Werbung

Nachricht vom 25.11.2018    

Martin Lerbs soll weiterhin Bürgermeister bleiben

CDU Waldbreitbach nominiert Amtsinhaber zu ihrem Kandidaten für die Bürgermeisterwahl und stellt Kandidaten für die Ortsgemeinderatswahl im kommenden Jahr auf. Martin Lerbs ist mit hervorragendem Ergebnis zum Kandidaten der CDU Waldbreitbach für die Bürgermeisterwahl am 26. Mai 2019 nominiert worden.

Foto: CDU

Waldbreitbach. Es ist uns nicht schwergefallen, Martin Lerbs wieder als Kandidat aufzustellen. In seiner Amtszeit habe der 59- Jährige zahlreiche Verbesserungen und Erfolge in und für das Dorf Waldbreitbach erreicht, die dessen Durchsetzungsfähigkeit, Hartnäckigkeit und Gewissenhaftigkeit zu verdanken seien, so Ortsverbandsvorsitzender Martin Durst.

Lerbs selbst hat sich im Anschluss an die Auszählung des Traumergebnisses für den großen Vertrauensbeweis bedankt und betont, er habe mit Waldbreitbach noch viel vor und möchte mit dem neuen Ortsgemeinderat, Waldbreitbach weiter voranbringen.

Die Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Waldbreitbach wählten an diesem Abend zusätzlich noch die Kandidaten für die Ortsgemeinderatswahl, die ebenfalls am 26. Mai 2019 stattfindet. Zum Spitzenkandidaten wurde der amtierende Ortsbürgermeister Martin Lerbs gewählt. Auf den nächsten Listenplätzen folgte der 1. Beigeordnet der Ortsgemeinde Waldbreitbach Viktor Schicker und Pierre Fischer, der bereits dem Verbandsgemeinderat angehört und der jüngste Kandidat auf der Liste ist.

Die weiteren Listenplätze wurden an den Fraktionsvorsitzenden Guido Eulenbach, Cornelia Fröder, Wolfgang Thelen, Michael Boden, Martin Durst, Holger Steinebach, Sebastian Lerbs, Stefan Girnstein, Karl-Willi Engels, Alexander Hertling, Josef Schmidt, Volker Boden und Hermann Schlich vergeben. Alle Kandidaten fanden eine breite Zustimmung bei den Mitgliedern.

Der CDU-Ortsverbandsvorsitzende Martin Durst betont, dass es gelungen sei, eine ausgewogene Mischung erfahrener Kommunalpolitiker und Gemeindevertreter, aber auch neue Gesichter für die Wahl zur Gemeindevertretung aufzustellen. Bei den Bewerbern sind engagierte und kompetente Kandidaten aus jeder Altersgruppe repräsentiert. Ihre fachliche Kompetenz sei Garant dafür, dass die CDU ihre erfolgreiche Arbeit, auch nach der Kommunalwahl am 26. Mai 2019, fortsetzen kann.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Martin Lerbs soll weiterhin Bürgermeister bleiben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Fuchsjagd ja oder nein - Die Meinungen gehen weit auseinander

Der Landesjagdverband Kreisgruppe Neuwied ruft für die Woche vom 2. bis 9. Februar zur Jagd auf den Rotfuchs auf. Dies hat das Aktionsbündnis Fuchs auf den Plan gerufen und die Tierschützerin Daniela Augustin hat alle betroffenen Bürgermeister angeschrieben und dem NR-Kurier eine Kopie übersandt. Sie fordert die Jagd abzublasen und den Fuchs zu schützen.


Wirtschaft, Artikel vom 21.01.2020

In Urbach entsteht PV-Anlage mit 15.000 Modulen

In Urbach entsteht PV-Anlage mit 15.000 Modulen

Die FEH Bauwerk GmbH, eine Tochtergesellschaft von der Unternehmensgruppe Frankfurt Energy Holding GmbH, beabsichtigt, auf den in dem nachstehenden Lageplan bezeichneten Flächen, die Errichtung einer Freiflächen-Photovoltaikanlage („PV-Anlage“) mit einer Leistung von etwa sechs Megawatt Peak (MWp) auf der Fläche zwischen BAB 3 und ICE-Trasse in der Ortsgemeinde Urbach vorzunehmen.


