Werbung

Nachricht vom 25.11.2018    

Martin Lerbs soll weiterhin Bürgermeister bleiben

CDU Waldbreitbach nominiert Amtsinhaber zu ihrem Kandidaten für die Bürgermeisterwahl und stellt Kandidaten für die Ortsgemeinderatswahl im kommenden Jahr auf. Martin Lerbs ist mit hervorragendem Ergebnis zum Kandidaten der CDU Waldbreitbach für die Bürgermeisterwahl am 26. Mai 2019 nominiert worden.

Foto: CDU

Waldbreitbach. Es ist uns nicht schwergefallen, Martin Lerbs wieder als Kandidat aufzustellen. In seiner Amtszeit habe der 59- Jährige zahlreiche Verbesserungen und Erfolge in und für das Dorf Waldbreitbach erreicht, die dessen Durchsetzungsfähigkeit, Hartnäckigkeit und Gewissenhaftigkeit zu verdanken seien, so Ortsverbandsvorsitzender Martin Durst.

Lerbs selbst hat sich im Anschluss an die Auszählung des Traumergebnisses für den großen Vertrauensbeweis bedankt und betont, er habe mit Waldbreitbach noch viel vor und möchte mit dem neuen Ortsgemeinderat, Waldbreitbach weiter voranbringen.

Die Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Waldbreitbach wählten an diesem Abend zusätzlich noch die Kandidaten für die Ortsgemeinderatswahl, die ebenfalls am 26. Mai 2019 stattfindet. Zum Spitzenkandidaten wurde der amtierende Ortsbürgermeister Martin Lerbs gewählt. Auf den nächsten Listenplätzen folgte der 1. Beigeordnet der Ortsgemeinde Waldbreitbach Viktor Schicker und Pierre Fischer, der bereits dem Verbandsgemeinderat angehört und der jüngste Kandidat auf der Liste ist.

Die weiteren Listenplätze wurden an den Fraktionsvorsitzenden Guido Eulenbach, Cornelia Fröder, Wolfgang Thelen, Michael Boden, Martin Durst, Holger Steinebach, Sebastian Lerbs, Stefan Girnstein, Karl-Willi Engels, Alexander Hertling, Josef Schmidt, Volker Boden und Hermann Schlich vergeben. Alle Kandidaten fanden eine breite Zustimmung bei den Mitgliedern.

Der CDU-Ortsverbandsvorsitzende Martin Durst betont, dass es gelungen sei, eine ausgewogene Mischung erfahrener Kommunalpolitiker und Gemeindevertreter, aber auch neue Gesichter für die Wahl zur Gemeindevertretung aufzustellen. Bei den Bewerbern sind engagierte und kompetente Kandidaten aus jeder Altersgruppe repräsentiert. Ihre fachliche Kompetenz sei Garant dafür, dass die CDU ihre erfolgreiche Arbeit, auch nach der Kommunalwahl am 26. Mai 2019, fortsetzen kann.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Martin Lerbs soll weiterhin Bürgermeister bleiben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 04.06.2020

Illegales Straßenrennen durch Innenstadt Neuwied

Illegales Straßenrennen durch Innenstadt Neuwied

Am 3. Juni, gegen 19 Uhr ereignete sich laut Zeugenaussagen in der Innenstadt von Neuwied ein illegales Autorennen mit drei beteiligten Fahrzeugen. Hierbei befuhren die Fahrzeuge mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit zunächst die Schloßstraße, bogen dann in die Kirchstraße ein und setzten ihre Fahrt in der Marktstraße fort.


Warnhinweis - Hund möglicherweise durch Köder vergiftet

Am 2. Juni erhielt die Polizeiinspektion Straßenhaus Kenntnis über eine mögliche Vergiftung eines Hundes. Der Vorfall ereignete sich am 22. Mai in Asbach. Eine Blutuntersuchung ergaben Hinweise auf Vergiftung.


