Werbung

Nachricht vom 22.10.2018    

Eröffnung des Erzwegs im Ortsteil Gierenderhöhe

Der neue Themenwanderweg der Ortsgemeinde Oberhonnefeld-Gierend wurde am 20. Oktober offiziell eröffnet. Im Westerwaldpark, im Ortsteil Gierenderhöhe, ist eine große Infotafel. Drei Rundwanderwege stehen zur Verfügung. Der kleine Wanderweg, mit circa 1 Kilometer Länge, führt rund um den Westerwaldpark und kann auch von ungeübten Spaziergängern bewältigt werden. Ein weiterer Rundweg ist circa 3 Kilometer lang, verläuft mit dem großen Rundweg bis ins Gierender Tal und anschließend durch Gierend zurück zum Westerwaldpark. Zur Einweihung wanderte die Gruppe den großen Rundweg mit circa 8,6 Kilometern Länge.

Wandergruppe bei der Eröffnung des Erzwegs. Foto: privat

Oberhonnefeld-Gierend. Im Schatten des Förderturms der Grube Georg führt der Weg zunächst über Schotter in den Wald zwischen Willroth und dem Gierender Bach. Entlang an Pingenfeldern, in denen Erz im Tagebau abgebaut wurde, vorbei an der Ruine des Pulverhäuschens, dort lagerte früher Sprengstoff, zum Kohlseifenstollen. Dieser ist vergittert, damit sich niemand in Gefahr bringt und die darin lebenden Fledermäuse ungestört bleiben. Durchs Gierender Tal geht es weiter bis zur Hümmericher Mühle und hoch zum Alexanderplatz. Auch hier wurden früher Eisen- und Kupfererze sowie Zinkblende abgebaut.

Durchs Dürrenbachtal gelangt man nach Oberhonnefeld, vorbei am Brunnen zur Kirche, die nach Plänen von Baumeister Schinkel erbaut wurde, zum Biotop. Der Wanderweg führt um den Weiher herum in Richtung Gierend und anschließend zum Westerwaldpark, dem Ausgangspunkt.

Gefördert wurde der Erzweg dankenswerter Weise vom Naturpark Rhein-Westerwald und vom Land. Entworfen und ausgeschildert hat ihn der Wegewart Horst-Werner Lehnert, bei dem sich die Ortsbürgermeisterin herzlich bedankte. Ihr Dank galt ebenfalls dem Verschönerungsverein, der rund um die Wegstrecke alles in Ordnung gebracht und Platten für die Bankgruppe bei der Infotafel gelegt hat. Ebenfalls wurde den beiden Geschäftsführern vom Westerwaldpark, die die Sitzgruppe zur Hälfte bezahlt haben. und dem Gemeindearbeiter Reno Gansow, der die Schilder entlang des Weges gesetzt hat und die Gruppe während ihrer Wanderung mit Getränken versorgte, gedankt.

Zur Einweihung konnte Rita Lehnert den 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert, Irmgard Schröer vom Naturpark, den Jagdpächter Michael Buchenroth, die beiden Geschäftsführer des Westerwaldparks Jan Lewicki und Wischnewski, einige Gäste und den Gemeinderat begrüßen.

Bei herrlichem Herbstwetter führte die Wanderung durch rauschende Blätterwege. Horst-Werner Lehnert informierte über alles Wissenswerte entlang der sehr gut mit „Hammer und Schlägel“ markierten Wegstrecke.

Jeder Wanderliebhaber kann sich an der Infotafel im Westerwaldpark über den Verlauf des Erzweges informieren und ist herzlich eingeladen, die Strecke abzuwandern. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Eröffnung des Erzwegs im Ortsteil Gierenderhöhe

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Zwei Einsätze für die Feuerwehr Puderbach am Wochenende

Am Samstagmorgen, den 14. Dezember um 8.15 Uhr wurden umgestürzte Bäume auf der Landstraße zwischen Puderbach und Steimel gemeldet. 24 Stunden später wurde die Feuerwehr Puderbach zu einem brennenden Strommast in Niederwambach gerufen.


