Werbung

Nachricht vom 10.03.2018    

Angelsaison am Urbacher Weiher beginnt

Der Urbacher Weiher ist nicht nur ein wichtiges Naherholungsgebiet und Schauplatz bekannter Weiherfeste. Außer dem Schwan, Enten und andere Wasservögeln, lieben viele Fischarten die Weiheranlage. Für die Angler steht die Saison in den Startlöschern. Angeln ist dort aber nur mit Angelschein erlaubt.

Von links: Richard Schäfer und Rudi Velten angeln schon mal Probe. Foto: Wolfgang Tischler

Urbach. Für die neue Angelsaison ab 15. März wurde der Fischbestand des Urbacher Weihers bereits im letzten Jahr kräftig aufgefüllt. „So hatten die Fische Zeit das Gewässer zu erkunden und sich gleichmäßig zu verteilen“, erläutert Rudi Velten.

Der Neubesatz für den Beginn der Angelsaison erfolgte mit Forelle, Karpfen, Zander, Rotfeder, Lachsforelle, Saibling, Schleie, und Stör. Die Anlage ist aber nicht nur des Angelns wegen, sondern auch als Naherholungsanlage einen Besuch wert. Für Kinder gibt es einen Spielplatz.

Angelkarten gibt es bei Rudi Velten (Telefon 02684/4331) oder in der Gaststätte Weiherstübchen. Angeln ist nur mit gültigem Angelschein erlaubt. Es wird regelmäßig kontrolliert. Wer ohne Erlaubnis angetroffen wird, erhält eine Anzeige wegen Wilderei, die eine Strafe bis zu 1.000 Euro nach sich zieht.

Die Verantwortlichen Richard Schäfer und Rudi Velten freuen sich viele altbekannte und neue Angelfreunde zu treffen und wünschen bereits jetzt schon schöne Stunden am Urbacher Weiher. (woti)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Angelsaison am Urbacher Weiher beginnt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Technische Mängel und mangelhafte Ladungssicherung an LKW

Heiligenroth. Der erste Eindruck der Kontrolleure bestätigte sich bei genauerer Betrachtung des LKW. Tatsächlich waren zwei ...

Deutsche Umwelthilfe beantragt Verbot von Silvesterfeuerwerk in Neuwied

Neuwied. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) setzt sich bereits seit vielen Jahren für ein Ende der archaischen Böllerei zu Silvester ...

Rosenkrieg um Bulldogge Frieda endet vor Landgericht

Zum Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien waren über mehrere Jahre ein Liebespaar, wohnhaft in der Altstadt von Koblenz. Des ...

DAK-Gesundheit im Westerwald schaltet Grippe-Hotline

Montabaur. Die vergangene Grippesaison verlief nicht besonders stark. Wie die kommenden Monate verlaufen werden, lässt sich ...

Genuss-Werkstatt probiert pfiffige Flammkuchenideen

Neuwied. In gemütlicher Runde bereitet die AOK-Ernährungsberaterin und Diplom-Oecotrophologin Rita Inzenhofer in der Genuss-Werkstatt ...

Apfelfest in Dürrholz gefeiert

Dürrholz. Nach dem Aufsammeln und Waschen der Äpfel wurde von Wolfgang Runkel mit seiner Gitarre zunächst das „Apfellied“ ...

Weitere Artikel


Tolles Rennwochenende des SRC Heimbach-Weis 2000

Neuwied. Für ihren ersten Wettkampf konnte Marie Cicil Remmel mit einer fehlerfreien Schießleistung aufwarten im Vergleich ...

Höfken: Mit der „Aktion Grün“ das Insektensterben aufhalten

Region. „80 Prozent unserer Kulturpflanzen sind auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen – sie garantieren dadurch unsere ...

Ende in Runde drei für die E-Jugend der TSG Irlich

Neuwied. Die Mannschaft um die Trainer Oliver Armbrecht und Andreas Eidt erspielte sich zwei Siege und musste zwei Niederlagen ...

Theatergruppe Rengsdorf begeisterte bei Premiere

Bonefeld. Nachdem Frank Reinhard das Publikum im voll besetzten Deichwiesenhof begrüßt hatte, öffnete sich der Vorhang und ...

Tag der Archive im Heimatmuseum war voller Erfolg

Rheinbreitbach. Zahlreiche Besucher kamen´, um sich die frisch eingerichteten Räumlichkeiten und die neuen Exponate wie ...

Viele Veranstaltungen in zweiter Woche gegen Rassismus

Neuwied. Mit der Beteiligung an den Internationalen Wochen gegen Rassismus (IWgR) der gleichnamigen Stiftung möchten Neuwieder ...

Werbung