Werbung

Nachricht vom 02.09.2018    

Manfred Füllenbach ist neuer Schützenkönig in Roßbach

Manfred Füllenbach heißt der neue Schützenkönig der St. Hubertus Schützenbruderschaft Roßbach/Wied. Viele Jahre war Manfred Füllenbach Hauptmann der Bruderschaft. Mit seiner Ehefrau Renate bildet Manfred Füllenbach nun das Schützenkönigspaar 2018. Sie treten damit die Nachfolge des bisherigen Königspaares Jörg und Verena Gries an.

Ehrenbrudermeister Günter Hammer, bisheriges Schützenkönigspaar Verena und Jörg Gries, Ehrenpräses Josef Mettel und Ehrenbrudermeister Wilfried Huhn. Fotos: Verein

Roßbach. Das Königsschießen begann mit dem Abholen der amtierenden Majestäten, die dann mit den Klängen des Tambour-Corps Roßbach zur Schützenhalle geleitet wurden.

Im idyllischen Masbachtal wurde der von Rainer Müller prächtig hergerichtete Königsvogel mit der großkalibrigen Vogelbüchse stark zerpflügt. Die Spannung wurde immer größer, bis Manfred Füllenbach mit dem 225. Schuss den Rest des Vogelrumpfes abschoss.

Zuvor hatten
Klaus Huhn den Kopf mit dem 32. Schuss,
Andreas Weiß den linken Flügel mit dem 55. Schuss,
Wilfried Huhn den rechten Flügel mit dem 111. Schuss und
Andre Mörsdorf den Schweif mit dem 127. Schuss
vom Rumpf des Königsvogels getrennt.

Jungschützenkönig wurde mit dem 185. Schuss Philipp Gries der zuvor noch zweimal bei den Pfändern erfolgreich war. Er schoss mit dem 16. Schuss den Kopf und mit dem 32. Schuss den linken Flügel vom Rumpf des Jungschützenvogels ab.

Die weiteren Pfänder bei den Jungschützen schossen ab:
Malte Mörsdorf den rechten Flügel mit dem 54. Schuss
sowie Roman Görtz den Schweif mit dem 75. Schuss.

Für die musikalische Unterhaltung beim sehr gut besuchten Schützenfest sorgten wieder einmal die „Kuhlen Musikanten“ und das Tambour Corps Roßbach. Bei Kaffee und Kuchen und sehr schönem Sommerwetter genossen die zahlreichen Besucher (darunter auch Vereine aus dem Bezirk Wied) den Nachmittag im Masbachtal.

Einen besonderen Ehrengast konnte die Schützenbruderschaft Roßbach in diesem Jahr ebenfalls begrüßen. Zu Besuch war der Ehrenpräses der St. Hubertus Schützenbruderschaft Roßbach, Josef Mettel, worüber sich viele Besucher auf dem Schießplatz und der Schützenverein riesig freuten.

Die offizielle Ehrung der neuen Würdenträger findet auf der St. Michael-Kirmes vom 28. September bis 1. Oktober statt. Am Freitag, 28. September ist „Kirmesauftakt“. Es findet an diesem Abend wieder das Baumaufstellen unter musikalischer Begleitung der „Dorfverblecher“ aus Reifert statt. Alle Interessierten und die Dorfbevölkerung sind hierzu herzlich willkommen.

Nach dem Festgottesdienst mit dem Kirchenchor „Cäcilia“ Niederbreitbach und dem Festumzug durch den bengalisch beleuchteten Ort findet am Kirmessamstag die „3. Roßbacher Hüttengaudi“ statt, wo als Highlight die neue Band „Grabenland BUAM -100% LIVE – Das Crossover der Volksmusik aus Österreich“ zum ersten Mal auftritt.

Der Sonntag beginnt am Nachmittag mit Kaffee und Kuchen. Im Anschluss an den Festumzug wird dann am Abend der Königsball zur Ehren der neuen Majestäten gefeiert.

