Werbung

Nachricht vom 31.12.2017    

Wahlverwandtschaft für ein „Mehr an Miteinander“ kennenlernen

Mit einem gemeinsamen Frühstückstermin starten zukünftige Bewohner und weitere gewoNR-Mitglieder in das Jahr des Einzuges ins Mieterwohnprojekt für gemeinschaftliches Wohnen bei der GSG Wohnbebauung Zeppelinallee. Am Freitag, 5. Januar, trifft man sich ab 9 Uhr in der Bäckerei Geisen im Ringmarkt. Mitglieder von Gemeinschaftlich Wohnen Neuwied e.V. laden, ganz in der Nähe von „ihrem“ Haus 2, zur Begegnung ein.

2017 war ein prägendes Jahr für das "gewoNR"-Projekt. Foto: Privat

Neuwied. Zufrieden schaut man auf Meilensteine in 2017 beim Weg ins Wohnprojekt. Nach der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages mit der GSG mbH erlebte man, bei der Grundsteinlegung auch nach außen wahrnehmbar, die schon seit 2015 andauernde Verbindung. Das gemeinsame Ziel: die Realisierung eines Mieterwohnprojektes für Menschen ab 50plus mit 1/3 sozialem Wohnungsbau.

Durch die Begleitung einer Mediatorin – welche aus Fördermitteln von RLP mitfinanziert wird – wurde ein weiteres Etappenziel erreicht: die Bildung der Kerngruppe der Bewohnergemeinschaft gelang Ende November. Seit kurz vor Weihnachten macht ein gewoNR-Banner am GSG Bauzaun auf die geplante neue Wohnform in „Haus 2“ aufmerksam. Ein Grund mehr, das regelmäßige gewoNR-Frühstück mal „ganz in der Nähe“ anzubieten.

Weitere Infos www.gewoNR.de bzw. auch Tel. 02631 9449971


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wahlverwandtschaft für ein „Mehr an Miteinander“ kennenlernen

1 Kommentar

"Nur" ein DANKE!
Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Anschubser die eigentlich schon Interessierten brauchen. Dieses Mal traf unser Angebot "ins Schwarze"- auch durch Ihre Veröffentlichung!
#1 von Hildegard Luttenberger, am 07.01.2018 um 08:48 Uhr

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Weitere Corona-Ambulanz kommt die in VG Puderbach

Derzeit sind im Landkreis Neuwied 161 Fälle einer Corona-Infektion beim Gesundheitsamt registriert, darunter zwei Todesfälle. Das Netzwerk der Corona-Ambulanzen erweitert sich um einen Standort in der Verbandsgemeinde Puderbach.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Heute Nacht in den Supermond schauen

Heute Nacht in den Supermond schauen

Heute können Sie ein besonderes Himmelsspektakel bestaunen: den sogenannten Supermond. Ein Supermond ist der Vollmond am erdnächsten Punkt seiner elliptischen Bahn. Er erscheint dadurch besonders groß und hell. Der hellste Supermond des Jahres 2020 ist in der kommenden Nacht vom 7. auf den 8. April zu beobachten.


Geschäfte werden an Sonn- und Feiertagen wieder zu bleiben

Wie wir aus gut unterrichteten Kreisen erfahren haben, plant die Landesregierung Rheinland-Pfalz, dass die Geschäfte an Sonn- und Feiertagen wieder geschlossen bleiben. Die aktuelle Landesverordnung soll bereits in den kommenden Tagen entsprechend geändert werden und schon für die Osterfeiertage gelten.


Wie sieht die aktuelle Situation in Pflege- und Seniorenheimen aus?

INTERVIEW | Auch in unserer Region steigen die offiziell gemeldeten Fallzahlen des neuartigen Coronavirus täglich weiter an. Bund und Länder haben ein umfangreiches Kontaktverbot für Seniorenheime erlassen. Welche Auswirkungen hat dies auf die Bewohner und Pflegekräfte?


Demuth: Unverständnis über schleppende Bearbeitung von Soforthilfeanträgen

Landesregierung muss endlich in die Gänge kommen. Seit dem vergangenen Montag können in Rheinland-Pfalz die Corona-Soforthilfen des Bundes beantragt werden. Schon mit diesem Termin war die Landesregierung Rheinland-Pfalz viel später als beispielsweise das benachbarte Nordrhein-Westfalen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Feuerwehr und Bürgermeister der VG Puderbach sagen Danke

Urbach. Besonderer Dank gilt der Familie Weber, die die Feuerwehr mit Kaffee und Räumlichkeit versorgte und bei der Metzgerei ...

Dr. med. Alexander Höinghaus erweitert medizinische Kompetenz in Dierdorf/Selters

Dierdorf/Selters. Umfangreiche Erfahrung – regionale Verbundenheit
Mit seiner Erfahrung ergänzt Dr. Höinghaus das vorhandene ...

Kein Anspruch eines Lehrers auf Beseitigung von Fotos aus Schuljahrbuch

Koblenz. Der Kläger ist Studienrat im rheinland-pfälzischen Schuldienst. Bei einem Fototermin in der Schule ließ er sich ...

Wie sieht die aktuelle Situation in Pflege- und Seniorenheimen aus?

Region. Ein kompetenter Gesprächspartner ist der Landtagsabgeordnete Sven Lefkowitz, der bis Mitte letzten Jahres die Senioren-Residenz ...

Stillstand in der Hausinstallation gefährdet die Trinkwasserhygiene in Gebäuden

Hachenburg. Als örtlicher Wasserversorger appellieren die Verbandsgemeindewerke Hachenburg, Betriebszweig Wasserwerk an ...

Heute Nacht in den Supermond schauen

Region. Supermond klingt magisch. Doch der Begriff beschreibt umgangssprachlich den Zeitpunkt, wenn ein Vollmond der Erde ...

Weitere Artikel


Johanniswein-Segen in alter Abtei war historisches Ereignis

Neuwied. Auch die hatte eine enge Verbindung zur Abtei: Der frühere Konvent führte den Johanniskelch im Wappen, da die Kirche ...

Neuwieder Sternsinger gestalten bundesweite Eröffnung mit

Neuwied/Trier. Gast war auch die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer. Die ehrenamtlichen Sternsinger ...

Bruce Kapusta begeistert auch in Neuwied mit seiner Trompete

Neuwied. Gleich bei seinem Einzug interpretierte er das Trommellied von Wolfgang Lüderitz und schon da war allen klar, ...

Zwischen den Jahren zum Weihnachtskonzert nach Engers

Engers. Kein Wunder bei so schönen Weisen wie „Lobet den Herrn der Welt“ von Jeremiah Clarke, „Amazing Grace„ von Hammerstein, ...

Else zu Silvester: Mehr Ehrlichkeit ist gefragt

Region. Journalisten sollten das natürlich auch beherzigen, damit der Vorwurf „Lügenpresse“ verblasst und kritischer Journalismus ...

Tauschbörse: Bücherzelle in Rheinbreitbach eröffnet

Rheinbreitbach. Im Januar 2017 wurde wieder kräftig an dem Projekt gearbeitet. Mit weißer Lackfarbe grundierten Mitglieder ...

Werbung