Werbung

Nachricht vom 12.01.2019    

Wer anderen hilft, braucht manchmal selber Hilfe

Seit Januar 2018 gibt es das Projekt „Pausentaste“, mit dem das Bundesfamilienministerium gemeinsam mit der Nummer gegen Kummer e.V. - Mitglied im deutschen Kinderschutzbund ein bundesweites Beratungsangebot für Kinder-und Jugendliche bereitstellt, die ihre Angehörigen pflegen und sich um ihre Familien kümmern. Auch in Neuwied gibt es Hilfe.

Die Neuwieder waren auch bei der Fachtagung in Berlin dabei. Foto: pr

Neuwied. Die Projektleiterin des Kinder-und Jugendtelefons und des Elterntelefons der Nummer gegen Kummer e.V. in Neuwied Gaby Uhr stellt die telefonische Beratung und Email-Beratung im Rahmen des Projektes Pausentaste vor:

„Am Telefon und in der Email-Beratung haben wir häufig mit Kindern und Jugendlichen Kontakt, die kranke Eltern, Großeltern oder Geschwister haben und in die Pflege eingebunden sind und manchmal auch darüber hinaus im Haushalt helfen müssen.

Die Kinder äußern zu Beginn unspezifische Symptome oder schreiben, dass es ihnen nicht gut geht, sie häufig müde sind, unkonzentriert, schlecht schlafen oder traurig sind. Diese Symptome sind oft begleitet durch Suizidgedanken und selbstverletzendem Verhalten. Wir stellen dann gezielt Fragen, seit wann das so ist und ob damals etwas passiert ist oder sich in der Familie etwas verändert hat.

Dann erfahren wir nach und nach in welch schwierigen Verhältnissen das Kind lebt. Im Schutz der Anonymität reden/schreiben die Kinder sich alles von der Seele. Wir nehmen uns viel Zeit für die Gespräche und überlegen dann gemeinsam mit den Kindern/Jugendlichen welche Lösungen und Hilfsangebote für sie in Frage kommen und wer ihnen vor Ort bei der Umsetzung helfen könnte. Am Ende des Gesprächs ist uns wichtig zu erwähnen, dass die Kinder jederzeit wieder anrufen können.“

Gemeinsam mit dem Kinderschutzbund Neuwied, dem Träger, sucht die Organisation auch in diesem Jahr für die Projekte Kinder-und Jugendtelefon, Jugendliche beraten Jugendliche und das Elterntelefon der Nummer gegen Kummer e.V. wieder Ehrenamtliche, die kostenlos zum Telefonberater ausgebildet werden. Für das Projekt „Jugendliche beraten Jugendliche“ können sich Jugendliche ab 16 Jahren engagieren.

Falls Sie an einer ehrenamtlichen Mitarbeit Interesse haben, wenden Sie sich bitte an die Projektleiter Gaby Uhr, 0178/5193029, Gabi-u@t-online.de oder Gerd Steuer, 0173/5385556, jbjprojekt.neuwied@t-online.de oder direkt an den Kinderschutzbund Neuwied, 02631/28521, info@kinderschutzbund-neuwied.de. Weitere Infos auch unter www.pausentaste.de.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wer anderen hilft, braucht manchmal selber Hilfe

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 04.12.2020

Corona: Erneut hoher Anstieg im Kreis Neuwied

Corona: Erneut hoher Anstieg im Kreis Neuwied

Im Kreis Neuwied wurden 60 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 2.147 an. Aktuell sind 369 infizierte Personen in Quarantäne. Über die Hälfte der Fälle kommen aus der Stadt Neuwied. Ansonsten verteilen sie sich über alle Verbandsgemeinden.


Corona-Pandemie: Neuer Rekordanstieg - ein Todesfall

Im Kreis Neuwied wurden 78 neue Positivfälle sowie ein weiterer Todesfall eines Mannes (*1936) aus der Stadt Neuwied registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 2.087 an. Aktuell sind 347 infizierte Personen in Quarantäne. Am stärksten ist der Anstieg wiederum in der Stadt Neuwied. Die Fälle verteilen sich breitflächig.


