Werbung

Nachricht vom 30.11.2018    

Beim Adventscafé für Kinderkrebshilfe gesammelt

Adventscafé übertraf auch in diesem Jahr wieder alle Erwartungen
Am 27. November trafen sich die fleißigen Helfer des dreitägigen Adventscafés noch einmal bei Sabine und Ralf Weiß, um alle Spenden zu zählen, die am Wochenende zuvor für die Kinderkrebshilfe Gieleroth eingegangen waren.

Fotos: privat

Udert. Die große Hoffnung aller Beteiligten war natürlich, die Rekordsumme vom Vorjahr mit über 2.700 Euro noch einmal toppen zu können, damit möglichst vielen Familien, die durch die schwere Erkrankung ihrer Kinder in Not geraten sind, geholfen werden kann. Und die viele Mühe hatte sich gelohnt – sagenhafte 3.022,01 Euro fanden sich in den Spendendosen.

Doch hinter diesem Erfolg steckt so viel mehr – viele der Helferengel, wie Sabine Weiß sie gerne nennt, arbeiten das ganze Jahr hinter den Kulissen auf das große Wochenende hin. Die Damen des Strickvereins Udert spenden wunderschöne, bunte Socken, die für den guten Zweck verkauft werden, die Vereine aus den umliegenden Orten bringen sich immer wieder mit Spendenaufrufen und Aktionen für die Kinderkrebshilfe ein und die Nachbarn und Einwohner backen, bereiten Teig vor, bewirten die Besucher und helfen beim Auf- und Abbau.

Auch hier zeigt sich wieder, dass solche Ziele nur durch Zusammenhalt erreicht werden können und Menschen in der Gemeinschaft stark werden – etwas, dass sich jeder ab und zu vor Augen führen sollte. Allen fleißigen Helfern, die sich in irgendeiner Art und Weise einbringen, gebührt ein großes Dankeschön für ihr Engagement.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Beim Adventscafé für Kinderkrebshilfe gesammelt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Weitere einschränkende Maßnahmen für den Kreis Neuwied

Am Donnerstag sind 21 neue Fälle registriert worden. Die Summe aller Fälle steigt auf 717 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 50,3. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Wirtschaft, Artikel vom 21.10.2020

Elektro-Autohersteller Tesla übernimmt ATW Neuwied

Elektro-Autohersteller Tesla übernimmt ATW Neuwied

Nun ist es offiziell, der Elektro-Autohersteller Tesla übernimmt die Firma ATW Neuwied. Das Bundeskartellamt hat der Fusion der beiden Unternehmen zugestimmt. Details des Zusammenschlusses wurden nicht mitgeteilt. Beide Unternehmen hielten sich noch bedeckt.


Straßenbauarbeiten im Kreis bringen Beeinträchtigungen

Im Auftrag des Landesbetriebes Mobilität Cochem-Koblenz werden im Kreis Neuwied in den nächsten Wochen zahlreiche Straßenabschnitte mit Fräse und Asphaltfertiger instandgesetzt. Betroffen sind folgende Straßen: L267 / K62 / K67 / K69 / K124 / K148.


Region, Artikel vom 22.10.2020

L 265 bekommt Betonrandbalken bei Linkenbach

L 265 bekommt Betonrandbalken bei Linkenbach

Das Land Rheinland- Pfalz, vertreten durch den Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz, baut an der L 265 zwischen der L 266 und der Ortslage Linkenbach mehrere Betonrandbalken an den vorhandenen Straßenkörper an.


Wirtschaft, Artikel vom 22.10.2020

Coronahilfe der SWN für Vereine wird ausgezahlt

Coronahilfe der SWN für Vereine wird ausgezahlt

Die Coronakrise hat bei vielen Vereinen tiefe Löcher in die Kasse gerissen. Abgesagte Veranstaltungen, Basare, Feste und fehlende Mieteinnahmen sowie Sportvereine, die gar nicht oder nur vor leeren Zuschauerrängen ihre Spiele und Wettkämpfe austragen konnten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Straßenbauarbeiten im Kreis bringen Beeinträchtigungen

Neuwied. Bei den Bauarbeiten handelt es sich um ein schnelles Bauverfahren, bei dem nach dem Abfräsen eine neue vier Zentimeter ...

Weitere einschränkende Maßnahmen für den Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Seit einigen Tagen bewegt sich der Inzidenzwert für den Kreis Neuwied um den Wert 50 und damit immer wieder ...

Junge Graffiti-Künstler gestalten Außenwände des Jugendtreffs

Neuwied. Mit den unscheinbaren Fassaden ist es nun allerdings vorbei. Verantwortlich für deren farbenfrohe Umgestaltung sind ...

Ortsgemeinde Linkenbach unterstützt ortsansässige Vereine

Linkenbach. Die Ortsgemeinde Linkenbach unterstützt deshalb mit einem Hilfspaket die Linkenbacher Kirmesgesellschaft und ...

Pandemie-Bedingungen im Kreisjugendamt

Neuwied. Dem Bericht des Leiters des Kreisjugendamtes, Jürgen Ulrich, konnten die Mitglieder des Jugendhilfeausschuss entnehmen, ...

L 265 bekommt Betonrandbalken bei Linkenbach

Linkenbach. Die L 265 weist teilweise eine Fahrbahnbreite von nur 5,30 Meter auf. Dieser Umstand zwingt den Schwerlastverkehr ...

Weitere Artikel


Neuwieder Knuspermarkt mit abwechslungsreichem Programm

Neuwied. Musikfreunde kommen auf der Bühne an der Luisenscheune voll auf ihre Kosten. Dort präsentieren am Mittwoch, 5. und ...

Wanderkarte „Südlicher Westerwald“ neu aufgelegt

Montabaur. Besonders die vielfältigen Informationen auf der Rückseite der Karte mit Kurzbeschreibungen, Höhenprofilen und ...

Markantes Täterpärchen nach versuchtem Straßenraub in Neuwied gesucht

Neuwied. Bei dem geplanten Raub wurde ein 17-jähriger Junge, der an einer Bushaltestelle wartete, aufgefordert sein Geld ...

Zwei Unfälle mit jungen Fahrern - ein Verletzter

PKW überschlägt sich bei Asbach
Asbach. Am Donnerstag, dem 29. November, befuhr ein 23-Jähriger aus der Verbandsgemeinde ...

CDU Windhagen ehrt langjährige Mitglieder

Windhagen. Anette Heinemann und Jürgen Heinemann würden mit Anstecknadel für ihre 25jährige Mitgliedschaft geehrt. Martin ...

Erlös Kolpingssitzung Bad Hönningen geht an Senioren

Bad Hönningen. Auch im kommenden Jahr freuen sich die Jecken auf die Kolpingsitzung: Es erwartet sie am Freitag, den 1. Februar ...

Werbung