Werbung

Nachricht vom 06.06.2018    

WIEDer ins Tal: CDU – Stand

Pünktlich und rechtzeitig vor den Straßensperrungen trafen am 27. Mai Mitglieder des Vorstandes des CDU-Gemeindeverbandes unter Leitung des Vorsitzenden Siegfried Schmied am Kirchplatz in Neustadt ein. Mit einem Team von Helfern bauten sie einen Stand anlässlich der traditionellen Fahrradtour „WIEDer ins Tal“ auf, um auch außerhalb von Wahlzeiten präsent zu sein.

Stand der CDU bei WIEDer ins Tal. Foto: CDU

Neustadt/Wied. In vielen Gesprächen mit den Randwanderern und Gästen verschafften sie sich einen Eindruck der politischen Meinung bei der Bürgerschaft.

Auch Verbandsbürgermeister, Michael Christ, Ortsbürgermeisterin Jutta Wertenbruch und der 1. Beigeordnete der OG Neustadt, Thomas Junior, ließen es sich nicht nehmen, für einige Zeit am Stand aktiv mitzuwirken. Sie beschenkten die Kinder mit Kreidestiften, Malstiften, Malheften, Kartenspielen und Seifenblasen. Besonderer Beliebtheit erfreuten sich bei den Erwachsenen die Sachets mit Sonnencreme, die - bedruckt mit CDU-Logo und der Aufschrift „Nur nicht rot werden“ - Schutz gegen die Sonnenstrahlen boten.

Unbestreitbarer Renner bei den Jüngeren war der Luftballon – Wettbewerb, bei dem von der CDU gestiftete attraktive Preise wie Eintrittskarten für einen Besuch des Phantasialandes, Kinokarten und so weiter zu gewinnen waren. Unermüdlich waren Helfer, Eltern, Geschwister und Teilnehmer damit beschäftigt, die Teilnehmerkarten auszufüllen, an mit Gas gefüllte Ballons zu befestigen und in den Himmel steigen zu lassen. Während bei den Jüngeren skeptische Blicke den Start der Ballons begleiteten (Fliegt das Ding denn tatsächlich), verfolgten die coolen, nahezu erwachsenen 11- und 12-Jährigen“ gespannt den dank der hervorragenden Thermik steilen Aufstieg der Ballons bis zum letzten Moment. Ehrliche Finder haben bis zum Mittwoch bereits einige Karten an Siegfried Schmied zurückgeschickt, sodass in naher Zukunft mit einer Verteilung der Preise zu rechnen ist.



Auch der Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel ließ es sich nicht nehmen, kurz vor Ende der Veranstaltung vorbeizuschauen und ganz besonders allen Helfern von Rettungsdiensten und Feuerwehr für ihren unermüdlichen Einsatz zu danken. Ohne die freiwilligen Helfer wäre eine solche Veranstaltung gar nicht möglich.

Gegen 16 Uhr waren zwar noch Ballons da, aber das zu ihrer Füllung benötigte Gas war restlos aufgebraucht. Siegfried Schmied: “Mit einem derartigen Anklang hatten wir nicht gerechnet. Im Namen der CDU bedanke ich mich bei den Organisatoren der Veranstaltung, allen Teilnehmern, die den friedlichen und harmonischen Verlauf dieses Festes ermöglichst haben, und natürlich bei allen Helfern, ohne deren Unterstützung diese tolle Veranstaltung nicht denkbar gewesen wäre.“ (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: WIEDer ins Tal: CDU – Stand

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Corona: Diese 20 Punkte haben die Kanzlerin und die Regierungschefs beschlossen

Berlin/Region. Die Lage sei sehr ernst. Das Bundespresseamt beginnt mit eindringlichen Worten die Zusammenfassung der heute ...

Johannes Federhen: Ehrung für 68 Jahre Mitglied der CDU

Unkel. Er übergab Johannes Federhen die von der damaligen Bundesvorsitzenden Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, der Landesvorsitzenden ...

Gewalt ist nicht gleich Gewalt

Neuwied. Gewalt ist nicht gleich Gewalt ist. Es gibt nicht den Gewalttäter oder die Gewalttäterin. Das wird jedem, der mit ...

Land Rheinland-Pfalz verschärft ab 4. Dezember die Coronaregeln

Region. Die Landesregierung teilt aktuell folgendes mit: „Ab Samstag, 4. Dezember 2021, wird in Rheinland-Pfalz die „2G-plus-Regel“ ...

Lana Horstmann ruft zum Jugendwettbewerb auf

Region. Die Erfahrungen aus dieser Zeit wirken bis heute nach und bestimmen den öffentlichen Diskurs mit. Aber wie hat sich ...

Ellen Demuth zählt zu den Top 40 unter 40

Linz. Ellen Demuth erklärt: „Ich freue mich sehr, im Jahrgang 2021 dabei sein zu dürfen. Am vergangenen Wochenende konnte ...

Weitere Artikel


Zwei Verkehrsunfälle mit verletzten Zweiradfahrern in Neuwied

Neuwied. Am Dienstag, den 5. Juni gegen 13.25 Uhr wollte ein 51-jähriger PKW-Fahrer aus der Allensteiner Straße nach links ...

Kita im Lohweg eröffnet

Bendorf. Im September 2015 hatte der Stadtrat den Neubau beschlossen, um den vom Landkreis festgestellten Fehlbedarf an Kitaplätzen ...

Das Wandern ist des Schöwer's Lust

Dierdorf. Dort angekommen, gab es eine kleine Pause und Snacks und Getränke wurden verteilt. Anschließend ging es weiter ...

Gedanken über das Zusammenwirken von Gehirn, Geist und Seele

Flammersfeld. Dr. Benjamin Bereznai beschäftigt sich mit den Fragen: Was wissen wir über das Funktionieren des Gehirns als ...

Barrierefreier Zugang zu Toiletten auf Friedhof Oberbieber

Neuwied. Der SPD Ortsverein Oberbieber machte sich vor ein Bild von dem Zugang zu den Toiletten und musste feststellen, dass ...

„Preußens schwarzer Glanz“ und „Frozen Moment“

Bendorf. Die Ausstellung „Preußens schwarzer Glanz“ wird anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Sayner Tiegelgießerei, ...

Werbung