Werbung

Nachricht vom 10.03.2018    

Tag der Archive im Heimatmuseum war voller Erfolg

Zahlreiche Interessierte besuchten die neu gestalteten Archivräumlichkeiten im Heimatmuseum Rheinbreitbach. Am Sonntag, den 4. März fand der vom Verband deutscher Archivare ausgerufene „Tag der Archive“ unter dem Motto „Demokratie und Bürgerrechte“ statt. In diesem Jahr beteiligte sich erstmalig auch der Heimatverein Rheinbreitbach mit seinem Archiv an der Aktion, das nach den intensiven Renovierungen der letzten Jahre nun der Öffentlichkeit präsentiert werden konnte.

Foto: Museum

Rheinbreitbach. Zahlreiche Besucher kamen´, um sich die frisch eingerichteten Räumlichkeiten und die neuen Exponate wie die Pfeife des Männergesangsvereins oder das originale Protokollbuch des Arbeiter- und Soldatenrates von 1918 anzuschauen.

Aktuell umfasst das Archiv des Heimatvereins über 30 Regalmeter an unterschiedlichstem Archivmaterial, das sich auf zwei Räumlichkeiten verteilt. Bis vor einigen Monaten hatte das Material noch auf engstem Raum in einem einzelnen Zimmer im Dachgeschoss des Museums gestanden. Wer eine Akte suchte, musste sich über einen schmalen Gang durch die sortierten Ordner schlängeln. Einen Besucherplatz, um die Akte in Ruhe einzusehen, gab es leider nicht. Hinzu kam der kontinuierliche und erfreuliche Zuwachs von Archivmaterial, der zu weiteren Platzproblemen führte. Es musste eine Lösung her, die im Umräumen und im Ausbau des Dachgeschosses gefunden wurde.

Mit viel ehrenamtlichem Engagement und Einsatz von Muskelkraft verschiedener Vorstandsmitglieder und einem erheblichen finanziellen Aufwand wurden der Flur und zwei Nebenräume des Dachgeschosses aufwändig saniert. Ebenso wurde ein neues Treppengeländer eingebaut, welches von der Rheinbreitbacher Firma Planed anteilig gesponsert wurde. Nach Fertigstellung der Räumlichkeiten konnte das Archivmaterial schließlich umgeräumt werden. Im Flur des Dachbodens ist nun eine kleine „Asservatenkammer“ für die Exponate eingerichtet, die nicht kontinuierlich in der Ausstellung zu finden sind.

Neue Gegenstände dieser Art werden dort an einem größeren Tisch gereinigt, inspiziert, fotografiert und katalogisiert, um sie dann dem Bestand zuzuführen. Abzweigend vom Flur im Nebenzimmer hat das Gemälde- und Kunstarchiv des Heimatvereins seinen Platz gefunden. Die Gemälde, die aktuell noch auf einfachen Regalen lagern, sollen hier in Zukunft in einem Schubregal vor Staub geschützt ihren Platz finden.

In den beiden letzten Räumlichkeiten lagern seit kurzem die Hauptbestände des Archivs. Hier werden alte Fotos, Firmendokumente, Vereinschroniken und digitale Medien aufbewahrt. Ein besonderes Highlight stellt der ehemalige Schreibtisch aus der Buchhandlung Werberin Bad Honnef dar, den der Heimatverein mit der Bedingung einer guten Verwendung vom Verein Gutenberghaus abkaufen konnte. Der Schreibtisch, an dem bereits die alliierte Verwaltung von Bad Honnef nach dem 2. Weltkrieg gesessen hat, soll in Zukunft den historisch interessierten Besuchern als Arbeitsplatz zur Verfügung stehen.

Die neu gestalteten Räumlichkeiten stießen auf große, positive Resonanz bei den Besuchern, sodass der Heimatverein gleich mehrere Neumitglieder in seinen Reihen begrüßen konnte. Wer noch alte Fotos, Bücher, Dokumente oder andere interessante Raritäten von Rheinbreitbach oder aus dem Rheinland hat und diese in guten Händen wissen möchte, kann sich gerne mit den beiden Archivaren des Heimatvereins Rheinbreitbach Tina Rick und Thomas Napp in Verbindung setzen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: Tag der Archive im Heimatmuseum war voller Erfolg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Elf Fahrzeuge missachten deutliche Absperrungen der Polizei nach Verkehrsunfall

Im Rahmen einer Verkehrsunfallaufnahme mit einem verletzten Motorradfahrer am 4. August gegen 13:30 Uhr musste die B 256 in Fahrtrichtung Neuwied, Höhe Ausfahrt Neuwied Zentrum voll gesperrt werden.


