Werbung

Nachricht vom 30.03.2017    

Trotz Brexit ein Plädoyer für Europa

Zwanzig Schülerinnen und Schüler aus den Partnerschulen der Ludwig-Erhard-Schule Neuwied aus Frankreich (St. Quentin), Griechenland (Patras), Spanien (Sevilla) und Italien (Salerno) sind momentan dort zu Gast. Landrat Rainer Kaul begrüßt die Schülerinnen und Schüler des „Erasmus+-Projektes“.

Landrat Rainer Kaul mit den Gästen des Erasmus+-Projektes vor dem Roentgen-Museum. Foto: Kreisverwaltung

Neuwied. Schülerinnen und Lehrkräfte der Ludwig-Erhard-Schule begleiteten Gäste im Roentgen-Museum und Kaul stellte ihnen den Landkreis Neuwied anhand einiger Fakten kurz vor. Bei dem anschließend vorgeführten Imagefilm über den Landkreis von Andreas Pacek zeigten sich die ausländischen Gäste besonders von der Vielfältigkeit und der Schönheit der Landschaft im Kreis Neuwied beeindruckt.

Abgerundet wurde der Besuch mit einer kurzen Führung durch das Roentgen-Museum. Die durch den Museumsleiter Bernd Willscheid eindrucksvoll vorgeführten Raffinessen der Roentgen-Möbel faszinierten die Schülerinnen und Schüler dabei am meisten.

Ziel des EU-geförderten „Erasmus+-Projektes juliet@romeo“ ist es, den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern sowie ihren begleitenden Lehrerinnen und Lehrern aus fünf europäischen Ländern die Möglichkeit zu geben sich über die eigenen spezifischen Lebensbedingungen und -entwürfe auszutauschen. In freiwilligen Projektgruppen arbeiten die Schülerinnen und Schüler zu den verschiedensten Themen, wie zum Beispiel der gemeinsamen Aufführung des Shakespeare Stückes „Romeo & Julia“ im Theater der französischen Stadt St. Quentin am Ende der Projektlaufzeit. Der Austausch erfolgt mittels einer eigens eingerichteten Homepage, einem Blog und fünf Treffen an den jeweiligen Partnerschulen. Neben einem touristischen Rahmenprogramm stehen Theaterbesuche und Themen des interkulturellen Lernens auf dem Programm.

„Es stimmt mich sehr positiv für die Zukunft Europas, wenn ich den Umgang der Schülerinnen und Schüler untereinander und ihren Wissensdurst bezüglich der Kultur des Gastlandes sehe. Mit der Beteiligung der Ludwig-Erhard-Schule am Erasmus+-Projekt dokumentiert die Schule ihre Weltoffenheit, ihren Beitrag zur Völkerverständigung und macht Europa für die jungen Menschen erlebbar“, sagte Rainer Kaul bei der Begrüßung der Gäste.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Popchor 4 Joys in Dierdorf feiert Jubiläum mit Großzügiger Spende für den Bunten Kreis Mittelrhein

Diedorf/Neuwied. Der Bunte Kreis Mittelrhein, mit Sitz in Neuwied, ist bekannt für seine wertvolle Unterstützung für Familien ...

Sommerferien-Baustelle: A 3-Unterführungen bei Fernthal und Großmaischeid werden saniert

Neustadt (Wied)-Fernthal. Die Niederlassung West der Autobahn GmbH des Bundes hat angekündigt, die Unterführungsbauwerke ...

Raiffeisendruckerei nachhaltig: Bald kommt Strom von der Sonne

Neuwied. Gebaut wird auf einer anliegenden Brachfläche neben dem Betrieb, auf dem sich früher ein Sägewerk befand: Hier ist ...

Deichstadtfest Neuwied: Vier Tage Party und gute Laune

Neuwied. Viel zu schnell ging es wieder vorbei, das beliebte Deichstadtfest. Während am Donnerstag und Freitag das Programm ...

Balkon-Photovoltaik: Stadt Neuwied gibt ihren Bürgern 100 Euro dazu

Neuwied. Wie der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung auf Vorschlag der Verwaltung beschlossen hat, werden zwei Fördertöpfe ...

Neue Bistromöbel für das "Haus der kleinen Lebenskünstler" in Unkel

Unkel. Die beauftragte Schreinerei Stefan Krupp aus Erpel steuerte kostenlos das Material für das kindgerechte Mobiliar bei. ...

Weitere Artikel


Erfolgreiche vierte Gesundheitskonferenz des Kreises

Kreis Neuwied. Bereits in der Begrüßung verwies Achim Hallerbach, Erster Kreisbeigeordneter und zuständiger Dezernent für ...

Deichförderpreis 2016 geht an Deichführer

Neuwied. 2006 wurde das Deichinformationszentrum durch den Förderverein Neuwieder Deich errichtet und in Betrieb genommen. ...

Kreativwochen „Big House Atelier“

Neuwied. Unter fachkundiger Anleitung werden dabei Kunstwerke produziert, die im Neubau des Jugendzentrums ausgestellt und ...

Neue Blitzanlage auf A 3 im Bereich Wiedbachtal installiert

Neustadt. Die Landesregierung hat schon seit Längerem die Installation von insgesamt fünf stationären Blitzanlagen im Land ...

Seniorenbeirat Rengsdorf möchte First Responder in der VG

Rengsdorf. Die erste Verbandsgemeinde, die im Kreis Neuwied dieses First Responder-System eingeführt hat, war Puderbach. ...

Flurreinigung mit Polizeieinsatz

Neuwied-Oberbieber. Ein Fund der Oberbieberer Pfadfinder unter der Hochbrücke der Ortsumgehung B256 führte dabei sogar zu ...

Werbung