Werbung

Nachricht vom 09.12.2018    

Bambini-Feuerwehr Puderbach feierte fünften Geburtstag

VIDEO | Branderziehung durch Spiel und Spaß. Insbesondere sollen Werte vermittelt und gefördert werden: Erziehung zur Pflege von Kameradschaft, Freundschaft und Teamfähigkeit. Am 20. Dezember 2013 wurde die Bambini-Feuerwehr Puderbach mit 50 Kindern gegründet. Jetzt konnte der fünfte Geburtstag gefeiert werden.

Bürgermeister Volker Mendel (links) dankt dem Fachbereichsleiter Dieter Stein für sein Engagement für die Bambini-Feuerwehr. Fotos und Video: Wolfgang Tischler

Puderbach. 50 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren, darunter 16 Mädchen und 34 Jungen, konnten damals in die erste Bambini-Feuerwehrgruppe aufgenommen werden. „Viele werden sich noch an die Gründungsfeier in diesen Räumen hier erinnern, wurde doch während der Bescherung durch den Nikolaus ein H3 Alarm „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ ausgelöst“, erinnerte Bürgermeister Volker Mendel an die damalige Feier. Auch die Kinder griffen diese für sie einschneidende Erinnerung in einem Gedicht auf.

„Diesmal haben wir den Alarm etwas vorgezogen“, meinte Fachbereichsleiter Dieter Stein. Die Einheit Puderbach war am Aufbauen für die Feier, als sie zum Brand in das Sägewerk van Roje nach Oberhonnefeld gerufen wurden. So konnten etliche Kameraden der Feier nicht beiwohnen.

„Die Gründung der Bambini-Feuerwehr selbst war ein wichtiger Meilenstein in unserem Personalentwicklungskonzept „Feuerwehr“. Nachhaltige Personalrekrutierung und -entwicklung, Ausbildung und stetige Weiterqualifizierung sind nach wie vor wichtiger denn je. Unsere Gesellschaft wird älter, aber die Risiken im Alltag bleiben, werden vielleicht noch weiter zunehmen. Deshalb braucht es auch guten Nachwuchs. Diesen Schritt konnten wir mit der Gründung der Bambini-Feuerwehr ganz entscheidend voran bringen“, sagte Bürgermeister Mendel bei seiner Begrüßungsrede.

Die Bambini verstehen sich als eine Vorbereitungsgruppe für die Jugendfeuerwehr. Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zehn Jahren finden hier eine sinnvolle und wertvolle Freizeitbeschäftigung. Sie ergänzt perfekt das bisherige Angebot der Jugendarbeit in der VG Puderbach.



Die Durchführung der Gruppentreffen beruht in seiner inhaltlichen Ausrichtung methodisch und didaktisch auf einem kindgerechten pädagogischen Konzept. Das Betreuungsteam setzt sich aus speziell ausgebildeten sowie pädagogisch geschultem Personal der Feuerwehr, erfahrenen Erzieherinnen und Sozialassistentinnen sowie Elternteilen zusammen. Aktuell stehen zehn Betreuerinnen und Betreuer, davon drei aktive Feuerwehrwehrkameraden und sieben Erzieherinnen und Eltern zur Verfügung.

Volker Mendel hob besonders hervor, dass im Jahr 2014 sogar die nicht im Feuerwehrdienst aktiven Damen am „Lehrgang Grundtätigkeiten bei der Feuerwehr“ mit gutem Erfolg teilgenommen hatten. Alle Betreuer nehmen regelmäßig an Weiterbildungslehrgängen teil.

Die Beschäftigung mit feuerwehrtechnischen Inhalten steht zunächst nicht im Vordergrund, wird jedoch altersgerecht und spielerisch mit eingebracht. Alle Konzepte und Inhalte sind mit rechtlichen und pädagogischen Vorgaben des Landesfeuerwehrverbandes abgestimmt.

