Werbung

Nachricht vom 29.06.2017    

Christiane-Herzog-Schule: Drei Sterne für ausgezeichnetes Essen

Viele Monate lang hat die Christiane-Herzog-Schule in Neuwied alles dafür getan, die Qualität ihrer Mittagsverpflegung zu verbessern. Als Lohn für die Mühen wurde ihr nun von Ulrike Höfken, Ministerin für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz, der dritte Stern zum Abschluss des Qualifizierungsprozesses verliehen.

Von links nach rechts: Janett Küpper und Michaela Sprenker von der Christiane-Herzog-Schule nehmen von Ministerin Ulrike Höfken stolz den dritten Stern entgegen. Foto: Privat

Neuwied. Die Küche der Christiane-Herzog-Schule kümmert sich nicht nur um die Mittagsverpflegung der rund 450 Schüler und Lehrer, sondern kocht zudem für das Seniorenzentrum, die Tagesförderstätte und die Werkstätten des Heinrich-Hauses. Da ist es oft gar nicht so einfach, alle Anforderungen unter einen Hut zu bringen. Schließlich sollen alle ein warmes, leckeres sowie nahrhaftes Essen erhalten und beim Speiseplan variieren die Wünsche zwischen Jung und Alt stark.

Die Schule bewarb sich bei der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Rheinland-Pfalz und wurde für den Qualifizierungsprozess Mittagsverpflegung ausgewählt. „Dadurch erhielten wir ein erprobtes System und wichtige Unterstützung an die Hand, um die Herausforderungen anzugehen und auch eigene Ideen zu verwirklichen“, sagt Michaela Sprenker, die zusammen mit Janett Küpper den Prozess von Seiten der Ganztagsschule her verantwortete.

Im ersten Schritt wurde ein Runder Tisch mit Schülern, Eltern, Lehrern, dem Schulträger und natürlich dem Küchenpersonal etabliert. Dieses wichtige Gremium traf sich regelmäßig und entwickelte gemeinsam einen Maßnahmenplan. Um den ersten Stern zu erhalten, überarbeitete die Schule beispielsweise den Speiseplan nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und ernannte einen Ernährungsbeauftragten. Für den zweiten Stern integrierte sie Ernährungsbildung in den Schulalltag und bringt unter anderem den Schülern mit einem Ernährungs-ABC und einem Trinkprojekt das Bewusstsein für eine gesunde Ernährung näher. Auch die Rahmenbedingungen wurden etwa mit neuen Hygienemaßnahmen verbessert.

Im dritten Schritt wurde nun ein Verpflegungskonzept für die Schule entwickelt, das die ganzen Einzelmaßnahmen im Rahmen von Pädagogik, Kommunikation und Partizipation einbettet und die künftige Weiterentwicklung sicherstellt. So wurde eine Schulverpflegungs-AG ins Leben gerufen, in der ab dem nächsten Schuljahr noch mehr Schüler aktiv an der Verpflegung mitarbeiten können. Für dieses erfolgversprechende Konzept erhielt die Christiane-Herzog-Schule jetzt in Trier den dritten Stern, den sie für drei Jahre tragen darf. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und die damit einhergehende Anerkennung unserer Arbeit. Das wichtigste ist für uns, dass wir die Qualität der Mittagsverpflegung im Rahmen der Zertifizierung deutlich verbessern konnten. Die Ernährung erfolgt ausgewogen, die Essensbereitstellung effizient und gut temperiert“, sagt Michaela Sprenker und ergänzt: „Dafür gilt ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, insbesondere des Runden Tisches sowie der Vernetzungsstelle Schulverpflegung, die uns jederzeit tatkräftig unterstützte.“


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Christiane-Herzog-Schule: Drei Sterne für ausgezeichnetes Essen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Betrunken Schilder umgefahren und Karnevalsgeschehen in Asbach

Am Dienstag, 25. Februar, 0:22 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Straßenhaus durch einen Zeugen ein abgestellter, stark unfallbeschädigter PKW Mercedes-Benz im Lindenweg in Asbach gemeldet. Bei Eintreffen der Polizeibeamten war der Fahrer des verunfallten PKW nicht mehr vor Ort.