Stadt Dierdorf kauft Schlosspark und Schlossweiher

Die seit 2017 geführten Verhandlungen zwischen der Stadt Dierdorf und dem Neuwieder Fürstenhaus wurden jetzt mit Unterzeichnung des Kaufvertrages zum Abschluss gebracht. Die Stadt Dierdorf ist neue Eigentümerin des Schlossparkgeländes, einschließlich des großen Weihers. Die bestehenden Pachtverträge wurden mit übernommen.


Region, Artikel vom 04.12.2020

Trickbetrüger gesucht

Trickbetrüger gesucht

Am Donnerstag, 3. Dezember 2020, 11 Uhr, wurde ein Senior nach Verlassen des Foyers der Sparkasse Neuwied-Irlich in der Brunnenstraße von einem unbekannten Mann auf dem Gehweg angesprochen und gebeten, ob er ihm Geld wechseln könne.


Alkoholtestkauf in Bad Honnef verlief ernüchternd

Trotz der derzeitigen Corona-Belastungen werden die alltäglichen Ordnungsamtsaufgaben weiterhin wahrgenommen. So wurden in der 48. Kalenderwoche mehrere Alkoholtestkäufe zur Gewährleistung des Jugendschutzes im Stadtgebiet durchgeführt. In einem Fall verlief der Testkauf allerdings ernüchternd, da die jugendliche Testperson Wodka käuflich erwerben konnte.




Aktuelle Artikel aus der Region


Umweltkompass 2021 in Planung - bitte Veranstaltungen anmelden

Region. „Wir freuen uns, den Bürgern der Region Westerwald, aber auch unseren Gästen wieder viele abwechslungsreiche Veranstaltungen ...

Am 5. Dezember ist Tag des Ehrenamtes - ohne Ehrenamt geht es nicht

Region. Wer an ehrenamtliche Arbeit denkt, dem fallen meistens direkt die Blaulichtorganisationen DRK, THW und Feuerwehr ...

„Das Weisse Haus am Rhein“ wird in Kulturstadt Unkel gedreht

Unkel. Von der Pützgasse bis zur Lühlingsgasse sind die Wege hinunter zum Rhein durch freundliche Mitarbeiter des Produktionsteams ...

250.000 Euro für Schulen und Kindergärten im Kreis Neuwied

Neuwied. Nicht zuletzt durch die Corona-Krise ist sich die Sparkasse Neuwied einmal mehr ihrer gesellschaftlichen Verantwortung ...

Alkoholtestkauf in Bad Honnef verlief ernüchternd

Bad Honnef. Immer wieder überprüft das Ordnungsamt mit Testkäufen, ob die gesetzlich vorgeschrieben Altersgrenzen bei Alkohol ...

Corona: Erneut hoher Anstieg im Kreis Neuwied

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 135,7. Der Kreis Neuwied ...

Weitere Artikel


Bären feiern 9:2 Pflichtsieg ohne Glanz

Neuwied. Nachdem die Neuwieder im ersten Abschnitt den Lauterbacher Torwart-Methusalem bereits sechsmal überwunden hatten, ...

Bezirksmeisterschaft Skilanglauf in Stein-Neukirch abgesagt

Stein-Neukirch/Heimbach-Weis. Der Ausrichter SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. hatte sich aufgrund der tollen Schneelage am Mittwoch, ...

Polizei Straßenhaus sucht zwei Verkehrsteilnehmer nach Unfallflucht

Asbach. Am 12. Januar kam es zwischen 14:25 und 14:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Hospitalstraße in Asbach. Ein entlang ...

Kinder erlebten Winterzaubereien in der Ferienfreizeit mit der AWO

Irlich. Geplant und organisiert wurde das Angebot von der AWO-Koordinatorin und Diplom-Pädagogin Lana Günther. Karina Ganzer ...

DSV Talenttage Skilanglauf SRC Heimbach-Weis 2000 mit FIS-World Snow Day

Neuwied. FIS-Präsident Gian Franco Kasper sagte: „Der World Snow Day hat erneut 400 Ereignisse überschritten. Dies ist eine ...

Kellerdecke: Eine Dämmung lohnt sich häufig

Region. Wer sich selbst an der Dämmung versuchen will, arbeitet am besten mit fertigen Kellerdecken-Dämmplatten, die von ...

Werbung