Werbung

Nachricht vom 15.05.2017    

Jubelschreie der SG Puderbach II trotz Niederlage in Marienhausen

Eine 4:0-Niederlage in Marienhausen und trotzdem ein gellender Jubelschrei aus knapp zwanzig Kehlen von der Bank der SG Puderbach II, der über den Sportplatz schallte – was war denn da los?

Fotos: SG Puderbach

Marienhausen. Die zweite Mannschaft der Puderbacher, die den Klassenerhalt bereits durch die Siegesserie der letzten Wochen klargemacht hatte, musste immer noch auf die Fortsetzung des kleinen Wunders bei der ersten Mannschaft hoffen. Und so saßen sie nach dem Abpfiff ihres eigenen Spiels mit dem Live-Kommentar per Handy aus Puderbach gemeinsam auf der Bank und bangten um den Ausgang des Spiels in Puderbach. Als mit dem Abpfiff dort und dem Endstand von 2:1 gegen Niederbreitbach der nächste Dreier für den Klassenerhalt in der A-Klasse feststand, brach die Mannschaft mit ihren Betreuern in Riesenjubel aus, denn das Spiel in Marienhausen war definitiv nur ein Nebenkriegsschauplatz gewesen.

Bereits von Beginn an konnte man in Marienhausen sehen, dass die Gastgeber mit den doch sehr unwegsamen Platzverhältnissen wesentlich besser zurechtkamen, weil sie sie gewöhnt sind. Dazu kam, dass die SG Puderbach II auf ihren Top-Torschützen Dominik Seuser zugunsten der ersten Mannschaft verzichtet hatte. Nach einer knappen halben Stunde fiel das 1:0 für die Gastgeber und kurz vor der Halbzeit konnte Marienhausen auf 2:0 erhöhen. Zu diesem Zeitpunkt stand es in Puderbach bei der Begegnung noch 0:0 und das Zittern ging weiter.



Die SG Puderbach II kämpfte mal wieder gegen das Pech, das sie in den letzten Wochen Gott sei Dank verlassen hatte, an. Die Chancen, die sie sich erarbeiteten, konnten sie nicht verwerten und im Gegenzug erhöhte Marienhausen auf 3:0. Dann kam die erlösende Nachricht aus Puderbach, dass Dominik Hartstang in der 52. Spielminute die erlösende Führung zum 1:0 erzielen konnte. Das Spiel in Marienhausen ging weiter, doch hier hatten die Gastgeber die besseren Karten und machten mit dem 4:0 den Sack endgültig zu.

Parallel in Puderbach konnte Fabio Licht in der 77. Minute auf 2:0 erhöhen - eine Führung, die zunächst ein wenig beruhigend wirkte. Spannend wurde es zum Ende doch noch einmal, als Niederbreitbach in der 80. Spielminute durch einen Foulelfmeter von Marco Schäfer auf 2:1 verkürzen konnte.

Die letzten Minuten des Spiels in Puderbach erlebte die zweite Mannschaft am Live-Handy mit und am Ende konnten sie trotz der eigenen Niederlage jubeln, denn schließlich sind wir alle doch eine Mannschaft und ein Verein, für den die Zukunft seit diesem Spieltag wieder durchaus positiv aussieht.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Jubelschreie der SG Puderbach II trotz Niederlage in Marienhausen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


VfL Waldbreitbach - Franziska Schneider ist zweifache Meisterin im Crosslauf

Waldbreitbach. Trotz Matsch, Schlamm, tiefen Pfützen und unebenem Gelände platzierte sich Franziska Schneider vom VfL Waldbreitbach ...

Deichstadtvolleys verpflichten Taylor Rae Slover

Neuwied. Schon nach dem langfristigen Ausfall von Julia Wenzel hatte Cheftrainer Dirk Groß begonnen, sich auf dem Spielerinnenmarkt ...

Christian Weißenfels hört im Sommer als Trainer bei SG Ellingen auf

Straßenhaus. „Nach vier Jahren als Trainer möchte ich dem Verein die Möglichkeit geben neue Impulse zu setzen. Es ist immer ...

Es gab wieder Voltigierabzeichen auf Gut Birkenhof

Bonefeld/Kurtscheid. So haben die Kinder und Jugendlichen noch einmal erfahren, warum die Pflege - und immer ein aufmerksames ...

Mitglieder bestätigen geschäftsführenden Vorstand vom VC Neuwied

Neuwied. Allerdings blieb die Teilnehmerzahl weit hinter den Erwartungen zurück, auch wenn sich viele Mitglieder vorab schriftlich ...

EHC „Die Bären": Lösbare Aufgabe und ein Kracher

Neuwied. Am Freitagabend ab 20 Uhr wollen die Neuwieder im heimischen Icehouse ihren Lauf gegen den NEV fortsetzen und ihrer ...

Weitere Artikel


Bildungsministerin Hubig stattet Realschule Dierdorf Besuch ab

Dierdorf. „Die Digitalisierung ist, vom Privatleben bis in die Arbeitswelt, in vielen Bereichen längst angekommen und sie ...

Stroke Unit in Selters kümmert sich um Schlaganfallpatienten

Dierdorf/Selters. Anlässlich des bundesweiten „Tag gegen den Schlaganfall“ veranstaltete das Evangelische Krankenhaus Dierdorf/Selters ...

Damen des SV Rengsdorf steigen in Rheinlandliga auf

Rengsdorf. Dies bedeutet entsprechend, dass die 2. Damenmannschaft des 1. FFC Montabaur, die derzeit in der Tabelle noch ...

Eva Hofmann zur Schiedsfrau für Rengsdorf ernannt

Rengsdorf. Eva Hofmann löst Helmut Baumann ab, der das Schiedsamt mehrere Jahre ausgeübt hat. Als Lehrerin bringt Eva Hofmann ...

Martin Buchholz übernimmt Vorsitz der CDU Windhagen

Windhagen. Hilde Rohm, die Schatzmeisterin des Ortsverbandes, stellte ihren Finanzbericht für das vergangene Jahr vor und ...

LEADER fördert jetzt auch ehrenamtliche Bürgerprojekte

Linz. Ehrenamtliche Projekte können gefördert werden, die zu mindestens einem der Entwicklungsziele passen: Entwicklung zukunftsfähiger ...

Werbung