

Kurz bevor die Feuerwehrleute ins Feuerwehrhaus einrückten, kam die Anweisung der Unteren Wasserbehörde, dass der Durchfluss unter dem Weg gespült werden sollte. Ein Spezialfahrzeug einer Kanalreinigungsfirma wurde beauftragt. Insofern wurde das Großtanklöschfahrzeug für die Wasserversorgung und ein weiteres Fahrzeug zum Ausleuchten wieder nach Werlenbach beordert. Mittlerweile ist das Rohr gespült. Es ergaben sich keine Erkenntnisse wodurch es zu der Verschmutzung kam. Am Montag sollen weitere Untersuchungen stattfinden. woti


Video von der Einsatzstelle



---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Historische Rundwanderwege in Dürrholz geplant

Dürrholz. In nicht-belehrender, sondern quasi spielerischer Form wird damit Geschichtsunterricht betrieben und heimatkundliches ...

Treffen der Seniorenakademie im Kaplan-Dasbach-Haus

Horhausen. Das jüngste Treffen der Seniorenakademie im Kaplan-Dasbach-Haus (KDH) stand unter der Überschrift: „Im Wald und ...

Emuküken im Zoo Neuwied

Neuwied. Das Weibchen legt 10 bis 15 Eier, welche der Hahn für etwa 60 Tage lang bebrütet. In dieser Zeit frisst er kaum ...

Wald schützt auch Grundwasser einer Mülldeponie

Neuwied / Fernthal. Die interessanten Fachvorträge zur Sickerwaserreinigung und zum Thema der Bewaldung machten aber bald ...

„Alte Schule“ Oberbieber: Offenheit und Beteiligung gefordert

Neuwied-Oberbieber. „An der Bewertung anonymer Flugblätter und an Gerüchten wollen wir uns nicht beteiligen“, stellt der ...

Selgros: Runder Tisch gefordert

Neuwied. Die Nachricht, dass der Neubau nun wohl konkret und endgültig untersagt wurde, traf die SPD Neuwied letzte Woche ...

Weitere Artikel


Bären gehen 60 Minuten Vollgas und siegen souverän

Neuwied. Die Leistung gegen Lauterbach am Freitag hatte Neuwieds Coach Daniel Benske nicht zufrieden gestellt, gegen die ...

Ausweitung der Meisterpflicht: „Weltfremd und unrealistisch“

Region. Da regt sich Widerspruch: Die Kuriere haben über den Neujahrsempfang ...

Selbsthilfegruppe für Angehörige von psychisch Kranken in Raum Mayen

Westerburg/Mayen. Das wollen sich diese aber nicht anmerken lassen. Dabei tauchen viele Fragen auf: Was kann ich für den ...

Der Freizeitplaner 2019 ist erhältlich

Neuwied. Der Planer informiert über eine Vielzahl von Freizeitangeboten, Feriencamps, Musikveranstaltungen, Workshops im ...

Linedancer trafen sich in Kurtscheid

Kurtscheid. Was 1995 als Feuerwehrball begann hat sich mittlerweile zu einer Linedance-Veranstaltung gemausert. Die Band ...

Feuerwehr Kirchspiel Anhausen zieht Bilanz

Anhausen. Blum begrüßte neben dem ersten Beigeordneten Christian Robenek die Wehrleitung der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach, ...

Werbung