Werbung

Nachricht vom 01.07.2018    

Neue Herausforderung für den Reiterverein Kurtscheid

Der Termin – das dritte Wochenende im Juli – steht jedes Jahr fest. Der Austragungsort wechselt. Mit dem Reiterverein Kurtscheid (RVK) und dem Pferdesportzentrum Birkenhof kommt 2018 erstmals ein neuer Veranstalter mit der Austragung der Landesmeisterschaften in Dressur und Springen zum Zuge.

Hoffnungsträger beim Reiterverein Kurtscheid: Lisa-Marie Peters auf ihrem Pony „Toledo“. Fotos: RV Kurtscheid

Bonefeld/Kurtscheid. Möglich wurde dies durch die Erweiterung des Springplatzes auf „Gut Birkenhof“, der sich nunmehr von der Größe und der Bodenbeschaffenheit mit den bisherigen Austragungsorten der Meisterschaften messen kann. Vom 13. bis zum 15. Juli findet der Wettbewerb in Bonefeld statt. Ausrichter ist der RVK.

Sowohl bei den Ponyreitern, als auch in den Altersklassen der Children, Junioren, Jungen Reiter und Reiter werden die neuen Champions ermittelt. Auch die Meisterschaften im Vierkampf (Dressur, Springen, Laufen, Schwimmen) werden ausgetragen.

Gerade bei den jüngeren Teilnehmern zählt die Landesmeisterschaft als wichtige Sichtung und Standortbestimmung auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft. Diese findet Anfang September in München statt. Hoffnung auf einen Podiumsplatz bei den Pony Springreitern, darf sich die junge Kurtscheiderin Luciana Ströder machen, die 2017 mit ihrem Pony die Bronzemedaille errang.

Titelverteidiger in der Altersklasse der Reiter, ist der Pfälzer Springreiter Steffen Hauter (RV Großsteinhauserhof), der ebenso in Bonefeld erwartet wird, wie auch der Vizemeister des vergangenen Jahres, Hardy Diemer (RV Rüsterbaum). Aber auch Isabell Gerfer vom RVK, die dieses Jahr erstmals in der Altersklasse der Reiter (über 21 Jahre) starten wird, rechnet sich gute Chancen auf eine Medaille aus.

In den Dressurprüfungen wird ebenfalls spannender Sport auf dem wunderschönen großen Viereck im Blumengarten erwartet. Treffen doch bei den Ponyreitern gleich zwei sehr erfolgreiche Teilnehmerinnen – nämlich die Titelverteidigerin Franziska Nölken (RV Neumannshöhe) mit „Attila King“ und die junge Kurtscheiderin Lisa Marie Peters (Silber 2017) mit ihrem „ Toledo“ – aufeinander.

Bei den jungen Reitern wird es sicherlich erneut zu einem Kräftemessen zwischen der Titelverteidigerin Sophie Stilgenbauer (RV Hofgut Petersau) und dem Vizemeister Christian Alsdorf (RV Neuwied) kommen. Beide sind erfolgreich in die Saison gestartet: Stilgenbauer beim Preis der Besten in Warendorf und Alsdorf unlängst beim Pfingstturnier in Wiesbaden.

Bei den Reitern wird der mehrmalige Landesmeister Marcel Kanz (RZV Gestüt Rosenhof) seinen Titel verteidigen wollen. Hier ist man auf die „Verfolger“ und ihre aktuelle Form sehr gespannt.

Ein Dressur-Höhepunkt: Die dritten Wertungsprüfungen bei den Reitern finden am Sonntag in Form von Kür-Prüfungen statt, bei der sowohl Choreografie als auch die Harmonie zur Musik und der jeweilige Schwierigkeitsgrad von der Jury bewertet werden.

Der Pferdesportverband Rheinland-Pfalz ist sich sicher, mit dem RVK und der Reitsportanlage „Gut Birkenhof“ beste Voraussetzungen für drei Tage faszinierenden Pferdesport geschaffen zu haben.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Neue Herausforderung für den Reiterverein Kurtscheid

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Zwei Einsätze für die Feuerwehr Puderbach am Wochenende

Am Samstagmorgen, den 14. Dezember um 8.15 Uhr wurden umgestürzte Bäume auf der Landstraße zwischen Puderbach und Steimel gemeldet. 24 Stunden später wurde die Feuerwehr Puderbach zu einem brennenden Strommast in Niederwambach gerufen.


