Werbung

Nachricht vom 09.08.2017    

Raubacher Rat macht Weg für neues Logistikzentrum frei

Aufatmen bei der Führungsspitze von Metsä Tissue, die bei der Ratssitzung am Dienstagabend, den 9. August im Zuschauerraum saß. Nach knapp zwei Stunden Abwägungen und Abarbeitung von rund 240 Seiten Sitzungsvorlage gab es ein einstimmiges Votum und der Satzungsbeschluss zur Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes „Industrie- und Gewerbegebiet Hedwigsthal-Hüttenstraße“ wurde gefasst

Aufatmen bei Metsä Tissue. Foto: Wolfgang Tischler

Raubach. Nachdem vor zwei Wochen bei der letzten Ratssitzung in Raubach noch unter der Gürtellinie argumentiert wurde (wir berichteten), war am Dienstagabend Harmonie und Arbeitswillen angesagt. Insgesamt 240 Seiten lagen als Sitzungsvorlage auf dem Tisch.

In den Unterlagen wurden die Eingaben, Anregungen und Widersprüche der Träger öffentlicher und privater Belange aufgelistet und abgehandelt. Von Behördenseiten, wie Wasserbehörde, Eisenbahnamt, Kreisverwaltung und anderen waren elf Abhandlungen gekommen. Von Privatleuten waren insgesamt 26 Stellungnahmen zu behandeln.

Bei den Privatleuten ging es fast ausschließlich um persönliche Belange der Betroffenen. Hier spielte der Lärm- und Emissionsschutz eine Rolle oder ob von den Erweiterung die privaten Anwesen entwertet werden. Lärm und Emissionen sah der Rat im Rahmen der gegebenen Vorschriften, dies sei auch alles mit Gutachten belegt. Ein Wertverlust der Grundstücke sei nicht gegeben. Durch Schaffung neuer Arbeitsplätze, Sicherung des Industriestandortes, bessere Verkehrsführung sei das Gegenteil der Fall.

Ein Teil der Anregungen wurde auch im Satzungsbeschluss eingearbeitet. Andere Einwände gehörten nicht in den Bebauungsplan, sondern sind im Bauantrag und deren Genehmigung zu regeln. Als letzten Tagesordnungspunkt wurden die Architekten- und Planungsleistungen zur Erstellung des Bebauungsplanes in Höhe von rund 158.000 Euro vergeben. Diese Summe ist im aktuellen Haushalt eingestellt.

In seltener Einigkeit wurden alle Beschlüsse einstimmig ohne Enthaltungen gefasst. Dies war in den fünf Jahren, in denen der Bebauungsplan jetzt gereift ist, selten der Fall gewesen. Am Ende der Sitzung gab es Applaus aus den Reihen der wiederum vielen Zuhörer.

Am kommenden Mittwoch, den 16. August, kommt der Gemeinderat von Hanroth zusammen, der dem Satzungsbeschluss auch noch zustimmen muss. Am Donnerstag, den 17. August tagt der Zweckverband, der die Ratsbeschlüsse umsetzen muss. Allseitig wurde der Hoffnung Ausdruck verliehen, dass dies jetzt nur noch Formsache sei.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Raubacher Rat macht Weg für neues Logistikzentrum frei

1 Kommentar

Jetzt bleibt nur noch eine Frage:
Ist Metsä-Tissue genau so schnell mit der Realisierung des Logistikzentrums, wie Sie die schnellere Bearbeitung des B-Planes von den Gemeinderäten gefordert hat?
Wenn ja, steht das Zentrum in 2 Jahren.
Vermute aber das es 4-5 Jahre werden.
#1 von Höfer, am 10.08.2017 um 21:01 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Lehrerin an der Alice Salomon Schule in Linz positiv getestet

Am heutigen Dienstag (22. September) wurden ein neuer Fall aus der Verbandsgemeinde Rengsdorf registriert.. Die Summe aller Positivfälle im Kreis Neuwied liegt bei 378. Es befinden sich derzeit 43 Infizierte in Quarantäne.


Region, Artikel vom 21.09.2020

Zwei neue Coronafälle am Montag

Zwei neue Coronafälle am Montag

Am heutigen Montag (21. September) wurden zwei neue Fälle im Kreis Neuwied registriert. Sie verteilen sich auf die Stadt Neuwied und die VG Puderbach. Die Summe aller Positivfälle im Kreis Neuwied liegt bei 377. Es befinden sich derzeit 45 Infizierte in Quarantäne.


