Werbung

Nachricht vom 23.01.2018    

Neuer Gastgeberkatalog Ferienregion VG Bad Hönningen ist da

Der 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Bad Hönningen (VG), Reiner W. Schmitz, hat in Ausübung der Funktion des Interimsbürgermeisters gemeinsam mit dem Abteilungsleiter Strukturentwicklung und Tourismusförderung in der VG, Detlef Odenkirchen, den neuen Gastgeberkatalog in der Doppelausgabe 2018/19 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Beigeordneter Reiner. W. Schmitz mit dem Leiter Strukturentwicklung und Tourismusförderung, Detlef Odenkirchen, bei der Prospektpräsentation in der Tourist-Info Bad Hönningen. Foto: privat

Bad Hönningen. Der Katalog ist das Druckwerk, welches neben der offiziellen Homepage, die Urlaubsregion der VG Bad Hönningen mit seinen Ortsgemeinden Hammerstein, Rheinbrohl und Leutesdorf werblich präsentiert. Hier wird in schönen Bildern und guter textlicher Darstellung die Ferienregion mit ihren Möglichkeiten vorgestellt. „Die Themen Wandern, Radwandern, Weingenuss, Thermenbesuch, Schlösser und Burgen am Rhein, Rhein-und Westerwaldsteig sind bei den Gästen sehr beliebt und die guten Gründe, warum sie zu uns kommen und ihre Freizeit bei uns verbringen möchten“, weiß Odenkirchen erfahrungsgemäß zu berichten.

„Wir sind ein hervorragender Standort für Kurzurlaube bis zu vier Tage. Die Gäste kommen zu uns, um die Metropole Köln/Bonn und Koblenz sowie den Romantischen Rhein mit der reizvollen Landschaft zu besuchen“, so Schmitz. Die Momentaufnahmen in Bildern wurden von dem Profifotographen, Marco Rothbrust aus Bell am Laacher See eingefangen. Er war zu den verschiedensten Jahreszeiten in der Region und hat sehr schöne Aufnahmen vor Ort produziert. „Mit seinem Künstlerblick hat er den richtigen Moment erfasst und in unvergessenen Bildern festgehalten. Da sind wirklich sehr schöne Aufnahmen dabei“, freut sich Odenkirchen. Ein Großteil der Bilder wird auch im Internet auf der Homepage und auf Facebook verwendet.

„Wir wollen uns natürlich unseren Gästen von der besten Seite präsentieren und mit all dem Werben, das so schön am romantischen Rhein zu erleben ist. Da ist es uns wichtig, unsere Region bestmöglich darzustellen. Der Mitbewerberkreis um die Urlaubsdestinationen in Deutschland und auch international ist groß, da ist es manchmal entscheidend wie man sich präsentiert. Ein bekanntes Sprichwort sagt: Ein Bild sagt mehr als eintausend Worte“, so Odenkirchen. Daher wird in den nächsten Wochen auch der touristische Internetauftritt mit neuen Modulen in den heute bereits bestehenden Internetauftritt der Verbandsgemeinde Bad Hönningen als Unterpunkt - Tourismus/Ferienregion - eingebettet.

„Der derzeit bestehende, etwas in die Jahre gekommene städtische Auftritt wird dann abgemeldet und mit der neuen Homepage verlinkt. Der User, also der virtuelle Gast, wird nur einen veränderten neuen Internetauftritt wiederfinden. Diese soll dann harmonischer und zeitgemäßer, vor allem jedoch einfacher händelbar sein“, fährt Odenkirchen überzeugt fort. Auch das Thema Schnelligkeit ist nicht zu unterschätzen. „Der Gast, der im Internet unterwegs ist, will sein Buchungsziel schnell, einfach und buchbar erreichen. Wenn das dann nicht gleich funktioniert, ist der User schnell zum nächsten Ziel gesurft. Die User Welt ist schnelllebig und beliebig. Eine Geißel unserer Zeit. Diese haben wir aber zu akzeptieren“, ergänzt Schmitz.

Die Druckqualität ist sehr gut geworden und kann sich sehen lassen“, freut sich Schmitz über das Produkt das er in den Händen hält. Die Kataloge werden auf Anfrage an die Gäste per Post verschickt. Rund 70 Prozent der Gäste kommen aus dem benachbarten Nordrhein-Westfalen und den Beneluxstaaten, hier vorwiegend aus den Niederlanden.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuer Gastgeberkatalog Ferienregion VG Bad Hönningen ist da

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.