Seit Dezember 2013 haben 24 Kinder (4 Mädchen und 20 Jungen) den Übergang von der Bambinigruppe in die Jugendfeuerwehr vollzogen. Vier dieser 24 Kinder, konnten in die Jugendwehren der Nachbar-Verbandsgemeinden Dierdorf und Rengsdorf-Waldbreitbach übernommen werden. Im kommenden Jahr werden weitere sieben Kinder in die Jugendfeuerwehr übertreten. Derzeit besteht die Bambini-Feuerwehrgruppe aus 38 Kindern, sechs Mädchen und 32 Jungen.

Neben Volker Mendel dankte auch Wehrleiter Dirk Kuhl und Michael Klein von der Geschäftsstelle des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz, dem Betreuerteam für ihr außergewöhnliches und dauerhaftes Engagement. Im Kreis Neuwied gibt es nur im Puderbacher Land eine Bambini-Feuerwehr. (woti)


Impressionen von der Geburtstagsfeier





Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Bambini-Feuerwehr Puderbach feierte fünften Geburtstag

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kreis Neuwied: Job-Perspektive für Geflüchtete aus der Ukraine im Gastgewerbe

Kreis Neuwied. „Jedoch muss die Bezahlung stimmen. Denn wer vor dem Krieg flieht und bei uns Schutz sucht, darf nicht ausgenutzt ...

CDU Roßbach nominiert Thomas Boden für Bürgermeisteramt

Roßbach/Wied. „Es ist uns nicht schwergefallen, Thomas Boden als Kandidaten aufzustellen. Thomas verfügt über langjährige ...

Kinderwagen-Rundgang im Zoo Neuwied

Neuwied. „Viele Babys schlafen im Kinderwagen einfach am besten“, weiß auch Sarah Günter, „und oft ist man als Elternteil ...

Radelnd Highlights der Region entdecken: Neue Tour von Raderlebnis Westerwald

Altenkirchen/Region. Gestartet wurde am Freitagmorgen auf dem Weyerdamm in Altenkirchen. Die erste Etappe führte entlang ...

Das Katzenteam des Tierschutz Siebengebirge sucht ehrenamtliche Helfer

Bad Honnef/Region. Die Katzen werden morgens und abends gefüttert, die Katzenzimmer inklusive Toiletten müssen gereinigt ...

Wirtgen Stiftungen spenden 40.000 Euro an Hospizverein Rhein-Wied

Linz. Der Plan wird immer konkreter: Die "Angela von Cordier-Stiftung", hat sich als Trägerin der Verbundkrankenhäuser Linz ...

Weitere Artikel


Zwei heftige Beziehungsstreitigkeiten in Bendorf

Bendorf. Durch Kräfte der Polizeiinspektion wurden aufgrund des aktuell stattfindenden Weihnachtsmarktes in Bendorf, vermehrt ...

Quad im Horhausener Ortsteil Luchert gestohlen

Horhausen-Luchert. Der Eigentümer eines Quads der Marke Polaris musste am Freitagmorgen, dem 7. Dezember, feststellen, dass ...

Nihat Kökce bekommt Ordens „Clowneritis Linzensis“

Linz. Nihat ist Gründungsmitglied des Funkencorps Blau-Gold Leubsdorf. Im Anschluss an seinen Umzug nach Linz folgte dort ...

BUND Gartentipp Dezember: Winterschutz installieren

Region. Deshalb eignen sich Stroh, Laub, Reisig, Nadelholzzweige und sogar getrockneter Rasenschnitt, dessen alternative ...

Beim Neujahrskonzert „Berliner Luft“ atmen

Neuwied. Zahllose Auftrittsmöglichkeiten sorgten für ein riesiges Angebot, gleich ob Operette und Revue, Kabarett oder Komödie. ...

Spielzeug aus der Wirtschaftswunderwelt begeistert

Neuwied. Die Exponate der neuen Ausstellung in der Stadt-Galerie in der ehemaligen Mennonitenkirche werden bei vielen Besuchern ...

Werbung