Werbung

Nachricht vom 04.04.2017    

Neue Trauörtlichkeit auf der Insel Grafenwerth

Heiraten in Bad Honnef ist auch in besonderen Trauorten eine gute Wahl. Eine neue Örtlichkeit, um den Bund für das gemeinsame Leben zu schließen, ist hinzukommen: Das Restaurant Rheincafé auf der Insel Grafenwerth wurde als ein Trauort gekennzeichnet. Von hier blickt man auf den Rhein und die malerische Kulisse des Siebengebirges. Rheinromantik ist das Zauberwort, das seit Jahrhunderten lockt. Um sich das „Ja-Wort“ zu geben, bietet das Rheincafé eine ideale Umgebung.

Als Trauort in Bad Honnef wurde das Rheincafé neu gewidmet – Dekorationen können nach Absprache gewählt werden. Foto: Privat

Bad Honnef. Auf Wunsch von Hochzeitspaaren und in Absprache mit dem Inhaber über die Verfügbarkeit mieten die Mitarbeiterinnen des Standesamtes der Stadt Bad Honnef die Räumlichkeit für die Dauer der Trauung an. Eheschließungen sollen in einer der Bedeutung der Ehe entsprechenden würdigen Form, die der Standesbeamtin oder dem Standesbeamten eine ordnungsgemäße Vornahme seiner Amtshandlung ermöglicht, vorgenommen werden. Dieser Satz steht im Personenstandsgesetz. Trotzdem kann in speziellen Trauzimmern geheiratet werden. Um Trauungen in der vorgeschriebenen würdigen Form durchzuführen, werden geeignete Räume “gewidmet“ und ein entsprechende Vereinbarung wird zwischen Standesamt und Eigentümerin oder Eigentümer getroffen. Für Passanten sichtbar ist die Widmung zu einem Trauort durch ein Schild, das am Haus entsprechend angebracht werden darf.

Für die Brautpaare bedeutet das, dass sie aus der Liste, ihren Trauort aussuchen können, der ihnen gefällt und zu ihnen passt. In Bad Honnef gibt es eine Reihe von Trauorten, aus denen gewählt werden kann und dazu gehören: der historische Ratssaal in der Gaststätte „Altes Rathaus“ am Markt (Markt 7), der historische Bischofssaal in der Internationalen Hochschule (Mülheimer Straße 38), in der Villa Bertha (Hauptstraße 22), im Physikzentrum (Hauptstraße 5, und dort in der Bibliothek), Heraeusraum (Wintergarten oder Seminarraum), im Rheincafé.

Die Standesbeamtinnen der Stadt Bad Honnef beraten gerne. Fotos der Trauorte und Informationen zu den Preisen gibt es auf der Internet-Seite der Stadt Bad Honnef www.bad-honnef.de (unter Bürgerdienste/Standesamt/Trautermine und Örtlichkeiten).



Kommentare zu: Neue Trauörtlichkeit auf der Insel Grafenwerth

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Elf Fahrzeuge missachten deutliche Absperrungen der Polizei nach Verkehrsunfall

Im Rahmen einer Verkehrsunfallaufnahme mit einem verletzten Motorradfahrer am 4. August gegen 13:30 Uhr musste die B 256 in Fahrtrichtung Neuwied, Höhe Ausfahrt Neuwied Zentrum voll gesperrt werden.


Coronafall in Kita Erpel - Tests durch Gesundheitsamt laufen

In der Kita Erpel (Verbandsgemeinde Unkel) gibt es einen bestätigten Coronafall. Dies teilte die Kreisverwaltung Neuwied mit. Die Eltern wurden durch die Kita-Leitung informiert und eine Coronatestung von Eltern, Kindern und Erzieherinnen in der Fieberambulanz Neuwied in Absprache mit dem Gesundheitsamt Neuwied veranlasst. Einen weiteren Fall gibt es in der Stadt Neuwied


Großer Flächenbrand bei Jungeroth und zwei weitere Einsätze

Drei Alarmierungen forderten die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Asbach am Mittwoch um die Mittagszeit. In Jungerroth brannte ein Stoppelfeld auf etwa 10.000 Quadratmetern. In Strauscheid musste für den Rettungsdienst eine Tür geöffnet werden und auf der Autobahn wurde ein Fahrzeugbrand gemeldet.


