Werbung

Nachricht vom 19.09.2018    

Bernhard Wiemer wurde 70

Seit 40 Jahren ist er in der Kommunalpolitik aktiv und wird von den Bürgern als engagierter Vermittler und Ansprechpartner geschätzt: Bernhard Wiemer. Am 17. September feierte der Erste Beigeordnete der Stadt Bendorf seinen 70. Geburtstag und nahm die herzliche Gratulation von Bürgermeister Michael Kessler sowie den Beigeordneten Gabriele Zils und Peter Kirst entgegen.

Peter Kirst, Michael Kessler und Gabriele Zils (v.l.n.r.) gratulierten Bernhard Wiemer zu seinem Ehrentag. Foto: Stadt Bendorf

Bendorf. Sehr zur Freude der Gäste erzählte der Jubilar amüsante Anekdoten aus seiner Kinder- und Jugendzeit in Nauort. Berichte über seiner Studienjahre und seine frühe Berufstätigkeit zeigen: Bernhard Wiemer war schon immer sehr durchsetzungsfähig und beharrlich und setzte sich mit Nachdruck für seine Ziele ein.

In seiner vierzigjährigen Tätigkeit als Sonderschullehrer kamen ihm sein Gespür für den Umgang mit Menschen und seine Kompromissfähigkeit zu Gute – Eigenschaften, die ihn auch als Kommunalpolitiker ausmachen. 1991 war der Stromberger erstmals im Stadtrat Bendorf vertreten, 1995 wurde er CDU-Fraktionsvorsitzender. Seit 2007 vertritt er als ehrenamtlicher Beigeordneter den Bürgermeister bei verschiedensten Anlässen. Im Jahr 2011 übernahm er außerdem das Amt des CDU-Stadtverbandsvorsitzenden.

Bernhard Wiemer ist vielseitig interessiert und engagiert. So ist er in seiner Heimat Stromberg Mitglied im Männergesangsverein, im Musikverein, im Tennisverein, im Fußballverein, im Kegelsportverein in der Gemeinschaft Stromberger Karneval und im Möhnenverein. Er unterstützt den Förderkreis der Feuerwehren in Stromberg und Sayn, den Freundeskreis Sayner Hütte, den Förderkreis der Abtei Sayn, den Förderkreis Bad Sayn, die KG Sayn sowie den Förderkreis St. Medard und die Kolpingfamilie Bendorf.

Neben seinen vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten verbringt er viel Zeit mit Frau Marita und der Familie, verreist gerne und liebt die Bewegung an der frischen Luft.



Kommentare zu: Bernhard Wiemer wurde 70

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Spendenaufruf: Tragischer Unfall – Vier Schwerverletzte, Baby tot

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Samstag, den 8. August kurz nach 19 Uhr auf der Autobahn A 5 in Höhe Unzhurst. Eine Familie aus Harschbach war von einer Freizeit kommend auf dem Nachhauseweg als der VW-Transporter aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam.


Im Kreis Neuwied sieben neue Corona-Fälle registriert

Aktuell befinden sich 28 Personen krankheitsbedingt in Quarantäne. Die Summe aller Fälle im Landkreis liegt nun bei 264. Landrat Achim Hallerbach ist über den Anstieg besorgt. Bei sechs Fällen besteht Zusammenhang mit einer Reiserückkehr aus Risikogebieten.


Rechtstreit in Sachen Schulhallenbad Puderbach beendet

Seit 2011 ist das Hallenbad Puderbach wegen gravierender Mängel geschlossen. Der Rechtsstreit zog sich seitdem in die Länge. Diverse Gutachten wurden erstellt, Beweisanträge oder Vorschläge unterbreitet. Mit allen verfügbaren juristischen Mitteln wurde das Verfahren in die Länge gezogen. Nun gibt es eine endgültige Einigung.


Haben Fahrzeuge auf B 9 und B 256 Rennen gefahren? - Zeugen gesucht

Am 12. August gegen 17 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei Neuwied, dass er hinter einer größeren Gruppe von Fahrzeugen herfahre, die sich offenbar ein Rennen liefern.


Feuerwehr VG Puderbach innerhalb 12 Stunden drei Mal gefordert

Der erste Einsatz war am Dienstagabend in Urbach, dort war ein Keller durch Starkregen vollgelaufen. Weiter ging es direkt am heutigen Morgen mit der Unterstützung des Rettungsdienstes. Kaum war der Einsatz abgearbeitet, stand schon der nächste Auftrag an. Bei Woldert gab es durch abgeknickte und abgerissene dicke Äste Gefahr für den Verkehr auf der dortigen Kreisstraße.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona – wie geht es weiter? Krankenhaus gut gerüstet

Dierdorf/Selters. Allerdings blickt der Mediziner auch sehr wachsam auf den aktuellen Reproduktionsfaktor und mahnt zur Umsicht. ...

Kulturstadt war Drehort für preisgekrönte Netflix-Serie

Unkel. Unkel geht jetzt in Serie: Die mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Grimme-Preis ausgezeichnete Netflix-Serie „How ...

Hospizbegleiter starten in ihr Ehrenamt

Neuwied. Es ist etwas ganz Besonderes, was sie geleistet haben“, sagte die Leiterin des Ambulanten Hospizes, Anita Ludwig. ...

Sparkassenmitarbeiter verhindert schweren Betrug

Unkel. Der Anrufer schilderte in der Folge, dass er einen Unfall in Koblenz hatte und nun Geld benötige für den Unfallgegner. ...

Beratungsführer für Mädchen und Frauen ist erschienen

Neuwied. Mit der aktualisierten 11. Auflage bieten die Gleichstellungsbeauftragten einen guten Überblick über die Hilfeangebote ...

Betrunken Mauer gerammt - Mann wollte Kennzeichen demontieren

Döttesfeld. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (13. August) meldete eine aufmerksame Zeugin, dass soeben ein augenscheinlich ...

Weitere Artikel


In die Pedale treten für den guten Zweck

Raubach / Roßbach. Diese Treue hat im Laufe der Zeit deutlich über 1000 Euro ergeben und nun besuchten Vorsitzender Bernd ...

Wohnhausbrand in Dierdorf

Dierdorf. Der Löscharbeiten dauerten bis in den späten Abend an, augenscheinlich ist das Haus auf längere Zeit nicht mehr ...

Heimsieg für die C-Jugend in der Bezirksliga Ost

Straßenhaus. Trotz dreier verletzter Stammspieler und mit der Unterstützung von Leon Groß wurde der Einsatz der Mannschaft ...

Melsbacher Herbstbasar lief bestens

Melsbach. Ebenso gut kamen die leckeren Kuchen und Torten an, die man nach dem Shoppen noch gemütlich genießen konnte. Ein ...

Waldbreitbacher Damen bundesweit auf Platz Zwei

Waldbreitbach. In der Einzelwertung belegte Helga Reiprich den 5.Platz vor Annelie Weber auf Platz 6. Mit dem Luftgewehr ...

Ein Grüner Haken für Lebensqualität im Alter

Linz am Rhein. Gütesiegel, Zertifikate, Noten oder Bewertungen für Senioreneinrichtungen gibt es viele. Das besondere am ...

Werbung