Werbung

Nachricht vom 04.09.2017    

Ein Arbeitsleben im Krankenhaus

Marienhaus Klinikum Bendorf – Neuwied – Waldbreitbach ehrte seine langjährigen Mitarbeiter in einer Feierstunde. 156 der insgesamt fast 1.500 Mitarbeiter des Marienhaus Klinikums Bendorf – Neuwied – Waldbreitbach feiern in diesem Jahr ein Dienstjubiläum. Mit einer gemeinsamen Feier bedankte sich das Direktorium nun bei seinen Jubilaren für 10, 20, 25, 30, 35, 40 und sogar 45 Jahre Treue und Mitarbeit im Haus.

Nach einem feierlichen Dankgottesdienst bedankte sich Oberin Therese Schneider (rechts) im Namen des Direktoriums bei den 156 Mitarbeitern, die in diesem Jahr ihr Dienstjubiläum im Marienhaus Klinikum feiern. Foto: Klinikum

Neuwied. Die Krankenhausoberin Therese Schneider unternahm in ihrer Dankesrede einen Streifzug durch 45 Jahre Geschichte und Geschichten im Marienhaus Klinikum und erinnerte daran, was im jeweiligen Jahr des Dienstbeginns der Jubilare im Haus passiert ist. So hat das Haus vor 45 Jahren seinen ersten Dienstwagen angeschafft: einen Peugeot 404. In der Chronik heißt es dazu: „Ein Haus unserer Größe kann heute nicht mehr ohne Wagen bestehen.“

Diese und andere Anekdoten ließen die Jubilare gemeinsam in Erinnerungen schwelgen. „Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich hoffe, der kurze Streifzug hat für Sie deutlich gemacht, wie viel wir schon gemeinsam erlebt haben. Die Geschichte jedes einzelnen von Ihnen ist für uns wichtig. Wir feiern Sie, weil wir wissen, dass Sie einen großen Teil Ihres Lebens für unser Klinikum gegeben haben und geben. Wir danken Ihnen für Ihren täglichen Einsatz, Ihr Engagement und Ihren Teamgeist“, sagte Therese Schneider in ihren Dankesworten.

Die 156 Jubilare bringen gemeinsam genau 3.780 Jahre Berufserfahrung in ihre tägliche Arbeit ein und arbeiten an den vier Standorten des Marienhaus Klinikums St. Josef Bendorf, St. Elisabeth Neuwied, St. Antonius Waldbreitbach und der Reha Rhein-Wied in den verschiedensten Berufen und Abteilungen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ein Arbeitsleben im Krankenhaus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Zwölf Personen mussten mit Reizungen behandelt werden

Am frühen Freitagmorgen (25. September) hatte die Feuerwehr der Stadt Neuwied schon alle Hände voll zu tun. Durch die zuständige Leitstelle in Montabaur wurde ausströmendes Gas in einer Arzt-Praxis gemeldet. Zwölf Personen waren betroffen, Ursache ist noch nicht gefunden.


FWG verunglimpft Vettelschosser Bürgermeister mit Falschaussagen

In zahlreichen Leserbriefen/Pressemitteilungen werden vom Presseteam der FWG Vettelschoß-Kalenborn wiederholt Lügen, Halbwahrheiten und Verunglimpfungen zur Arbeit von Heinrich Freidel, dem Vettelschosser Ortsbürgermeister, veröffentlicht. Der Vorwurf an den Bürgermeister, Fragen von Ratsmitgliedern nicht oder nicht klar zu beantworten, ist populistisch.


PKW kam von Straße ab und in Böschung zum Stehen

Am Freitag 25. September ereignete sich an der Auffahrt der Bundesstraße 256 Anschlussstelle Melsbach ein Verkehrsunfall mit gemeldeten eingeklemmten Personen. Dies rief diverse Feuerwehren auf den Plan.