Erhöhtes Sicherheitskonzept beim Karnevalszug in Großmaischeid

Als Reaktion auf den gestrigen Anschlag beim Rosenmontagszug in Volkmarsen, erstellten Polizei und Feuerwehr ein Zugkonzept mit zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen: Während des Umzugs waren acht Polizisten mit drei Einsatzautos, 30 Feuerwehrleute und die SEG Dierdorf mit vier Kräften im Einsatz, um einen gefahrlosen Ablauf zu gewährleisten. Als dann noch gerade rechtzeitig die Sonne auf den Ort schien, fühlten sich alle Aktiven und Besucher zufrieden.


Tausende Zuschauer beim Veilchendienstagszug in Heimbach-Weis

Der Zug in Heimbach-Weis am Veilchendienstag ist ein Magnet für die Zuschauer. Dicht gesäumt standen sie teils kostümiert am Straßenrand und winkten den rund 2.500 Teilnehmern des Zuges zu. 16 Musikgruppen sorgten zudem für eine tolle Stimmung. In Heimbach-Weis gab es ein verstärktes Sicherheitskonzept der Einsatzkräfte.


Region, Artikel vom 25.02.2020

LKW brennt auf A 3 bei Neustadt aus

LKW brennt auf A 3 bei Neustadt aus

Die Feuerwehr Neustadt wurde am Dienstag, den 25. Februar um die Mittagszeit auf die Autobahn A3 alarmiert. Auf der Anfahrt konnte schon eine weithin sichtbare Rauchentwicklung ausgemacht werden. Im Ausfahrtsbereich zum Rastplatz Pfaffenbach stand ein rumänischer Sattelzug der mit einem Seecontainer beladen war.


Rosenmontagszug in Neuwied - Höhepunkt der Session

Rosenmontag in Neuwied, ist nicht nur für die das Tollitätenpaar Prinz Markus, die spitze Feder von der Ehrengarde und Prinzession Michaela vom Römerskastel zum Wiedestrand die Krönung der närrischen Zeit.




Aktuelle Artikel aus der Region


RKK-Gold für Werner Caratiola Heimbach-Weis

Neuwied. 1956 in die KG eingetreten, ist der 81-Jährige seit 1964 bis heute ein Aktivposten der Gesellschaft. Seine KG-Vita ...

Bei Schlägerei in Linz wird Polizeibeamter verletzt

Linz. Wie die eingesetzten Beamten ermitteln konnten, kam es zunächst in der Gaststätte zu Auseinandersetzung zwischen Gästen ...

LKW brennt auf A 3 bei Neustadt aus

Neustadt. Das Fahrerhaus brannte bei Eintreffen der Feuerwehr in voller Ausdehnung. Der Fahrer hatte es noch rechtzeitig ...

Heinrich-Haus: Öffentliche Karnevalssitzung im BBW

Neuwied. Bei dem anschließenden abwechslungsreichen Programm jagte ein Highlight das nächste. Die Kindertanzgruppe der KG ...

Betrunken Schilder umgefahren und Karnevalsgeschehen in Asbach

Asbach. An dem Fahrzeug stellte die Polizei einen massiven Frontschaden, hauptsächlich im Bereich der Beifahrerseite, fest. ...

Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters definiert Versorgungsauftrag eindeutig

Dierdorf/Selters. Kleinere Kliniken sollten nach Auffassung der Bertelsmann Stiftung unter andrem auch deshalb geschlossen ...

Weitere Artikel


Christiane Jung führt nun den Förderverein „Bad Sayn“

Bendorf. Zugleich aber bot sie an, in der „zweiten Reihe“ als Beisitzerin auch künftig dem Verein zur Verfügung zu stehen. ...

GSG mbh und gewoNR gestalten Zukunft

Neuwied. Durch die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages zwischen der Gemeindlichen Siedlungs-Gesellschaft Neuwied mbH ...

„CDU-Linz informiert“

Linz. Die Zuhörer erfuhren Interessantes zu folgenden Punkten: Sollte es doch zur Fusion kommen, müsse Linz Mittelzentrum ...

Neueröffnung des Bistros im Wiedtalbad

Hausen / Wied. Natürlich ist der Imbiss auch für die Gäste von Hallenbad und Sauna schnell zu erreichen. Es werden neben ...

Programme der beiden Mehrgenerationenhäuser sind da

Neustadt. Für das MGH Neustadt (Wied) für die Verbandsgemeinde Asbach und das MGH Neuwied (für Stadt und Kreis) ist es allerdings ...

Ehrenamtstag des Mehrgenerationenhauses Neustadt

Neustadt. Zu Beginn gab die Koordinatorin, Angela Muß, Informationen zu Themen und Terminen rund um das Mehrgenerationenhaus. ...

Werbung