Werbung

Nachricht vom 08.08.2018    

Auf der Donau mit den Landfrauen

In Passau enterten die Neuwieder Landfrauen auf der Donau die WT Sonata und schipperten mit weiteren Gästen bis Budapest und zurück. Unterwegs wurde „Anker geworfen" um bekannte Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Krems hat eine gemütliche Altstadt. Hoch oben vom Frauenberg, bei Gewitter und einem Hauch von Regen, ging der Blick über rote Ziegeldächer direkt auf den Fluss, der hier vorbei an den Weinbergen durch die Wachau fließt. Flussabwärts steht der Wienerwald. Wien am Abend erstrahlt in hellem Lichterglanz. Die Donauauen, ein einzigartiges Naturschutzgebiet, verbinden die Stadt mit der Slowakei. Die größte Schleuse die passiert werden musste ist die Gabcicovo Schleuse mit einer Fallhöhe von 20 Metern.

Landfrauen auf großer Fahrt. Foto: privat

Neuwied. Budapest, „die Königin der Donau". Hier ist der Strom bis 500 Meter breit. Die alte sehenswerte Markthalle, sowie die neue Einkaufmeile „der Wal" liegen direkt beim Anleger. Es erfolgte eine Stadterkundung mit dem Bus und zu Fuß. Zuerst durch Pest mit seinen zahlreichen Barockbauten, weiter durch Buda hinauf auf den „Burgberg" und den „Gellertberg". Die örtliche Musikschule erfreute am Abend mit einer ungarischen Folkloreshow. Budapest bei Nacht, ein Erlebnis mit der WT Sonata, die eine Runde um die Margarethen-Insel fuhr, um den Lichterglanz der berühmten Brücken, dem Parlamentsgebäude und dem Burgberg voll zur Geltung zu bringen. Am nächsten Morgen war der Reiterhof in der Puszta das Ziel; mit Kutschfahrt, Reitervorführungen der ungarischen Scikos, Paprika, Tokajer. Einige konnten mit der Peitsche und etwas Geschick eine Flasche Rotwein als Souvenir erobern.

Die Rückreise begann per Bus zum Donauknie mit Besuch der Basilika und des Künstlerorts Szentendre. In Esztergom ging es wieder an Bord. Hier hatten „Piraten" das Schiff gekapert, die uns freundlich gesonnen das Abendessen servierten.

Die slowakische Hauptstadt Bratislava hat zahlreiche Attraktionen und Gebäude aus früheren Jahrhunderten zu bieten, die während eines geführten Stadtrundgangs erklärt wurden.

Hainburg, während am Nachmittag einige den Ort mit dem Joseph Haydn Brunnen erkundeten nutzten andere das Unterhaltungsprogramm an Bord, das täglich wechselte: Musikquizz, Bingo, Kaffee mit kleinen Kuchen, musikalische Unterhaltung mit Bord-Musiker Jan. Während das Schiff am Abend auf dem ruhigen Wasser der Donau Richtung Wien glitt, erfreute eine „Crew Show", mit besonderen Talenten einzelner Besatzungsmitglieder, die Gäste.

Anleger Nussdorf, hier zweigt der Donaukanal ab. Bei einer Busrundfahrt durch die ehemalige Residenzstadt der Habsburger Doppelmonarchie zeigen sich großzügige Parkanlagen, herausragende Bauwerke. Stehpansdom und Hundertwasserhaus wurden fußläufig erkundet. Dabei war der Besuch der Hundertwasser-Toillette ein „Muss". Zeit zur freien Verfügung führte manche zum Prater, zum Schloss Hellabrunn mit seinen Gärten, über die noble Einkaufsmeile. Die Ziele sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen.

Leinen los! Nächster Anleger wird Melk in der Wachau. Das 1000 Jahre alte Stift glänzt mit einer beeindruckenden Bibliothek. In der Kirche blenden vollendete Baukunst, Malereien und Prunk den Betrachter. Es bietet sich ein weiter Ausblick über die Donau und ihre Region. Mit einem Abschiedsdrink vor dem Abendessen verabschiedet sich die gesamte Crew (35) von ihren Gästen.