Schluss mit der Zettelwirtschaft - Stadt Bendorf führt Kita-Info-App ein

Eltern der städtischen Kindertageseinrichtungen in Bendorf erhalten Nachrichten und Termine schon bald per Smartphone-App. Ab Oktober informieren Steffi Schmidt (Kita Lohweg), Iris Fuchs (Haus des Kindes), Jessica Kantz (Kita Stromberg) und Thomas Grothe (Kita Mülhofen) und ihre Teams die Eltern mit der Kita-Info-App. Nachrichten und Termine erhalten die Eltern kostenlos und ohne lästige Werbung direkt auf ihr Smartphone.


Region, Artikel vom 26.09.2020

Nachwuchs bei der Neuwieder Arbeitsagentur

Nachwuchs bei der Neuwieder Arbeitsagentur

Auch in diesem Jahr bildet die Agentur für Arbeit Neuwied junge Menschen aus. Drei junge Frauen und ein Mann stellen sich der dreijährigen Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen. Damit sichert sich die Arbeitsagentur ihren Fachkräftebedarf und bietet den jungen Menschen eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Ausbildung mit Perspektive.




Aktuelle Artikel aus der Region


Das Jugendzentrum „Big House“ hat in zwei Schichten geöffnet

Neuwied. Derzeit können Mädchen und Jungen zwischen 12 und 21 Jahren das Big House dienstags bis freitags von 15 bis 17 Uhr ...

Marienschüler absolvierten Laufabzeichen

Bad Hönningen. Das Laufabzeichen erreichten insgesamt 27 Kindern. 13 Kinder aus dieser Gruppe erreichten in diesem Jahr das ...

Deichwelle in Corona-Zeiten: Schulen haben Vorrang

Neuwied. Wenn der Hallenbetrieb wieder aufgenommen wird, dann haben von Montag bis Freitag Schul- und Vereinsschwimmen und ...

Nachwuchs bei der Neuwieder Arbeitsagentur

Neuwied. Fabienne Weber, Michelle Braun, Xenia Vasiliev und Sven Stinner wurden in einer kleinen Feierstunde von der Geschäftsleitung ...

Steppenadler im Zoo Neuwied gelandet

Neuwied. Nachdem einer der beiden Gänsegeier, die bis vor Kurzem in der Voliere gehalten wurden, im Juni gestorben war, ...

Wassersäcke für verdurstende Bäume

Bad Hönningen. Die ersten zehn Bäume sind jetzt mit diesen Wassersäcken versorgt und der Obhut des Bauhofes anvertraut worden. ...

Weitere Artikel


Sehr erfolgreiche WM-Teilnahme des TV-Heddesdorf

Neuwied. Nachdem sie überhaupt verstanden hatten, was sich ihnen für eine Möglichkeit ergab waren die Euphorie und die Freude ...

Heinz-Josef Reifert ist 70 Jahre Mitglied beim VdK

Bad Hönningen. Kreisvorsitzender Hans Werner Kaiser nahm kürzlich zusammen mit Ulla Over, Mitarbeiterin der Kreisgeschäftsstelle, ...

Resi und Toni grüßen zur Kirmes in Oberraden

Oberraden. Nach dem gemeinsamen Eintopfessen, das der Feuerwehrverein als Ausrichter des Kirmessamtages ab 12 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus ...

VdK-Ortsverbände laden zur Schifffahrt auf dem Rhein

Neuwied. Fahren Sie mit dem VdK und erleben einen besonderen Tag auf und am Rhein. Es werden verschiedene Speisen zum Mittagessen ...

Flugfest in Wienau war sehr gut besucht

Dierdorf-Wienau. Am 2. und 3. September starteten und landeten unentwegt Flugzeuge der unterschiedlichsten Art. Viele Piloten ...

Spiele der SG Grenzbachtal/Wienau mit Licht und Schatten

Dierdorf/Roßbach. Endlich der erste Sieg. Nach drei Unentschieden konnte die erste Mannschaft am Sonntag, den 3. September ...

Werbung