Frontalzusammenstoß auf L 258 bei Dierdorf fordert Feuerwehr

Am Sonntagmittag kam es auf der Landstraße 258 bei Dierdorf zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem neben Notarzt und Rettungsdienst auch die Feuerwehr Dierdorf alarmiert wurde. Drei Personen wurden verletzt, an den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden und die Straße war für über eine Stunde gesperrt.


Ohne Führerschein unterwegs - Mercedes SLK eingezogen

Die Polizei Linz hatte den Fahrer eines Mercedes SLK kontrolliert. Ihm war der Führerschein bereits wegen Trunkenheit entzogen worden. Jetzt hat die Polizei auch sein Fahrzeug sichergestellt. Weiterhin stellten die Beamten noch einen LKW-Fahrer unter Drogen und einen PKW-Fahrer unter Alkohol fest. Beide sind ihren Führerschein los.


Reiserückkehrer haben drei Kontaktpersonen angesteckt

Bis Freitagabend (7. August) wurde im Kreis Neuwied drei weitere neue Corona-Fälle registriert. Die Summe aller Fälle liegt bei 251. Bei der Kita Erpel gibt es bisher gute Nachrichten. Es wurde keine neue Ansteckung registriert, es stehen aber noch Testergebnisse aus.


Fieberambulanz Neuwied erhöht Kapazitäten – wieder neue Fälle

Die Fieberambulanz Neuwied wird auf ein zweispuriges Drive-In System umgebaut. Seit ein paar Wochen steigen die Fallzahlen im Kreis Neuwied wieder merklich an. Viele Fälle stehen im Zusammenhang mit Reiserückkehrern. Die Tests der Personen in Verbindung mit dem Fall in der Kita in Erpel sind alle negativ.




Aktuelle Artikel aus der Region


Fieberambulanz Neuwied erhöht Kapazitäten – wieder neue Fälle

Neuwied. Mit den Fällen nimmt auch die Anzahl der Testungen in der Fieberambulanz im Gewerbegebiet in Neuwied zu. „Wir hatten ...

Frontalzusammenstoß auf L 258 bei Dierdorf fordert Feuerwehr

Dierdorf. Am Sonntagmittag, den 9. August kam es auf der Landstraße von Dierdorf in Richtung Autobahn A 3 zu einem Frontalzusammenstoß ...

Polizei Neuwied: Unfallfluchten und rücksichtsloser Fahrer

Verkehrsunfall mit Flucht in Heimbach
Am Freitag (7. August) gegen 11:45 Uhr parkte die Geschädigte ihren weißen Peugeot ...

Nicole nörgelt… über egoistische Urlaubsrückkehrer

Dierdorf. Und dann sollen die sich zuhause auch noch auf Corona testen lassen? Ja, pfui! Wo bleibt denn da die Freiheit, ...

Polizei Linz: Vermisste Ehefrau, Widerstand, Flucht und Diebstahl

Vermisste Ehefrau
Bad Hönningen. Bei der Polizeiinspektion Linz meldete sich am Sonntagmorgen gegen 3 Uhr ein besorgter ...

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Dierdorf. Die schwarzgefleckte Ringelnatter (Natrix natrix) mit hellem Bauch und gelben Kopfflecken ist tagaktiv und auch ...

Weitere Artikel


CDU in der VG Asbach mit neuem Fraktionsvorstand

Asbach. Der 1. Beigeordnete der Ortsgemeinde Windhagen, Martin Buchholz bleibt wie bisher stellvertretender Fraktionsvorsitzender. ...

„KunstKids“ erobern die Stadt-Galerie

Neuwied. Dr. Christina Runkel-Horre (Stadt-Galerie) und Tanja Buchmann (KiJuB) haben das neue Projekt auf den Weg gebracht. ...

Ergebnisse des BBC Anhausen-Thalhausen

Anhausen. Leider hatten die Anhausener Mädchen seit Saisonbeginn nur wenig Chancen, sich auf das Turnier vorzubereiten, ...

Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß

Neuwied. Der Schärjer Harald Schröder brachte mit seinen Liedern den Saal direkt in beste Stimmung. Die Solisten Patricia ...

Neujahrsempfang des VdK Urbach mit Lesung

Urbach. Zum ersten Mal präsentierten Ulrike Puderbach und Gerhard Starke ihr gemeinsames Programm unter dem Motto „Fiction ...

Steinstraße bei Urbach voll gesperrt

Urbach. Seit Montagmorgen sind die Kettensägen links und rechts der Steinstraße im Einsatz. Die Baumfällarbeiten dienen der ...

Werbung