Werbung

Nachricht vom 22.10.2018    

Eröffnung des Erzwegs im Ortsteil Gierenderhöhe

Der neue Themenwanderweg der Ortsgemeinde Oberhonnefeld-Gierend wurde am 20. Oktober offiziell eröffnet. Im Westerwaldpark, im Ortsteil Gierenderhöhe, ist eine große Infotafel. Drei Rundwanderwege stehen zur Verfügung. Der kleine Wanderweg, mit circa 1 Kilometer Länge, führt rund um den Westerwaldpark und kann auch von ungeübten Spaziergängern bewältigt werden. Ein weiterer Rundweg ist circa 3 Kilometer lang, verläuft mit dem großen Rundweg bis ins Gierender Tal und anschließend durch Gierend zurück zum Westerwaldpark. Zur Einweihung wanderte die Gruppe den großen Rundweg mit circa 8,6 Kilometern Länge.

Wandergruppe bei der Eröffnung des Erzwegs. Foto: privat

Oberhonnefeld-Gierend. Im Schatten des Förderturms der Grube Georg führt der Weg zunächst über Schotter in den Wald zwischen Willroth und dem Gierender Bach. Entlang an Pingenfeldern, in denen Erz im Tagebau abgebaut wurde, vorbei an der Ruine des Pulverhäuschens, dort lagerte früher Sprengstoff, zum Kohlseifenstollen. Dieser ist vergittert, damit sich niemand in Gefahr bringt und die darin lebenden Fledermäuse ungestört bleiben. Durchs Gierender Tal geht es weiter bis zur Hümmericher Mühle und hoch zum Alexanderplatz. Auch hier wurden früher Eisen- und Kupfererze sowie Zinkblende abgebaut.

Durchs Dürrenbachtal gelangt man nach Oberhonnefeld, vorbei am Brunnen zur Kirche, die nach Plänen von Baumeister Schinkel erbaut wurde, zum Biotop. Der Wanderweg führt um den Weiher herum in Richtung Gierend und anschließend zum Westerwaldpark, dem Ausgangspunkt.

Gefördert wurde der Erzweg dankenswerter Weise vom Naturpark Rhein-Westerwald und vom Land. Entworfen und ausgeschildert hat ihn der Wegewart Horst-Werner Lehnert, bei dem sich die Ortsbürgermeisterin herzlich bedankte. Ihr Dank galt ebenfalls dem Verschönerungsverein, der rund um die Wegstrecke alles in Ordnung gebracht und Platten für die Bankgruppe bei der Infotafel gelegt hat. Ebenfalls wurde den beiden Geschäftsführern vom Westerwaldpark, die die Sitzgruppe zur Hälfte bezahlt haben. und dem Gemeindearbeiter Reno Gansow, der die Schilder entlang des Weges gesetzt hat und die Gruppe während ihrer Wanderung mit Getränken versorgte, gedankt.

Zur Einweihung konnte Rita Lehnert den 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert, Irmgard Schröer vom Naturpark, den Jagdpächter Michael Buchenroth, die beiden Geschäftsführer des Westerwaldparks Jan Lewicki und Wischnewski, einige Gäste und den Gemeinderat begrüßen.

Bei herrlichem Herbstwetter führte die Wanderung durch rauschende Blätterwege. Horst-Werner Lehnert informierte über alles Wissenswerte entlang der sehr gut mit „Hammer und Schlägel“ markierten Wegstrecke.

Jeder Wanderliebhaber kann sich an der Infotafel im Westerwaldpark über den Verlauf des Erzweges informieren und ist herzlich eingeladen, die Strecke abzuwandern. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Eröffnung des Erzwegs im Ortsteil Gierenderhöhe

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


KiJub hat Programm für die Winterferien aufgestellt

Neuwied. Für reichlich Bewegung sorgt beispielsweise ein Hip-Hop-Workshop unter professioneller Anleitung, zudem stehen Fußball ...

Tipps für die Biotonne bei Minusgraden

Neuwied. Der eigentliche Grund ist jedoch: Feuchte Abfälle, wie Laub oder Speisereste sind an der Innenwand oder am Tonnenboden ...

Noch mehr Australien im Zoo Neuwied

Neuwied. Das Bürstenschwanz-Rattenkänguru verdankt seinen Namen dem buschigen Haarkamm auf der Schwanzoberseite. Das kleine ...

Verkehrsverein Waldbreitbach ehrte Dauercamper

Waldbreitbach. So fügt es sich trefflich, dass der mittlerweile 127 Jahre alte Fremdenverkehrs- und Dorfverschönerungs-Verein ...

Jagdhund im Kreis Neuwied stirbt an Aujeszkysche Krankheit

Neuwied. Bei dem Erreger handelt es sich um einen Herpesvirus, Wildschweine fungieren als Virusträger des Krankheitserregers. ...

Handgeschöpftes Papier für den Knuspermarkt

Neuwied. Ganz neu: Das beliebte, handgeschöpfte Papier ist nun auch in großer Auswahl in der regionalen Einkaufshütte „Amalie“ ...

Weitere Artikel


Apfelsaftpressen mit der AG Naturschutz

Dürrholz. Kreisbeigeordneter Michael Mahlert besuchte die Veranstaltung und zeigte sich erfreut über die nachhaltige Umweltbildung. ...

Ruhestörer wollten sich verdünnisieren - erfolglos

Neuwied-Engers. Die Überprüfung der Anschrift verlief zunächst negativ, eine Ruhestörung konnte nicht festgestellt werden. ...

Unbekannter entriss Fußgängerin die Handtasche in Bad Honnef

Bad Honnef. Die junge Frau war von der Bahnhaltestelle "Am Spitzenbach" zu Fuß in Richtung der Straße "An St. Göddert" unterwegs, ...

Das Roentgen-Museum in Neuwied feierte Geburtstag

Neuwied. Zunächst würdigte Achim Hallerbach das Museum als das älteste Museum im Landkreis Neuwied, es gehört auch zu den ...

Lebenspannen und Männerphantasien

Waldbreitbach. Offenheit für Überraschungen war die gefragte Eigenschaft, denn „der Brix“ passt in keine Schublade. Das machte ...

Brabec schießt Bären ins Glück

Neuwied. Brabec setze die Kirsche auf die Torte eines Eishockey-Spektakels vor 1.018 Zuschauern mit 13 Toren, einem Wechselbad ...

Werbung