Der Kirmesmontag wird mit dem Wecken durch den Tambour-Corps Roßbach eröffnet. Nach einer Heiligen Messe wird der Musikverein Rahms zum Frühschoppen aufspielen. Mit der Kirmesbaumverlosung und Tanzmusik klingt dann die Kirmes 2018 aus.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Manfred Füllenbach ist neuer Schützenkönig in Roßbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Raubüberfall auf Tankstelle Oberhonnefeld-Gierend

Am Freitag, den 5. März 2021, gegen 22 Uhr, kam es zu einem bewaffneten Überfall auf die Tankstelle Bell-Oil in Oberhonnefeld- Gierend. Die Polizei sucht Zeugen.


Corona: 56 neue Fälle - Inzidenzwert auf 83,7 gestiegen

Im Kreis Neuwied wurden seit Freitag, 5. März 56 neue Corona-Positivfälle sowie zwei weitere Todesfälle in Neuwied und Döttesfeld registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 5.325 an.


Ablenkung führte zu unfreiwilligem Stunt - Beifahrerin verletzt

Im Berichtszeitraum Freitag, 5. März, 12 Uhr, bis Sonntag, 7. März, 9 Uhr, wurden durch die Polizeiinspektion Neuwied insgesamt sechs Verkehrsunfälle aufgenommen, wobei es in zwei Fällen zu Verletzungen von Personen kam.


Ein Schwerverletzter bei Verkehrsunfall auf Dierdorfer Straße

Am Samstagabend kam es auf der Dierdorfer Straße in Neuwied zu einem schweren Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.


Sperrung Bahnunterführung bei La Porte ließ Innenstadt aufatmen

Einige Tage lang war die Verbindung der B42 zur Innenstadt durch die Bahnunterführung bei La Porte wegen Reparaturarbeiten an der Langendorfer Straße gesperrt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kulturstadt Unkel trauert um Ehrenbürger Fritz Bagel

Unkel/Düsseldorf. Fritz Bagel ist tot. Der Ehrenbürger der Kulturstadt Unkel und Enkel von Fritz Henkel jr., verstarb am ...

Feuerwehreinsatz: Schwerer Auffahrunfall auf der B 256

Neuwied. Am 8. März gegen 10.55 Uhr wurde der Polizei Neuwied ein schwerer Verkehrsunfall auf der B256 zwischen der Anschlussstelle ...

Corona: 56 neue Fälle - Inzidenzwert auf 83,7 gestiegen

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 83,7. Bisher gibt es ...

Raubüberfall auf Tankstelle Oberhonnefeld-Gierend

Oberhonnefeld-Gierend. Kurz nach Ladenschluss bedrohte eine männliche Person die Angestellten mit einer Schusswaffe. Der ...

Internationaler Frauentag: Gleichstellungsarbeit der Stadt Bad Honnef

Bad Honnef. Jede der Gleichstellungsbeauftragten hat während ihrer Tätigkeit Akzente gesetzt. Iris Schwarz ist seit nunmehr ...

Jugendliche zerstören Glas an Bushaltestelle in Bendorf

Bendorf. Am 7. März gegen 19:55 Uhr wurde die Polizei in Bendorf durch mehrere Zeugen über eine Sachbeschädigung an einem ...

Weitere Artikel


SG Grenzbachtal mit magerer Punktausbeute

Marienhausen. Beim Gegner aus Neuwied waren die Kombinationen etwas flüssiger, aber die Abwehr der SG Grenzbachtal hielt ...

IHK startet Fernlehrgang zum Wirtschaftsfachwirt

Koblenz/Region. Flexibel und modern präsentiert sich das neueste Format der IHK-Akademie Koblenz für alle, die im kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen ...

Tiefbauarbeiten in Bendorf liegen im Zeitplan

Bendorf. Bis vor Kurzem wurden die Wasserleitungen neu verlegt und die Hausanschlüsse bis zur Grundstücksgrenze erneuert. ...

Kölsche Nacht in Willroth mit Kasalla & Co.

Willroth. Bereits weit vor dem offiziellen Einlass war am Samstagabend (1. September) rund um das Sportgelände Willroth kaum ...

Historische Kutschfahrt von Flammersfeld nach Neuwied

Neuwied/Flammersfeld. Der Start der historischen Kutschfahrt auf der Raiffeisenstraße war am frühen Morgen vor dem Raiffeisenhaus ...

Lesetipp: Mord im Eifelpark

Region. Im Prolog werden der Tatort, das zukünftige Opfer, der unbekannte Täter – als „ER“ bezeichnet – und das Tatmotiv ...

Werbung