Die Arbeitswelt in der Hotellerie und Gastronomie im Wandel

Wie soll und kann es in der Hotellerie und Gastronomie hinsichtlich der Personalgewinnung voran gehen? Diese und weitere Fragen wurden am 20. Januar im Neuwieder Food Hotel zwischen der IHK Koblenz und Vertretern aus der Hotellerie und Gastronomie diskutiert und neue Modelle und Möglichkeiten für die Personalgewinnung vorgestellt.


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Urteil zu Verkehrssicherungspflichten im Freizeitpark vom Landgericht Koblenz (nicht rechtskräftig), weil ein Kläger Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangt wegen eines Sturzes mit Unterkiefer- und Zahnfrakturen in einem Freizeitpark.


Region, Artikel vom 20.01.2020

Jahresrückblick 2019 der Feuerwehr Neustadt

Jahresrückblick 2019 der Feuerwehr Neustadt

Anlässlich der Jahreshauptversammlung hielt die Feuerwehr Neustadt Rückblick auf das vergangene Jahr. Nach der Begrüßung durch den Wehrführer Marc Schumacher und Stellvertreter Michael Kötting erfolgte die Totenehrung. Danach Dankte die Wehrführung den 31 Aktiven für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Justizminister Herbert Mertin im Arbeitsgericht Koblenz

Koblenz. „Die ersten Schritte hin zur vollständigen Digitalisierung unserer Gerichte haben wir damit gemacht. Die flächendeckende ...

Gesundheit war Thema beim Neujahrsempfang SPD VG Dierdorf

Dierdorf. „Es ist schön, dass auch die anderen Fraktionen gekommen sind, denn wir arbeiten hier in Dierdorf gut zusammen. ...

CDU Gemeindeverband Dierdorf wählt neuen Vorstand

Dierdorf. Der Großmaischeider Hans-Dieter Spohr ist im Vorstand des Gemeindeverbandes schon viele Jahre eingebunden und durch ...

Sven Lefkowitz besuchte 85. Bahnlärm-Demo in Neuwied

Neuwied. Verantwortliche der Deutschen Bahn AG und der Politik sollen durch die Dienstag-Demos an ihre Fürsorgepflicht gegenüber ...

Ortsvorsteher aus der Stadt Neuwied kamen in Heimbach-Weis zusammen

Heimbach-Weis. Natürlich konnte auf dem kleinen Dienstweg auch viel Informationsaustausch stattfinden, denn auch Oberbürgermeister ...

Kreisstraße in Großmaischeid fertiggestellt

Großmaischeid. „Es freut uns, dass die Maßnahme innerhalb des geplanten Zeit- und Kostenrahmens umgesetzt werden konnte. ...

Weitere Artikel


Bürdenbacher Frauen stricken seit 35 Jahren für Hilfsprojekte

Bürdenbach. Seit nunmehr 35 Jahren treffen sich einige Frauen aus Bürdenbach einmal in der Woche zum Stricken für einen guten ...

Der Spitzenreiter Offenburg war für den VC Neuwied zu stark

Neuwied. Mit einem nahezu perfekten Aufgabe-Annahme-Spiel hatten die Offenburgerinnen besonders in Satz eins den Mädels der ...

Statt Weihnachtspost Spende an Heimatverein Rheinbreitbach

Unkel. Der Rheinbreitbacher Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erschließung der Geschichte der Ortsgemeinde zu fördern ...

Ruandahilfe Hachenburg setzt sich erneut für bessere Schulbildung ein

Hachenburg. Die Ecole Primaire Karama liegt in der Südprovinz Ruandas, im Distrikt Gisagara, einer der ärmsten Regionen des ...

Zwei halbe Hähnchen lösten großen Feuerwehreinsatz aus

Raubach. Die Einsatzstelle lag ganz in der Nähe des Raubacher Feuerwehrhauses. Insofern waren die Wehrleute sehr schnell ...

Fachkräftesuche 2.0: „Neue Wege gehen“

Koblenz. Kreative, moderne Wege bei Produktherstellung und Vertrieb sind auch im Handwerk immer stärker mit digitalem Prozessmanagement ...

Werbung