Werbung

Nachricht vom 06.02.2017    

Theatergruppe Rengsdorf taucht in die Modewelt ein

Die Theatergruppe in der Verbandsgemeinde Rengsdorf hat mit den Vorbereitungen für das neue Stück begonnen. Neun Schauspieler tauchen unter der Leitung von Regisseur Christian Spliethofe in die Modewelt ein und proben für das Stück „Schlitz im Kleid“ von Frank M. Ziegler und Michael Zeeb.

Bei der Theatergruppe Rengsdorf geht es immer hoch her. Archivfoto: Wolfgang Tischler

Bonefeld. Das Stück handelt von zwei konkurrierenden Modefirmen, die kurz vor einer wichtigen Präsentation stehen. Modedesignerin Regina Knobloch hat sich besonders viel Mühe gegeben und ein Kleid mit einem raffinierten Schlitz entworfen. Um sicherzugehen, dass ihre Konkurrentin Bernadette de Chan Sons das Kleid vor der Präsentation nicht sieht und kopieren kann, verschließt sie es in einem Stahlkoffer.

Doch noch bevor die Öffentlichkeit und die Star-Journalistin Margit Sommer einen Blick auf das Kleid werfen können, scheidet Regina plötzlich dahin. Und auch der Schlüssel zu dem äußerst stabilen Stahlkoffer verschwindet. Nun bricht Hektik im Hause Knobloch aus: Weder Reginas Ehemann Kai-Uwe noch ihre Stiefsöhne Max und Timo sind sonderlich traurig über den Verlust, Timos Verlobte Linda hat jedoch die Sorge, dass die Präsentation ins Wasser fällt, wenn jemand Reginas Tod bemerkt und wenn sie nicht bis zum nächsten Tag an das Kleid kommen.

Außerdem spekuliert sie auf den Chefposten der Firma Knobloch Fashion, wenn sie erst mal mit Timo verheiratet ist, fürchtet aber, dass die Haushaltshilfe Ilona den gleichen Plan verfolgt und sich daher an Max ranmacht. Die Beteiligten versuchen verzweifelt, das Kleid pünktlich zur Präsentation aus dem Koffer zu befreien, wobei sie Unterstützung bei dem dichtenden Schlosser Ulf Petzold suchen, der allerdings zunächst auch wenig Erfolg hat. Außerdem muss Reginas Tod unbedingt vor der penetranten Journalistin geheim gehalten werden, wobei diese schon die Fährte aufgenommen hat und mit der Geschichte auftrumpfen will.

Die Theatergruppe präsentiert eine turbulente Komödie, die Neid, Intrigen und Missgunst enthält, aber auch lustigen Dialoge und einige Überraschungen zu bieten hat und freut sich auf regen Besuch der Veranstaltungen.

Die Premiere findet in diesem Jahr am Samstag, den 18. März statt. Weitere Termine: 24., 25, und 31.März, 1., 7., 21., 22., 28., und 29.April sowie 5.Mai. Die Aufführungen finden wie gewohnt im Saal des Historischen Deichwiesenhofes in Bonefeld statt.

Der Vorverkauf beginnt am Montag, den 13. Februar an den VVK-Stellen: ED Tankstelle und Sternapotheke in Rengsdorf, Adlerapotheke Neuwied-Oberbieber und Sabine´s Geschenk- und Handarbeitsstube in Anhausen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Theatergruppe Rengsdorf taucht in die Modewelt ein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Zwei Einsätze für die Feuerwehr Puderbach am Wochenende

Am Samstagmorgen, den 14. Dezember um 8.15 Uhr wurden umgestürzte Bäume auf der Landstraße zwischen Puderbach und Steimel gemeldet. 24 Stunden später wurde die Feuerwehr Puderbach zu einem brennenden Strommast in Niederwambach gerufen.


Weihnachtsmaus Puderbach trifft Schnarchbären hinterm Weihnachtsbaum

VIDEO | Sturmböen machten den diesjährigen 20. Weihnachtsmarkt für Marktleiter Hajo Jordan zu einem spannenden Event noch vor der Eröffnung. Kleine Lücken in der Marktstraße sind der Naturgewalt geschuldet, aber die 35 weihnachtlich geschmückten Holzhütten halten Stand und so warten wieder rund 70 Marktbeschicker mit erlesenen und ausgefallenen Angeboten auf Kundschaft.


Mann auf Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt

Am Freitagabend, den 13. Dezember um 23:12 Uhr, ereignete sich am Kreisverkehr Langendorfer Straße/ Andernacher Straße in der Innenstadt von Neuwied ein Verkehrsunfall. Ein 61-Jähriger wurde hierbei schwer verletzt.


Polizei Straßenhaus meldet zwei Einbrüche und ein Versuch

Am Samstag waren Einbrecher auf Tour. Sie schlugen in Windhagen, Oberhonnefeld und Dierdorf zu. Ob es einen Zusammenhang gibt, teilte die Polizei nicht mit. Alle Orte liegen entlang der Autobahn A 3.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei Straßenhaus meldet zwei Einbrüche und ein Versuch

Einbruch in Schützenhaus Windhagen
Windhagen. Am Samstag, den 14. Dezember wurde ein Einbruch in das seit mehreren Jahren ...

Nötigung und Trunkenheit meldet die Polizei Linz

Nötigung im Straßenverkehr
Linz. Am Samstagmorgen (14. Dezember) wurde der Fahrer eines PKW auf der Bundesstraße 42 massiv ...

Zwei Einsätze für die Feuerwehr Puderbach am Wochenende

Puderbach. Am Samstagmorgen fegten heftige Windböen über das Puderbacher Land. Kurz nach 8 Uhr fielen hierdurch auf der Straße ...

Weihnachtsmaus Puderbach trifft Schnarchbären hinterm Weihnachtsbaum

Puderbach. Da der Puderbacher Weihnachtsmarkt fest im Terminkalender steht, lassen sich die Wäller halt ihren berühmten Wind ...

Bund fördert weiterhin Mehrgenerationenhäuser

Neuwied. Grundlage für diese positive Nachricht ist, dass der Bund seinen Zuschuss für die Mehrgenerationenhäuser fürs Haushaltsjahr ...

Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Weitere Artikel


Unter Alkoholeinfluss gegen die Einbahnstraße gefahren

Neuwied. Im Einmündungsbereich der Kirchstraße kam es in der Folge zu einem Zusammenstoß mit einem anderen PKW. Der BMW war ...

Carsten Boberg übernimmt Geschäftsführung der GSG

Neuwied. Am 1. Juni übernimmt Carsten Boberg die Geschäftsführung der stadteigenen Gesellschaft. Er erhält einen Vertrag ...

Vorschläge für den CDU-Ehrenamtspreis noch bis 15. Februar

Unkel. Der "Ehrenamtspreis der CDU zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements in der Verbandsgemeinde Unkel" ist im ...

Luisa Imorde präsentierte Zirkustänze

Neuwied. Luisa Imorde, 27 Jahre alt, stand Barbara Harnischfeger denn auch Rede und Antwort und unterstrich das Urteil eines ...

Neujahrsempfang der SPD Maischeid

Großmaischeid. Der Bundestagskandidat der SPD für den Wahlkreis Altenkirchen/ Neuwied, Martin Diedenhofen, der an dem Tag ...

Schlachtessen im Bürgerhaus Lautzert

Oberdreis. Natürlich wurden auch alle Speisen zum Mitnehmen angeboten, wovon viel Gebrauch gemacht wurde, auch wenn die meisten ...

Werbung