Weihnachtsmaus Puderbach trifft Schnarchbären hinterm Weihnachtsbaum

VIDEO | Sturmböen machten den diesjährigen 20. Weihnachtsmarkt für Marktleiter Hajo Jordan zu einem spannenden Event noch vor der Eröffnung. Kleine Lücken in der Marktstraße sind der Naturgewalt geschuldet, aber die 35 weihnachtlich geschmückten Holzhütten halten Stand und so warten wieder rund 70 Marktbeschicker mit erlesenen und ausgefallenen Angeboten auf Kundschaft.


Mann auf Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt

Am Freitagabend, den 13. Dezember um 23:12 Uhr, ereignete sich am Kreisverkehr Langendorfer Straße/ Andernacher Straße in der Innenstadt von Neuwied ein Verkehrsunfall. Ein 61-Jähriger wurde hierbei schwer verletzt.


Polizei Straßenhaus meldet zwei Einbrüche und ein Versuch

Am Samstag waren Einbrecher auf Tour. Sie schlugen in Windhagen, Oberhonnefeld und Dierdorf zu. Ob es einen Zusammenhang gibt, teilte die Polizei nicht mit. Alle Orte liegen entlang der Autobahn A 3.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei Straßenhaus meldet zwei Einbrüche und ein Versuch

Einbruch in Schützenhaus Windhagen
Windhagen. Am Samstag, den 14. Dezember wurde ein Einbruch in das seit mehreren Jahren ...

Nötigung und Trunkenheit meldet die Polizei Linz

Nötigung im Straßenverkehr
Linz. Am Samstagmorgen (14. Dezember) wurde der Fahrer eines PKW auf der Bundesstraße 42 massiv ...

Zwei Einsätze für die Feuerwehr Puderbach am Wochenende

Puderbach. Am Samstagmorgen fegten heftige Windböen über das Puderbacher Land. Kurz nach 8 Uhr fielen hierdurch auf der Straße ...

Weihnachtsmaus Puderbach trifft Schnarchbären hinterm Weihnachtsbaum

Puderbach. Da der Puderbacher Weihnachtsmarkt fest im Terminkalender steht, lassen sich die Wäller halt ihren berühmten Wind ...

Bund fördert weiterhin Mehrgenerationenhäuser

Neuwied. Grundlage für diese positive Nachricht ist, dass der Bund seinen Zuschuss für die Mehrgenerationenhäuser fürs Haushaltsjahr ...

Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Weitere Artikel


Apfelsaftpressen mit der AG Naturschutz

Dürrholz. Kreisbeigeordneter Michael Mahlert besuchte die Veranstaltung und zeigte sich erfreut über die nachhaltige Umweltbildung. ...

Ruhestörer wollten sich verdünnisieren - erfolglos

Neuwied-Engers. Die Überprüfung der Anschrift verlief zunächst negativ, eine Ruhestörung konnte nicht festgestellt werden. ...

Unbekannter entriss Fußgängerin die Handtasche in Bad Honnef

Bad Honnef. Die junge Frau war von der Bahnhaltestelle "Am Spitzenbach" zu Fuß in Richtung der Straße "An St. Göddert" unterwegs, ...

Das Roentgen-Museum in Neuwied feierte Geburtstag

Neuwied. Zunächst würdigte Achim Hallerbach das Museum als das älteste Museum im Landkreis Neuwied, es gehört auch zu den ...

Lebenspannen und Männerphantasien

Waldbreitbach. Offenheit für Überraschungen war die gefragte Eigenschaft, denn „der Brix“ passt in keine Schublade. Das machte ...

Brabec schießt Bären ins Glück

Neuwied. Brabec setze die Kirsche auf die Torte eines Eishockey-Spektakels vor 1.018 Zuschauern mit 13 Toren, einem Wechselbad ...

Werbung