Langsam gleitet die WT Sonata die letzten Flusskilometer nach Passau, entlang der Wachau, dem Nibelungengau, dem Strudengau, an Linz. 1160 Flusskilometer, 11 Schleusen, durch 4 Länder mit einer Besatzung aus 14 Nationen war es eine harmonische, entschleunigende Reise auf der Donau. (Text Heidi Nolda)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Auf der Donau mit den Landfrauen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Region, Artikel vom 26.05.2020

Das Koblenzer Highlight fliegt wieder

Das Koblenzer Highlight fliegt wieder

Die Seilbahn Koblenz nimmt den Fahrgastbetrieb am Freitag, 29. Mai wieder auf. Das Team der Seilbahn Koblenz freut sich, Ihnen mitteilen zu können, dass nach der Schließung der Seilbahnanlage am 18. März aufgrund der Corona-Pandemie, die Seilbahn Koblenz am Freitag, 29. Mai den Fahrbetrieb wieder aufnehmen kann.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


Sport, Artikel vom 26.05.2020

VC Neuwied vermeldet weitere Entscheidungen

VC Neuwied vermeldet weitere Entscheidungen

2. Volleyball-Bundesliga Süd Frauen: Maike Henning verlängert ihren Vertrag und bleibt in Neuwied. Dresden sorgt als zertifiziertes Ausbildungszentrum dafür, dass die besten weiblichen Volleyball-Talente auf den Weg gebracht werden. VCO-Talent Meghan Barthel wechselt von Dresden in der kommenden Saison in die Deichstadt als Zuspielerin.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Musikvereine wollen wieder proben

Trier/Neuwied. Dies teilte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landesmusikverbands, Achim Hallerbach, mit. „Wir benötigen ...

LC Rhein-Wied sorgt für musikalische Unterhaltung in Senioreneinrichtungen

Region. „Durch die Corona-Pandemie konnten die Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- Und Pflegeeinrichtungen wochenlang keinen ...

Feldkirchener Sofafreunde überraschen Förderzentrum Lebenshilfe

Engers/Feldkirchen. Immer freitags treffen sich die zehn „Sofa-Freunde“ in der Hüllenberger Straße (zukünftig in der Laygasse) ...

RV Kurtscheid verabschiedet drei engagierte Vorstandsmitglieder

Bonefeld/Kurtscheid. Die neuen Bestimmungen zur Corona-Pandemie sind natürlich seit März auch beim RVK angekommen. So wurde ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Weitere Artikel


SWN, SBN und Deichwelle: 17 Leute starten in Ausbildung

Neuwied. Besonders hohe Qualität in der Ausbildung, ein gutes Image, abwechslungsreiche Arbeitsfelder, städtische Unternehmen: ...

Kurse der Musikschule der Stadt Neuwied haben begonnen

Neuwied. Ein Baby probiert aus, übt, nimmt auf, lernt dabei spontan und mit Freude. Das geschieht mit allen Sinnen, mit der ...

Wiedtaler wirbelten Wacken auf

Waldbreitbach. Dabei hatte sich das mehr als 240 Hektar große Festivalgelände inklusive des mittelalterlich anmutenden „Wackinger-Areals“, ...

16 Jubilare bei der Sparkasse Neuwied

Neuwied. Auf 40 Jahre blicken zurück: Martina Sahm, Klaus Flohr, Arno Lücker und Inge Selbach, Birgit Abraham, Michael Scharenberg ...

Doppelsieg für Hardy Diemer beim Großen Preis von Dierdorf

Dierdorf. In der schwerem M*-Dressur konnte sich am Sonntagnachmittag die Reiterin Carina Südel vom RV Gut Bärbroich mit ...

Young- und Oldtimer kommen am 12. August nach Oberdreis

Oberdreis. Rund um den Backes ist in diesem Jahr wieder für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm gesorgt. Insbesondere ...

Werbung