Harald Phillips: 40 Jahre im Dienst für die Allgemeinheit

Stadtinspektor Harald Phillips erhielt nun aus den Händen des Beigeordneten Ralf Seemann die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterzeichnete Urkunde zum 40. Dienstjubiläum. Phillips wird damit auch für seine treuen Dienste für die Allgemeinheit ausgezeichnet.


Kultur, Artikel vom 05.08.2020

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Der Junggesellenclub „Gemütlichkeit“ e. V. freut sich sehr darüber, eine Alternative für Wied in Flammen 2020 anzukündigen. In diesem Jahr leider ohne Flammen aber trotzdem mit mindestens genauso schöner Atmosphäre auf unserem Eventgelände an der Wied in Waldbreitbach.




Aktuelle Artikel aus der Region


Sanierung Engerser Straße beginnt in Kürze

Neuwied. Neben der Erneuerung des Kanals und der Gas- und Wasserversorgung inklusive der Hausanschlüsse erfolgt eine Komplettsanierung ...

Elf Fahrzeuge missachten deutliche Absperrungen der Polizei nach Verkehrsunfall

Neuwied. Die linke Spur wurde mit dem Funkstreifenwagen mittels Blaulicht, Warnblinker, Rückwärtswarnsystem und Anzeige "-> ...

Großer Flächenbrand bei Jungeroth und zwei weitere Einsätze

Asbach. Gegen 13 Uhr wurden die Feuerwehren aus Krautscheid und Buchholz zu einem großen Flächenbrand gerufen. Im Ortsteil ...

Coronafall in Kita Erpel - Tests durch Gesundheitsamt laufen

Erpel. Die Ortsgemeinde Erpel als Träger der Kita wurde über einen positives Corona-Testergebnis bei einem Kind, welches ...

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

Montabaur. Im Maßstab 1:50 000 beinhalten beide Karten jeweils beschilderte Radwege der Region (Themenrouten, Radrundwege, ...

Westerwälder Rezepte: Gegrillter Wildschweinrücken

Die Rezeptur für die Kartoffelpfannkuchen oder „manx potato griddle cakes“ haben wir dem „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz ...

Weitere Artikel


Verein für Hundesport Neuwied startet in die Saison

Neuwied. Peter Fuchs ist begeisterter Hundesportler. Mit seinem jungen altdeutschen Schäferhund Sam hat er dieses Jahr so ...

Saunakarten-Aktion: Blutspender schwitzen kostenfrei

Bad Hönningen. Wer im Aktionszeitraum bis Ende Mai auf einem Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes im Landkreis Neuwied ...

Bistum Trier beteiligt sich an Mentoring-Programm

Linz. Die Leiterin der Abteilung Kindertageseinrichtungen im Diözesan-Caritasverband Angela Thelen ermöglicht ihr Einblicke ...

„BÜ40-Fete“ von Torsten Garbe im Bootshaus

Neuwied. An jenem Samstag trat Torsten Garbe im Rahmen seiner „BÜ40-Party“ mit gleich drei Formationen auf: Die Band „Phase ...

Bundesweit erster Spatenstich für schnelles Internet

Hausen. Dem Landkreis Neuwied wurde am Dienstag, den 4. April die Ehre zuteil, als einer der ersten bundesweit, mit den Ausführungsarbeiten ...

Erfolgreicher Dreck-weg-Tag in Straßenhaus

Straßenhaus. So konnten in nur wenigen Stunden insgesamt fast 3 Kubikmeter Restmüll und diverse Plastik- und Metallabfälle ...

Werbung