Werbung

Nachricht vom 15.07.2018    

Neuwieder Polizei fertigte ganze Reihe Strafanzeigen

Am Wochenende von Freitag bis Sonntag, den 15. Juli musste die Polizei eine ganze Reihe von Anzeigen fertigen. Diebstahl, Sachbeschädigung, Beziehungsstreit und diverse Verkehrsdelikte waren zu bearbeiten. In einigen Fällen hofft die Polizei noch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Symbolfoto

Neuwied. Geldbörsendiebstähle: Am Freitagmorgen gegen 9:40 Uhr wurde einer 85-jährigen Frau in einem Niederbieberer Einkaufsmarkt beim Einkauf eine schwarze Ledergeldböse mitsamt Inhalt aus der verschlossenen Handtasche entwendet.

Am Freitagmittag gegen 11:45 Uhr wurde in einem Einkaufsmarkt in der Stettiner Straße einer 63-jährigen Frau die Geldbörse aus der Handtasche entwendet. Bereits am Mittwochvormittag wurde einer jungen Frau auf ihrer Arbeitsstelle in der Matthias-Erzberger-Straße die Geldbörse aus ihrer Handtasche gestohlen. Ihre Geldbörse wurde kurze Zeit später in einem Geschäft in der Neuwieder Innenstadt aufgefunden; das im Portemonnaie befindliche Bargeld fehlte.

PKW aufgebrochen
Hinweise erhofft sich die Polizei Neuwied auch, nachdem im Laufe des Freitags ein unter der Rheinbrücke abgestellter PKW Peugeot 206 aufgebrochen wurde. Offensichtlich wurde das Ausstellfenster der Fahrerseite aufgehebelt. Aus dem Fahrzeug wurden der Fahrzeugschein des PKW, ein I-Phone Ladekabel und ein Nageldesignerkoffer entwendet.

Im Talweg in Irlich wurde am Samstagvormittag versucht, einen dort abgestellten VW Golf aufzubrechen. Hier blieb es bei einer beschädigten Scheibe auf der Fahrerseite.

Rote Kennzeichen missbräuchlich benutzt
Ein 25-jähriger Mann wurde am Samstagmorgen gegen 0:10 mit seinem PKW Audi in der Langendorfer Straße kontrolliert. Am Fahrzeug waren rote Kennzeichen montiert. Da es sich bei der Fahrt augenscheinlich nicht um eine Probe- oder Überführungsfahrt handelte, wurden die Kennzeichen sichergestellt, die Weiterfahrt unterbunden und ein Strafverfahren eingeleitet.

Flucht war nur kurzfristig erfolgreich
Zunächst erfolgreich konnte sich am Samstagmorgen gegen 0:40 Uhr in der Jacobstraße ein 18-Jähriger mit einem Roller der bevorstehenden Kontrolle einer Streife entziehen. Der Roller wurde kurze Zeit später verlassen an der Martinskirche festgestellt. Ein Künstler war scheinbar am Werk und hatte das ungültige Versicherungskennzeichen selbst übermalt. Auch hatte der junge Mann nicht mit der Hartnäckigkeit polizeilicher Ermittlungen gerechnet und war verwundert, als selbige am Samstagmorgen bei ihm klingelte. Da der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand, wurde ihm zudem noch eine Blutprobe entnommen. Einen Führerschein besitzt er nicht und den Roller hatte er sich unbefugter Weise von seinem Opa "ausgeliehen".

Ohne Versicherungsschutz unterwegs
Am Samstagmittag wurde im Raiffeisenring der 21-jährige Fahrer eines Opel Omega kontrolliert. Dessen Fahrzeug war nicht mehr zugelassen, weil keine Versicherung mehr für das Fahrzeug bestand.

Zerstrittenes Paar

Am Samstagabend gegen 19:30 Uhr kam es in der Augustastraße zu einem Beziehungsstreit, in dessen Verlauf der 24-jährige Mann seine 25-jährige Freundin geschlagen und getreten haben soll. Diese erlitt leichte Verletzungen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet; zudem wurde gegen ihn eine Gewaltschutzanordnung erlassen.

Taxi nicht bezahlt
Mit den Worten, er gehe mal kurz zur Oma Geld holen, prellte am Sonntagmorgen gegen 0:50 Uhr ein 31-jähriger Mann in der Klosterstraße einen Taxifahrer um das Beförderungsentgelt.

Sachbeschädigung im Engerser Stadion
Zeugenhinweise erhofft sich die Neuwieder Polizei, nachdem bislang Unbekannte in der Nacht zum Sonntag im Engerser Stadion Am Wasserturm insgesamt sieben elektrische Werbebanden umgestoßen haben. Der hierdurch entstandene Sachschaden dürfte im fünf stelligen Eurobereich liegen.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   



Aktuelle Artikel aus der Region


Mit dem Umweltkompass durch die Natur des Westerwaldes

Montabaur. Diesen überreichen die drei Kreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis auch für das Jahr 2020 im Rahmen ...

Fahrt mit dem Straußen-Express durch eine Weihnachtswelt

Neuwied-Irlich. Aber zuerst führte der Weg ins Restaurant, denn dort hatte der Weihnachtsmann für jeden Teilnehmer ein Stück ...

Unkeler Ehrenbürgerin Maria Fuchs ist tot

Unkel. „Maria Fuchs hat sich immer aktiv, mit Herzblut und voller Gerechtigkeitssinn, für die sozial Schwachen in der Gesellschaft ...

Baumpflanzung gegen das Vergessen

Bad Honnef. Juan Almonte Herrera hatte als Gewerkschaftler die unmenschlichen Arbeits- und Lebensbedingungen der Zuckerrohrplantagen-Arbeiterinnen ...

Der Nikolaus zu Gast in den Geschäftsstellen der Sparkasse

Neuwied. Sie lauschten gespannt der Weihnachtsgeschichte, die der Nikolaus extra für diesen Tag ausgesucht hatte. Zum Dank ...

Gelerie der Blattwelt drehte sich um Keramik



Die Künstlerin Doris Freitag war aus Lüneburg angereist und zeigte den Gästen wie auf einer Töpferscheibe ein Krug oder ...

Weitere Artikel


Seniorenbeirat setzt Informationstour fort

Neuwied. Der Seniorenbeirat informierte über die breit angelegte Arbeit des Arbeitskreises Kultur, war aber ansonsten vor ...

Perspektiven für 56 Projektvorschläge ausloten

Neuwied. „Ein bemerkenswertes Engagement“, lobt der OB den Einsatz der Bürgerinnen und Bürger und verbindet das Kompliment ...

Unfallflucht und andere Delikte konnten aufgeklärt werden

Neustadt (Wied). Durch Zeugenhinweise konnte das Fahrzeug in der Ortslage Fernthal festgestellt werden. Der Fahrer blieb ...

Steuerliche Entlastung bei Pflegebedarf ist möglich

Region. Steuererleichterungen für die pflegebedürftige Person: Eigene Pflegekosten fallen grundsätzlich unter die allgemeinen ...

Motorradfahrer auf der L274 bei Buchholz tödlich verletzt

Buchholz. Am frühen Samstagmittag, den 14. Juli kam es auf der L 274 an der Einmündung zur L 273 zu einem Frontalzusammenstoß ...

Raubach feiert Schützenfest vom 27. bis 29. Juli

Raubach. Für Stimmung sorgt am Freitagabend „Doc Brown“ alias DJ Werner Zollbrecht mit dem Motto „Zurück in die Zukunft“ ...

Werbung