Flammeninferno in Diez – 650 Feuerwehrleute im Großeinsatz

VIDEO | Am Mittwochabend, 3. Juni kurz nach 20 Uhr ist eine Papierrecyclingfirma im Diezer Industriegebiet in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich sehr rasch über fast das gesamte Areal aus. Auch Feuerwehren aus den Kreisen Neuwied und Westerwald kamen zum Einsatz.


Sport, Artikel vom 04.06.2020

Meghan Barthel sagt dem VC Neuwied ab

Meghan Barthel sagt dem VC Neuwied ab

2. Volleyball Bundesliga Süd Frauen: Sehr groß war die Enttäuschung bei den VCN-Verantwortlichen, als die 20-jährige Zuspielerin aus Dresden nun ihr Engagement für den Neuwieder Zweitligisten in der Spielzeit 2020/21 zurückgezogen hat. Die Zuspielerin wechselt zum Erstligisten SWE Erfurt.


Region, Artikel vom 04.06.2020

Bundeswehr unterstützt Fieberambulanz in Neuwied

Bundeswehr unterstützt Fieberambulanz in Neuwied

Anlässlich eines Besuches der vom Kreis Neuwied im Gewerbegebiet aufgebauten Fieberambulanz konnte sich Generalstabsarzt Dr. Stephan Schmidt, Kommandeur Kommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung, kürzlich von den Betriebsabläufen und der gelungenen Zusammenarbeit der Organisationen im Kreis mit der Bundeswehr überzeugen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Christian Baldauf im Gespräch mit Vereinsvertretern in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Der Einladung von Pierre Fischer waren zahlreiche Vereinsvertreter aus den unterschiedlichsten Bereichen gefolgt. ...

FDP unterstützt Sabine Henning als Landtagskandidatin

Rengsdorf/Waldbreitbach. „Sabine ist eine junge, tatkräftige und intelligente Frau, die das Herz am rechten Fleck trägt und ...

Digitale Bürgersprechstunde zum Thema „Handel im Wandel“

Betzdorf/Berlin:Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, über Instagram Live virtuell ihre Fragen und Ideen ...

Demuth: Landeshilfe für Vereine erst wenn Rücklagen aufgebraucht

Linz. „Was die Landesregierung nun aber vor hat, ist der Gipfel“, kommentiert die CDU-Landtagsfraktion, und mit ihr die Landtagsabgeordnete ...

Landesamt öffnet für Besuchsverkehr nach Terminabsprache

Mainz/Koblenz. Sofern Bürgerinnen und Bürger einen Termin für erforderlich halten, können sie unter der zentralen Rufnummer ...

CDU im Gespräch mit Land schafft Verbindung

Waldbreitbach. Besprochen wurden verschiedene Agrarpolitische Themen. Es wurde überlegt, wie in Hanglagen mit der Düngeverordnung ...

Weitere Artikel


Bürdenbacher Frauen stricken seit 35 Jahren für Hilfsprojekte

Bürdenbach. Seit nunmehr 35 Jahren treffen sich einige Frauen aus Bürdenbach einmal in der Woche zum Stricken für einen guten ...

Der Spitzenreiter Offenburg war für den VC Neuwied zu stark

Neuwied. Mit einem nahezu perfekten Aufgabe-Annahme-Spiel hatten die Offenburgerinnen besonders in Satz eins den Mädels der ...

Statt Weihnachtspost Spende an Heimatverein Rheinbreitbach

Unkel. Der Rheinbreitbacher Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erschließung der Geschichte der Ortsgemeinde zu fördern ...

Ruandahilfe Hachenburg setzt sich erneut für bessere Schulbildung ein

Hachenburg. Die Ecole Primaire Karama liegt in der Südprovinz Ruandas, im Distrikt Gisagara, einer der ärmsten Regionen des ...

Zwei halbe Hähnchen lösten großen Feuerwehreinsatz aus

Raubach. Die Einsatzstelle lag ganz in der Nähe des Raubacher Feuerwehrhauses. Insofern waren die Wehrleute sehr schnell ...

Fachkräftesuche 2.0: „Neue Wege gehen“

Koblenz. Kreative, moderne Wege bei Produktherstellung und Vertrieb sind auch im Handwerk immer stärker mit digitalem Prozessmanagement ...

Werbung