Werbung

Nachricht vom 12.01.2019    

Wer anderen hilft, braucht manchmal selber Hilfe

Seit Januar 2018 gibt es das Projekt „Pausentaste“, mit dem das Bundesfamilienministerium gemeinsam mit der Nummer gegen Kummer e.V. - Mitglied im deutschen Kinderschutzbund ein bundesweites Beratungsangebot für Kinder-und Jugendliche bereitstellt, die ihre Angehörigen pflegen und sich um ihre Familien kümmern. Auch in Neuwied gibt es Hilfe.

Die Neuwieder waren auch bei der Fachtagung in Berlin dabei. Foto: pr

Neuwied. Die Projektleiterin des Kinder-und Jugendtelefons und des Elterntelefons der Nummer gegen Kummer e.V. in Neuwied Gaby Uhr stellt die telefonische Beratung und Email-Beratung im Rahmen des Projektes Pausentaste vor:

„Am Telefon und in der Email-Beratung haben wir häufig mit Kindern und Jugendlichen Kontakt, die kranke Eltern, Großeltern oder Geschwister haben und in die Pflege eingebunden sind und manchmal auch darüber hinaus im Haushalt helfen müssen.

Die Kinder äußern zu Beginn unspezifische Symptome oder schreiben, dass es ihnen nicht gut geht, sie häufig müde sind, unkonzentriert, schlecht schlafen oder traurig sind. Diese Symptome sind oft begleitet durch Suizidgedanken und selbstverletzendem Verhalten. Wir stellen dann gezielt Fragen, seit wann das so ist und ob damals etwas passiert ist oder sich in der Familie etwas verändert hat.

Dann erfahren wir nach und nach in welch schwierigen Verhältnissen das Kind lebt. Im Schutz der Anonymität reden/schreiben die Kinder sich alles von der Seele. Wir nehmen uns viel Zeit für die Gespräche und überlegen dann gemeinsam mit den Kindern/Jugendlichen welche Lösungen und Hilfsangebote für sie in Frage kommen und wer ihnen vor Ort bei der Umsetzung helfen könnte. Am Ende des Gesprächs ist uns wichtig zu erwähnen, dass die Kinder jederzeit wieder anrufen können.“



Gemeinsam mit dem Kinderschutzbund Neuwied, dem Träger, sucht die Organisation auch in diesem Jahr für die Projekte Kinder-und Jugendtelefon, Jugendliche beraten Jugendliche und das Elterntelefon der Nummer gegen Kummer e.V. wieder Ehrenamtliche, die kostenlos zum Telefonberater ausgebildet werden. Für das Projekt „Jugendliche beraten Jugendliche“ können sich Jugendliche ab 16 Jahren engagieren.

Falls Sie an einer ehrenamtlichen Mitarbeit Interesse haben, wenden Sie sich bitte an die Projektleiter Gaby Uhr, 0178/5193029, Gabi-u@t-online.de oder Gerd Steuer, 0173/5385556, jbjprojekt.neuwied@t-online.de oder direkt an den Kinderschutzbund Neuwied, 02631/28521, info@kinderschutzbund-neuwied.de. Weitere Infos auch unter www.pausentaste.de.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wer anderen hilft, braucht manchmal selber Hilfe

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 23.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Infektionszahlen sinken

Corona im Kreis Neuwied: Infektionszahlen sinken

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, dem 23. September 13 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 318.


Über Masken-Hinweis der Kreisverwaltung „Mörder“ geschrieben

Die Kreisverwaltung musste am Donnerstag, dem 23. September zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit feststellen, dass die Scheiben der Eingangstür der Kreisverwaltung beschmiert worden sind. Diesmal wurde über den Maskenhinweis „Mörder“ geschrieben.


OB Einig übermittelt Glückwünsche an Goldjunge Walscheid

Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig, der selbst gern in die Pedale tritt, hat dem Neuwieder Radsportler Max Walscheid zu dessen Goldmedaillengewinn bei der Rad-Weltmeisterschaft in Belgien gratuliert und einen entsprechenden Brief auf den Weg gebracht.


Region, Artikel vom 23.09.2021

Regina Klein: Ein Leben für die gute Sache

Regina Klein: Ein Leben für die gute Sache

Brasilien gehört weltweit zu den Ländern, die am schwersten von der Ausbreitung des Coronavirus betroffen sind. Dies hat auch weitreichende Auswirkungen auf die Entwicklungszusammenarbeit der Aktionsgruppe „Kinder in Not“.


Corona im Kreis Neuwied: Neue Regeln für Kinder beim Sport

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Mittwoch, dem 22. September 19 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 383. Für den Sport gibt es neue Regelungen für Kinder und Jugendliche.




Aktuelle Artikel aus der Region


Der Igel ist wieder unterwegs

Region. Aufgeräumte Gärten, Pestizide, Lebensraumzerstörung oder der Rückgang der Nahrungsquelle sind große Hindernisse, ...

Der Druidensteig: Etappe 6 von Steinebach nach Hachenburg

Steinebach. Wer die heutige Etappe des Druidensteigs geschafft hat, kann wahrlich stolz auf sich sein. Über 83 Kilometer ...

Regina Klein: Ein Leben für die gute Sache

Neustadt. Regina Klein, Projektpartnerin aus Brasilien, berichtete nun in Neustadt (Wied) von ihrer Arbeit und den neuen ...

Corona im Kreis Neuwied: Infektionszahlen sinken

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet für den heutigen Donnerstag insgesamt 13 Neuinfektionen. Die Inzidenz laut RKI beträgt ...

Über Masken-Hinweis der Kreisverwaltung „Mörder“ geschrieben

Kreis Neuwied. Die Schriftzüge befanden sich jeweils genau an den Stellen, an denen (von innen angebrachte) Aufforderungen ...

Informationsveranstaltung der Waldorfschule Neuwied für Eltern

Neuwied. Nach der Einstimmung gibt es zwei Gesprächsrunden: Eine für die Eltern, die sich für die Einschulung ihrer Kinder ...

Weitere Artikel


Bären feiern 9:2 Pflichtsieg ohne Glanz

Neuwied. Nachdem die Neuwieder im ersten Abschnitt den Lauterbacher Torwart-Methusalem bereits sechsmal überwunden hatten, ...

Bezirksmeisterschaft Skilanglauf in Stein-Neukirch abgesagt

Stein-Neukirch/Heimbach-Weis. Der Ausrichter SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. hatte sich aufgrund der tollen Schneelage am Mittwoch, ...

Polizei Straßenhaus sucht zwei Verkehrsteilnehmer nach Unfallflucht

Asbach. Am 12. Januar kam es zwischen 14:25 und 14:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Hospitalstraße in Asbach. Ein entlang ...

Kinder erlebten Winterzaubereien in der Ferienfreizeit mit der AWO

Irlich. Geplant und organisiert wurde das Angebot von der AWO-Koordinatorin und Diplom-Pädagogin Lana Günther. Karina Ganzer ...

DSV Talenttage Skilanglauf SRC Heimbach-Weis 2000 mit FIS-World Snow Day

Neuwied. FIS-Präsident Gian Franco Kasper sagte: „Der World Snow Day hat erneut 400 Ereignisse überschritten. Dies ist eine ...

Kellerdecke: Eine Dämmung lohnt sich häufig

Region. Wer sich selbst an der Dämmung versuchen will, arbeitet am besten mit fertigen Kellerdecken-Dämmplatten, die von ...

Werbung