Werbung

Nachricht vom 21.08.2018 - 17:05 Uhr    

Gesangsverein Thalhausen gibt Raiffeisen eine Stimme

Das hat es in der mehr als 150-jährigen Geschichte des Gesangsvereins Thalhausen noch nicht gegeben: Der Chor arbeitet sich derzeit in das Raiffeisen-Musical ein und wird im Oktober neben dem Orchester Rahms und einigen Solisten der „Star“ des Abends sein. Das Ungewohnte für die Sänger aus der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach: Sie stehen nicht allein auf der Bühne, sondern sind Teil eines großen Ensembles bestehend aus Blasmusikern, Rhythmusgruppe, Solosängern und eben den Mitgliedern des Gesangsvereins Thalhausen.

Unter der Leitung von Wolfgang Fink studieren derzeit rund 65 Sänger aus Thalhausen, Rüscheid und Meinborn das neue Raiffeisen-Musical ein. Foto: Raiffeisenbank Neustadt

Thalhausen. Es war Martin Leis, Vorstand der Raiffeisenbank Neustadt, der mit seinem ehrgeizigen Projekt auf Friedhelm Kurz, den Vorsitzenden des Thalhausener Gesangsvereins, zukam. Er war auf der Suche nach einem Chor für das Raiffeisen-Musical, das Thomas Guthoff und Jürgen Nimptsch gemeinsam im Auftrag der Raiffeisenbank arrangiert und getextet haben. Friedhelm Kurz und seine Mitstreiter waren sofort begeistert und luden zusätzlich Sänger von den benachbarten Chören aus Rüscheid und Meinborn ein. Seitdem proben rund 65 Musikbegeisterte Woche für Woche, damit bis zur Premiere im Oktober im Forum Windhagen alles sitzt.

Wer im Bürgerhaus Thalhausen „Mäuschen“ spielt, der erlebt eine überaus unterhaltsame Probe. Das liegt vor allem an Chorleiter Wolfgang Fink aus Weißenthurm, der eine geradezu komödiantische Art hat, mit den Sängern die einzelnen Stücke einzustudieren. Am Anfang stehen stets Lockerungsübungen: Da lassen alle die Schultern kreisen, schütteln sich aus und stimmen ein fröhliches „Hui-hui-hui“ an. Die Herren im Saal erhalten von Fink eine Extraaufforderung: „Männer, immer schön die Hüfte locker lassen.“

Nach derlei Aufwärmtraining geht’s ans Liedgut. Und das könnte kaum abwechslungsreicher sein. Was Komponist Thomas Guthoff da fürs Raiffeisen-Musical zusammengestellt hat, spannt einen weiten Bogen von Johann Sebastian Bach über Abba bis zu den Bläck Fööss. Um den Ursprung der Genossenschaften sowie das Wirken Friedrich Wilhelm Raiffeins in eingängigen Liedern zu transportieren, hat sich Guthoff bekannte Melodien gegriffen, diese neu arrangiert und von Jürgen Nimptsch mit völlig neuen Texten versehen lassen. So singt der Gesangsverein Thalhausen beispielsweise den Titelsong des Musicals „Niemals allein“ auf die Melodie von „Starlight Express“.

Es macht den Männern und Frauen aus dem Raiffeisen-Land sichtlich Spaß, die Neuinterpretationen des Duos Guthoff/Nimptsch einzustudieren. Es klingt schon sehr ordentlich, was die Mitglieder in der kurzen Zeit bisher eingesungen haben. Ob es der „Chor der Armen und Hungernden“ ist oder das durch den Chor unterstützten Raiffeisen-Solo zur Melodie des Abba-Hits „Mamma Mia“ – alles haben die Thalhausener schon sehr gut im Griff. Chorleiter Wolfgang Fink will aber alles wirklich perfekt haben, damit es das Publikum im Oktober förmlich von den Stühlen reißt, wenn das Musical zum 200. Geburtstag Raiffeisens Premiere feiert.

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Karten gibt es dann in allen Geschäftsstellen der Raiffeisenbank Neustadt und online: www.raiba-neustadt.de/meine-bank/presse/raiffeisen-musical/jetzt-karten-reservieren.html

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gesangsverein Thalhausen gibt Raiffeisen eine Stimme

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Ellen Demuth begrüßt Besuchergruppe in Mainz

Neuwied / Mainz. Danach trafen die Bürger Ellen Demuth im Abgeordnetenhaus des Landtages zum Gespräch. Ellen Demuth berichtete ...

Opitz ist neuer Bezirkskönig der Schützenbruderschaften

Irlich. Im anschließenden Festzug von der Kirche zum Schützenheim der St.-Georg-Schützenbruderschaft Irlich, begleitet vom ...

Ein Tag rund um Schwangerschaft und Geburt

Dernbach.
Von 10 bis 15 Uhr bieten die Hebammen ein abwechslungsreiches Programm rund um Schwangerschaft und Geburt: Im ...

JSG Laubachtal in der Aufstiegsrunde zur Rheinlandliga

Melsbach. „Die Nachricht, dass wir durch einen freigewordenen Startplatz in der Rheinlandliga zur kommenden Saison 2019/2020 ...

Gladbacher Frauenchor begeisterte beim Jubiläumskonzert

Gladbach. Davon überzeugten sich in der voll besetzten Gladbacher Festhalle die begeisterten Zuhörer, die der FC mit dem ...

Holzzentrum: Hand in Hand bei Schulprojekt

Neuwied. Dabei schnitten sie unter Anleitung an modernen Maschinen die Einzelteile zu und bearbeiteten die Teile an der CNC-Fräse. ...

Weitere Artikel


Anbau der Kita „Unterm Regenbogen“ offiziell eingeweiht

Asbach. 105 Kinder, aufgeteilt auf sieben Gruppen, finden heute in der Kita Platz. Träger ist das Heilpädagogisch-Therapeutische ...

Stress – längst ein Thema bei Jugendlichen und Kindern

Neuwied. Doch gleichzeitig wird Stress von Kindern und Jugendlichen in der Öffentlichkeit eher selten thematisiert, im ...

Führung auf dem Bendorfer Judenfriedhof

Bendorf. Bereits bei früheren Führungen auf den jüdischen Friedhöfen in Bendorf und Bendorf-Sayn sah er seine Aufgabe nicht ...

„Dichter dran“: Förderung für junge Schreibtalente

Neustadt (Wied). Dabei lernen die jungen Schreibtalente verschiedene Techniken, mit deren Hilfe man Texte lebendig macht ...

Planungsausschuss entscheidet über Marktplatz

Neuwied. Ursprünglich sollte die Entscheidung im Stadtrat fallen. Da sich Stadtverwaltung, CDU und SPD bereits auf das erstplatzierte ...

Motorcross Europameisterschaft in Kasbach-Ohlenberg

Kasbach-Ohlenberg. Wie in den vergangenen Jahren sind die Europameisterschaftsläufe in Kasbach-Ohlenberg Höhepunkte im Rennkalender ...

Werbung