Werbung

Nachricht vom 21.09.2018 - 16:28 Uhr    

Horn und Orgel bei der Marktmusik

In der Bendorfer Marktmusik zum Abendläuten am Freitag, 5. Oktober, spielen Armin Schmack vom Staatsorchester Rheinische Philharmonie und Gisbert Wüst, ehemaliger Kantor an St. Medard, Werke von Isoz, Schumann, Krol und Brand, dessen Komposition „…wie die Träumenden waren wir da!“ die beiden Musiker erstmals im Rahmen des Lahnfestivals „Gegen den Strom“ aufgeführt haben.

Bei der Bendorfer Marktmusik steht ein Konzert für Orgel und Horn an. (Symbolbild)

Bendorf. Seit vielen Jahren treten Armin Schmack und Gisbert Wüst als Duo für Horn und Orgel auf. Zahlreiche Konzerte haben die beiden Musiker an viele verschiedene Orte geführt. Neben Bearbeitungen sind es immer wieder Originalkompositionen für die klangschöne Besetzung, die die Instrumentalisten herausfordern.

Armin Schmack präsentiert u.a. die „Laudatio“ für Solohorn von Bernhard Krol, in deren Verlauf das „Te deum – Motiv“ zitiert wird. Gisbert Wüst beantwortet dieses Werk mit einer Komposition Max Regers für die Orgel.

Lydia Thomanek (Pfarrei St. Marien Weitersburg) von der Pfarreiengemeinschaft Bendorf moderiert die Marktmusik und stellt einen Text von Regina Groot Bramel vor - das alternative Glaubensbekenntnis.

Wie immer beginnt die Veranstaltung in der Medarduskirche bei freiem Eintritt um 19 Uhr.


Kommentare zu: Horn und Orgel bei der Marktmusik

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Schindlers Liste kommt ins Schlosstheater Neuwied

Neuwied. "Schindlers Liste" umfasst die Namen von 800 Männern und 300 Frauen, die Schindler allesamt mit seinem Vermögen ...

Mit sonoren Sängern und brillanten Bläsern durch Amerika

Großmaischeid / Dernbach. „WELCOME AMERICA“ ist das Motto, das die Gäste mit auf eine musikalische Reise durch die vereinigten ...

Waldbreitbacher Publikum hatte viel Spaß mit Sascha Korf

Waldbreitbach. Der so Angekündigte freute sich herzlich zum dritten Mal in Waldbreitbach auftreten zu können, wo die von ...

Vier-Oktaven-Gesang trifft auf Haute Couture

Puderbach. Der vier Oktaven Gesang von Benny Hiller und die facettenreiche Darstellung von Monella Caspar bewegen sich in ...

Lesetipp: „Mein Hund hört auf’s Wort!“

Region. Das Buch enthält 50 Kurzgeschichten mit Überschriften wie „Der dreibeinige Hund“, „Die verschwundenen Kekse“ oder ...

Ausstellung „COURAGE! Gleiche Rechte, gleiche Pflichten!"

Koblenz. Am 12. November 1918 veröffentlichte in Deutschland der Rat der Volksbeauftragten einen Aufruf an das deutsche Volk: ...

Weitere Artikel


Arbeiterlieder mit Uli Valnion

Neuwied-Engers. Die Forderungen, Wünsche und Hoffnungen von Sozialdemokraten und auch Gewerkschaftern spiegeln sich in einem ...

Neue Fahrpläne: Seniorenbeirat will Verbesserungen

Neuwied. „Ältere haben besondere Bedürfnisse“, betont Beiratsvorsitzender Robert Raab. „Und die wollen wir dem Unternehmen ...

Erstes Oberbieberer Kartoffelfest am Tag der Deutschen Einheit

Neuwied-Oberbieber. Am Mittwoch, 3. Oktober, lädt die CDU Oberbieber von 11.00 bis 17.00 Uhr alle Bürger herzlich ein, den ...

Neu ausgestattet: Stadtinformation und Stadtbücherei im Rathaus

Bad Honnef. Trotz der Nähe kann getrennt gearbeitet werden, wobei der „kleine Dienstweg“ durch die Durchgänge immer offen ...

Furioser Saisonstart für die E-Jugend des VFL Neuwied

Neuwied. Besonders das Finalspiel gegen den TuS Ahrbach zeigte, dass die Trainingseinheiten mittlerweile gefruchtet hatten ...

Weltkindertag: Kinder erobern den Marktplatz in Selters

Selters. Da war aber was gebacken: Etwa 300 Kinder bevölkerten den Marktplatz in Selters, um zusammen mit ihren Eltern, ihren ...

Werbung