Werbung

Nachricht vom 28.03.2018    

Eindrücke von der Seidenstraße

Das Eisenkunstguss-Museum Bendorf zeigt noch bis zum 15. April die Sonderausstellung „Die Seidenstraße – auf den Spuren von Alexander des Großen und Marco Polos“ – Fotografien von Axel Hausberg und Metallkunst von Friedhelm Pankowski.

Die Fotografien von Axel Hausberg zeigen einen kleinen Ausschnitt aus Baukultur und Alltag einer „neuen alten“ Region Zentralasiens. Foto: privat

Bendorf. Die Ausstellung vermittelt einen Einblick in die Geschichte und die Kultur der Seidenstraße, die als Netz von Karawanenstraßen Mittelasien mit China verband.

Axel Hausberg zeigt auf seinen Fotografien historische Architektur und Menschen aus Usbekistan und Tadschikistan. Die relativ kleinen Bilder zwingen den Betrachter, nahe heranzugehen und sich länger mit den Abbildungen zu beschäftigen.

Zu den Fotografien präsentiert der Metallkünstler Friedhelm Pankowski aufwendige künstlerische Metallarbeiten - unter anderem in Treibtechnik ausgeführt, eine Technik, die auch in Zentralasien eine lange Tradition besitzt.

Die Ausstellung ist im Rheinischen Eisenkunstguss-Museum täglich zwischen 10 und 18 Uhr zu sehen.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Eindrücke von der Seidenstraße

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Ensemble Vocale Lindenholzhausen singt in der Basilika der Abtei Marienstatt

Streithausen. Der durch zahlreiche erste Preise und Golddiplome bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben in Riva ...

Elvis in the (Boots)House! Neuwied erinnert sich musikalisch an den "King"

Neuwied. HP Robiller will seine musikalische Hingabe als "Elvis" als eine Huldigung und Ehrerweisung für den König des Rock'n'Roll ...

Vier Bands treten auf: Neuwieder Big House zeigt ein Herz für die Musikszene

Neuwied. Diese Reihe wurde initiiert von der Band "Farewell Spit", die mit großartiger Liveshow und mitreißender Rockmusik ...

"Der erste letzte Tag" im Schlosstheater Neuwied: Gelungener Start in die neue Spielzeit

Neuwied. „Ich freue mich, Sie nach den letzten schwierigen Jahren alle hier wieder zu einer neuen Spielzeit begrüßen zu dürfen.“ ...

Von klassisch bis heiter: Joelle Charlier und Wouter Vande Ginste in der Villa Weingärtner

Unkel. "Da wir den Rhein besuchen werden, muss sich das Programm ums Wasser drehen", hat die 40-jährige Musikerin beschlossen. ...

Schubert, Schumann, Schostakowitsch: Alexander Melnikow in Schloss Engers

Neuwied. Die Musik der drei großen S liegt ihm besonders am Herzen. Der Weltklassepianist versteht sich auf den traurig schönen ...

Weitere Artikel


Rommersdorf Festspiele: Zusatzkonzert „MAYBEBOP“

Neuwied. Der frühe Beginn des Konzertes ist extra so gewählt, damit alle Fußball-Fans ohne Stress rechtzeitig zum Anpfiff ...

Leitungswechsel bei Polizeiinspektion Linz

Linz. Der Polizeipräsident Karlheinz Maron war gekommen, um den Leitungswechsel offiziell vorzunehmen. Zu Beginn seiner Rede ...

PKW fing auf Parkplatz von Einkaufsmarkt Feuer

Dierdorf. Schreck für einen Autofahrer am Mittwochnachmittag. Er wollte zum Einkaufen fahren. Beim Abstellen des Fahrzeugs ...

Langfristige Perspektive für Menschen mit Handicaps

Neuwied. Die Lebenshilfe Förderzentrum gGmbH unterhält eine integrative und heilpädagogische Kindertagesstätte mit insgesamt ...

Alter Friedhof: Grabpatentag stieß auf enormes Echo

Neuwied. Am vergangenen Samstag kamen knapp 40 Engagierte zusammen – und damit weit mehr als die Hälfte aller Grabpaten -, ...

Netzwerk Innenstadt: Runder Tisch kam erstmals zusammen

Neuwied. Wie schon in der Auftaktveranstaltung in der Stadthalle Heimathaus wurde auch am Runden Tisch mehrfach betont, dass ...

Werbung