Coronafall in Kita Erpel - Tests durch Gesundheitsamt laufen

In der Kita Erpel (Verbandsgemeinde Unkel) gibt es einen bestätigten Coronafall. Dies teilte die Kreisverwaltung Neuwied mit. Die Eltern wurden durch die Kita-Leitung informiert und eine Coronatestung von Eltern, Kindern und Erzieherinnen in der Fieberambulanz Neuwied in Absprache mit dem Gesundheitsamt Neuwied veranlasst. Einen weiteren Fall gibt es in der Stadt Neuwied


Großer Flächenbrand bei Jungeroth und zwei weitere Einsätze

Drei Alarmierungen forderten die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Asbach am Mittwoch um die Mittagszeit. In Jungerroth brannte ein Stoppelfeld auf etwa 10.000 Quadratmetern. In Strauscheid musste für den Rettungsdienst eine Tür geöffnet werden und auf der Autobahn wurde ein Fahrzeugbrand gemeldet.


Harald Phillips: 40 Jahre im Dienst für die Allgemeinheit

Stadtinspektor Harald Phillips erhielt nun aus den Händen des Beigeordneten Ralf Seemann die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterzeichnete Urkunde zum 40. Dienstjubiläum. Phillips wird damit auch für seine treuen Dienste für die Allgemeinheit ausgezeichnet.


Kultur, Artikel vom 05.08.2020

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Der Junggesellenclub „Gemütlichkeit“ e. V. freut sich sehr darüber, eine Alternative für Wied in Flammen 2020 anzukündigen. In diesem Jahr leider ohne Flammen aber trotzdem mit mindestens genauso schöner Atmosphäre auf unserem Eventgelände an der Wied in Waldbreitbach.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Rainer in Rommersdorf: „Für mich ist Karneval mein Leben“

Neuwied-Rommersdorf. Im malerischen Pfortenhof der Abtei Rommersdorf konnten am 4. August rund 80 Zuschauer die Premiere ...

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Waldbreitbach. Am 15. und 16. August wird es einen gemütlichen Biergarten mit verschiedenen Livemusikern und „Wiedklang“ ...

Beim Wandern Wichtiges über Wein erfahren

Neuwied. Der Wanderführer leitet die Teilnehmer von Feldkirchen rund vier Kilometer über den Rheinsteig in den beliebten ...

Keramikkünstlerpaar Angerer zeigt Arbeiten in Kulturwerkstatt

Unkel. Tine Angerer, ihre keramischen Arbeiten sind wunderbar, wundersam. Da flirten grünäugige Damen mit allerlei grellem ...

Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Rennerod. Selbst Kellys Dornburger Gesangslehrer Erwin Stephan hat bis zuletzt nicht geahnt, dass seine bekannte Schülerin ...

Buchtipp: „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz

Dierdorf. Was wir gemeinhin für keltisch halten – König Artus, die Volkskulturen Irlands und Schottlands, wo die gälische ...

Weitere Artikel


Theatergruppe Rengsdorf begeisterte bei Premiere

Bonefeld. Nachdem Frank Reinhard das Publikum im voll besetzten Deichwiesenhof begrüßt hatte, öffnete sich der Vorhang und ...

Angelsaison am Urbacher Weiher beginnt

Urbach. Für die neue Angelsaison ab 15. März wurde der Fischbestand des Urbacher Weihers bereits im letzten Jahr kräftig ...

Tolles Rennwochenende des SRC Heimbach-Weis 2000

Neuwied. Für ihren ersten Wettkampf konnte Marie Cicil Remmel mit einer fehlerfreien Schießleistung aufwarten im Vergleich ...

Viele Veranstaltungen in zweiter Woche gegen Rassismus

Neuwied. Mit der Beteiligung an den Internationalen Wochen gegen Rassismus (IWgR) der gleichnamigen Stiftung möchten Neuwieder ...

Initiative Organspende informiert an rheinland-pfälzischen Schulen

Region. Die Wochen vor den diesjährigen Sommerferien nutzt die Initiative Organspende Rheinland-Pfalz für eine Aufklärungsaktion ...

Flohmarktteilnehmer für Stadtfest Dierdorf gesucht

Dierdorf. Teilnehmen an dem Flohmarkt kann jeder. Die Standgebühr beträgt fünf Euro pro laufenden Meter. Ein besonderer Service ...

Werbung