Wirtschaft, Artikel vom 22.09.2020

Spende an Informa von Neuwieder Firma LS-Boesner

Spende an Informa von Neuwieder Firma LS-Boesner

In dieser Woche überraschten Mitarbeiter der Firma Boesner die Informa gGmbH Kommunikation – Bildung – Arbeit mit einer großzügigen Spende. Die alteingesessene Neuwieder Firma Boesner, die nun über 170 Jahre bestand und Spezialschrauben produzierte, wird nun leider zeitnah geschlossen.


Region, Artikel vom 22.09.2020

Verlorene Stoßstange und zerstochene Reifen

Verlorene Stoßstange und zerstochene Reifen

Am 21. September wurden bei der Polizeiinspektion Neuwied insgesamt neun Verkehrsunfälle protokolliert. Bei einem davon war eine verlorene Stoßstange die Ursache. In Leutesdorf in der Oelbergstraße waren Reifenstecher aktiv. Dies berichtet die Polizei Neuwied.


Herrenmannschaften der SG Puderbach neu eingekleidet

Der Start der SG Puderbach I in dieser Saison verlief bislang sehr erfolgreich. Erfolgreich agiert auch der Förderverein der SG Puderbach. Ihm ist es gelungen die drei Herrenmannschaften mit Trikots, Anzügen und mehr auszustatten. Auch die Jugend bekommt noch einiges ab.




Aktuelle Artikel aus der Region


Willy Brandt-Forum ehrt Helmut Schmidt

Unkel. Ob als Staatsmann und Kosmopolit(iker) mit seinem staatspräsidentalen Freund Valery Giscard d´Estaing oder in Strandkluft ...

OB Jan Einig hatte zum interreligiösen Gespräch eingeladen

Neuwied. Knapp zwei Dutzend Vertreter unterschiedlicher Glaubensgemeinschaften waren zu dem Austausch gekommen. Dass sie ...

Baum als Zeichen des friedlichen Zusammenlebens

Neuwied. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Jan Einig und Imam Basel Aslam feierte die Gemeinde jetzt die neueste Pflanzung ...

Verlorene Stoßstange und zerstochene Reifen

Neuwied. Gegen 13:04 Uhr wurde der Polizeiinspektion eine Stoßstange auf der linken Spur der Rheinbrücke in Fahrtrichtung ...

Lehrerin an der Alice Salomon Schule in Linz positiv getestet

Neuwied. Bei dem Fall aus dem Bereich der VG Rengsdorf-Waldbreitbach handelt es sich um eine Kontaktperson von einem bereits ...

Cleanup-Day-Bilanz: OB lobt ehrenamtliches Engagement

Neuwied. Einig sprach von einem beispielhaften Engagement der ehrenamtlichen Müllsammler. Er dankte ihnen ausdrücklich und ...

Weitere Artikel


Ernährung im Alter und bei Krankheit

Neuwied. Diese Frage wurde in der Gesundheitskonferenz der Kreisverwaltung Neuwied nach der Begrüßung und Einführung in das ...

Dreizehn beginnen ihre Ausbildung bei der Kreisverwaltung

Neuwied. Bei den Beamtenanwärtern gliedert sich die Ausbildung in theoretische Abschnitte an der Hochschule für öffentliche ...

Jugendfeuerwehr Unkel erfolgreich

Unkel. Sie mussten sich nur von den Kameraden aus Kurtscheid geschlagen geben. Pokal und Urkunde wurden den erfolgreichen ...

Treffpunkt der Kulturen in Hachenburg

Hachenburg. Nun setzt Hachenburg erneut ein musikalisches Ausrufezeichen für Toleranz und Frieden. Die temperamentvollen ...

Aggerverband gibt Entwarnung: Keine hohen Nitratwerte

Kreisgebiet/Gummersbach. Entgegen den aktuellen Schlagzeilen ist beim Aggerverband von einer Erhöhung der Trinkwasserpreise ...

Unfall: Mit 2,56 Promille über die Autobahn

Neustadt. Ein 40-jähriger belgischer Fahrzeugführer hatte mit seinem PKW ein anderes Fahrzeug seitlich berührt und war dann ...

Werbung