Weihnachtsmaus Puderbach trifft Schnarchbären hinterm Weihnachtsbaum

VIDEO | Sturmböen machten den diesjährigen 20. Weihnachtsmarkt für Marktleiter Hajo Jordan zu einem spannenden Event noch vor der Eröffnung. Kleine Lücken in der Marktstraße sind der Naturgewalt geschuldet, aber die 35 weihnachtlich geschmückten Holzhütten halten Stand und so warten wieder rund 70 Marktbeschicker mit erlesenen und ausgefallenen Angeboten auf Kundschaft.


Mann auf Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt

Am Freitagabend, den 13. Dezember um 23:12 Uhr, ereignete sich am Kreisverkehr Langendorfer Straße/ Andernacher Straße in der Innenstadt von Neuwied ein Verkehrsunfall. Ein 61-Jähriger wurde hierbei schwer verletzt.


Polizei Straßenhaus meldet zwei Einbrüche und ein Versuch

Am Samstag waren Einbrecher auf Tour. Sie schlugen in Windhagen, Oberhonnefeld und Dierdorf zu. Ob es einen Zusammenhang gibt, teilte die Polizei nicht mit. Alle Orte liegen entlang der Autobahn A 3.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Ein Punkt, eine Niederlage, dennoch Platz zwei für VC Neuwied

Neuwied/Stuttgart. Gegründet wurde die Vereinigung in der Baden Württembergischen Landeshauptstadt 1843. Mit beinahe 9.000 ...

Die Bären konnten keine Punkte aus Hamm mitbringen

Neuwied. Die Anfangsphase gehörte dem EHC, der zwei 2:1-Situationen nicht in Zählbares ummünzte. Hamm, im Speziellen Kevin ...

Deichstadtvolleys wollen in Stuttgart zurück an die Tabellenspitze

Neuwied. Unter der Woche konnte VCN-Dirk Groß nicht zufrieden sein: „Die Atmosphäre im Training war super, allerdings gab ...

Bären halten sich reif für Platz zwei

Neuwied. Die ersten beiden Stationen der vierteiligen Auswärtstour sind am Freitag Hamm und am Sonntag Herentals (Spielbeginn ...

Herbstmeister Waldbreitbach: Erfolgreiche Tischtennisabteilung des VfL

Waldbreitbach. Die 1. Herrenmannschaft mit den Spielern Michael Beyer, Michael Schmitz, Gunther Noll und Günter Mareien konnte ...

Leichtathleten des VfL Waldbreitbach am 2. Advent mehrfach am Start

Siebengebirgsmarathon in Aegidienberg
Aegidienberg. Der Siebengebirgsmarathon gehört mit seinen über 800 Höhenmetern auf ...

Weitere Artikel


Haltungsbedingungen im Zirkus fair vergleichen

Neuwied. Härtling wies darauf hin, dass es sich bei den besichtigten Tieren nicht um Wildtiere im eigentlichen Sinne handelte. ...

Kai Guting ist neuer Schützenkönig in Heimbach-Weis

Heimbach-Weis. Die prunkvollen Vögel wurden in diesem Jahr wieder von Robert Laux und Joachim Schulz gebaut. Die scheidende ...

Geldautomat in Aegiedienberg-Rottbitze gesprengt

Bad Honnef. Nach den ersten Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass Unbekannte den Automaten in der Nacht zum 2. Juli, ...

Hoverboard darf nicht im öffentlichen Bereich gefahren werden

Region. Das sind zweirädrige Boards ohne Lenkstange, die mittels eines Elektromotors angetrieben und durch Gewichtsverlagerung ...

Mit diesen Tipps macht auch der Stromzähler mal Pause

Region. So banal es klingt: Am wichtigsten ist es, vor der Abreise wirklich alle elektrischen Geräte auszuschalten. Im Zweifelsfall ...

Voltigierer Kurtscheid sind Landes-Vizemeister

Kurtscheid. Das Trainerduo Benigna Osten-Sacken und Nadja Netzer konnten sich mit ihrem Team und einer konzentrierten Vorstellung ...

Werbung