Werbung

Nachricht vom 16.01.2017    

Eis und Schnee behindern die Abfallentsorgung

Durch die momentanen Wetterbedingungen kann es in Teilen des Kreisgebietes zu Problemen bei der Abfallentsorgung kommen. Zudem bereiten Schneeanhäufungen am Straßenrand den Entsorgern zusätzliche Probleme. Damit die Entsorger die Tonnen problemlos zum Müllfahrzeug ziehen können, ist es hilfreich, an den Tonnenaufstellplätzen auf Schneeanhäufungen zu verzichten.

Bei solchen Straßenverhältnissen können die Müllfahrzeuge nicht fahren. Foto: Wolfgang Tischler

Kreis Neuwied. Einige Straßen sind für Müllfahrzeuge derzeit nicht anfahrbar. Soweit möglich, werden stehen gebliebene Abfallbehälter nachträglich geleert. Die reguläre tägliche Abfuhr hat jedoch Vorrang. Ist die Tonnenleerung ausgefallen, können Mehrmengen bei der nächsten Abfuhr neben die Tonnen gestellt werden. Für Bio- und Papierabfälle sollten dazu Papiersäcke oder Kartons genutzt werden. Zusätzlich besteht -bis auf Weiteres- die Möglichkeit, stehen gelassenen Restabfall, Verpackungen, Altpapier, Bioabfall und Kartonagen gebührenfrei an den Wertstoffhöfen des Landkreises anzuliefern. Ist im Vorfeld bereits abzusehen, dass die Straßenverhältnisse problematisch sind, wird empfohlen, die Abfallgefäße an die nächste befahrbare Straße zu bringen.

Wichtige Info: Ein Müllfahrzeug unterscheidet sich fahrtechnisch erheblich von einem normalen LKW, insbesondere im beladenen Zustand. Auch erfordert das ständige Bremsen und Anfahren griffige Fahrbahnverhältnisse. Der Fahrer trägt die Verantwortung und entscheidet im Einzelfall, ob eine Straße befahren wird. Die Befahrbarkeit durch PKW oder übliche LKW ist hierbei kein Maßstab!

Weitere Infos und Beratung unter Abfallberatung@Kreis-Neuwied.de oder Telefon 02631/803-308.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Eis und Schnee behindern die Abfallentsorgung

1 Kommentar

nicht nur die Müllwagen ,haben das Problem mit nicht geräumten Strassen.Auch Tankwagen -
wir können unsre Kunden nicht alle beliefern .Vielen fällt dadurch die Heizung aus.
Da wir Gefahrgut transportieren ,und der Versicherungsschutz entfällt, wenn wir trotzdem
fahren, wäre es doch wichtig, ob man bei dieser schlechten Regelung des Winterdienstes bleibt.
#1 von Jungbluth-Brennstoffe GmbH, am 17.01.2017 um 17:21 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bad Honnef feierte 1100 Jahre Stadtgeschichte

Bad Honnef. Von den Qualitäten der Stadt und ihrer Menschen, der Lebensfreude und Fröhlichkeit, aber auch der beispiellosen ...

Bereits Kaution gezahlt: Betrug durch falschen Makler in Rheinbrohl

Rheinbrohl. Da sich die Geschädigten sehr für das Grundstück interessierten, willigten sie in eine Kaufoption ein und zahlten ...

Polizei im ganzen Land warnt: Vorsicht vor falschen Stellenanzeigen

Region. Die polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes und "eBay Kleinanzeigen" haben gemeinsam eine Präventionskampagne ...

Mit der Naturschutzinitiative das FFH-Gebiet "Leuscheider Heide" erleben

Hasselbach. "Immo Vollmer zählt zu den besten Kennern dieses europäischen Schutzgebietes. Wir sind dankbar, dass er uns dieses ...

Bauern- und Winzerverband: Ernte in RLP leidet unter extremer Trockenheit

Koblenz. Bei weiter anhaltender Trockenheit ist regional mit Einbußen von 50 Prozent bis zu Totalverlusten zu rechnen. Bei ...

Floristik: Steigende Löhne für 60 Beschäftigte im Landkreis Neuwied

Kreis Neuwied. Zudem appelliert die IG BAU an die Beschäftigten, ihren aktuellen Lohnzettel zu prüfen. Das zusätzliche Geld ...

Weitere Artikel


Sparkasse Neuwied - weiterhin stabiler und zuverlässiger Partner

Neuwied. 2016 war durch ein weiterhin historisch niedriges Zinsniveau gekennzeichnet. Die Europäische Zentralbank hielt an ...

Neuwieder Hospizverein will Engagement ausweiten

Neuwied. Daneben wurden von ehrenamtlich Tätigen des Vereins trauernde Menschen aufgefangen. „Das ist etwas, was nicht selbstverständlich ...

Treue zur CDU Heimbach-Weis/Block geehrt

Heimbach-Weis. Hermann Kortus kann auf 65 Jahre Parteizugehörigkeit zurückblicken und wurde bereits einige Tage zuvor persönlich ...

Starker Auftritt verschafft Deichstadtvolleys Auswärtspunkt

Neuwied. Vor über 800 Zuschauern reichte den Damen von Trainer Milan Kocian eine 2:0- Satzführung aber letztendlich nicht ...

Versuchtes Tötungsdelikt in Bad Hönningen – Mann in Haft

Bad Hönningen. Nach umfangreichen kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu der Tat konnte ein Beschuldigter ermittelt werden. ...

Missachtung von Anhaltezeichen – Fahrer festgenommen

Neuwied. Die Verfolgung ging dann über die B 256, B 42 und endete nach kurzer Zeit im Stadtteil Block. Während der Fahrt ...

Werbung