Werbung

Sport | - keine Angabe -


Nachricht vom 30.12.2016    

Verleihung des DFB-Ehrenamtspreises Westerwald-Wied

Der Titel „DFB-Ehrenamtspreisträger 2016“ im Fußballkreis Westerwald-Wied ging an den Jugendleiter des SV Ellingen, Thomas Fogel. Mit der Wahl zum Kreissieger des DFB-Ehrenamtspreises wurden seine herausragenden ehrenamtlichen Leistungen, insbesondere im Zeitraum 2014 bis 2016, besonders gewürdigt und ausgezeichnet.

Thomas Fogel (Bildmitte) wurde mit dem DFB-Ehrenamtspreis 2016 ausgezeichnet. Die Ehrung nahmen Walter Desch (Präsident Fußballverband Rheinland), Stefan Haas (Geschäftsführer SV Ellingen), Jürgen Huth (Vereinsehrenamtsbeauftragter SV Ellingen) und Mike Leibauer (Kreisvorsitzender Ww-Wied) vor. Foto: Privat

Kreisgebiet. Das die Laudatio bei der offiziellen Ehrung etwas länger ausfiel, hatte weniger rhetorische Gründe sondern lag vielmehr an der beeindruckenden Agenda ehrenamtlicher Tätigkeiten des Ellinger „Multifunktionärs“. Ob als aktiver Spieler, Trainer, Betreuer, Jugendleiter oder Vorstandsmitglied im SV Ellingen – Thomas Fogel ist in nahezu allen Bereichen für seinen Verein aktiv. Im Jahr 1999 stieg er als Jugendtrainer und -betreuer beim SV Ellingen ein. Parallel dazu war er in den Jahren von 2007 bis 2012 Abteilungsleiter der Alte Herren sowie Vorsitzender des „Fördervereins für Jugendliche und ältere Menschen im SV Ellingen“.

Als langjähriges Mitglied des Jugendvorstands übernahm er im Jahr 2012 die Funktion des Jugendleiters. Hier zeigt er sich bis heute in hohem Maße engagiert und hat dabei maßgeblich sowohl mit rein sportlichen Aktionen als auch mit außersportlichen Gemeinschaftsaktivitäten (vereinsinterne Aktivitäten unter dem Motto „Hits für Kids“) für die auch über Kreisgrenzen hinweg anerkannte und vorbildhafte Jugendarbeit beim SV Ellingen beigetragen.

Auf seine Initiative und Mitwirkung gehen zahlreiche etablierte Aktionen im Verein zurück: Regelmäßiger Besuch des DFB-Mobils; kontinuierliche Aus- und Fortbildungsangebote für die Jugendtrainer und Jugendbetreuer; Fahrten mit den Jugendlichen zu Bundesligaspielen und Freizeitparks; Durchführung des auch überregional bekannten „Jugend-Pfingst-Turniers“; Organisation von diversen Feriencamps mit Kindern und Jugendlichen; Gewinnung und Betreuung von Jugendschiedsrichtern und ganz aktuell die Integration von Flüchtlingskindern und deren Eltern in die Jugendabteilung.

„Mit der heutigen Verleihung des DFB-Ehrenamtspreises gehörst du völlig zu Recht zum „Who is Who“ der Ehrenamtlichen in der Republik. Ein besonderer Dank gilt dabei auch ausdrücklich an die „personifizierte Ehrenamtsfamilie Fogel“, bei der deine Ehefrau Kirsten und deine beiden Söhne Niklas und Fabian ebenfalls mit dem Ehrenamts-Gen infiziert sind und dich und unseren Verein maßgeblich unterstützen“, so Vereinsehrenamtsbeauftragter Jürgen Huth anerkennend zum Geehrten.

Der DFB-Ehrenamtspreis wurde im Jahr 2016 seitens des Deutschen Fußball-Bundes
bereits zum 20. Mal ausgeschrieben und ist somit fester Bestandteil der DFB-Aktion
Ehrenamt. Der Wettbewerb richtet sich an Ehrenamtliche, welche sich und/oder ihre
Vereine in besonderem Maße durch ihre persönliche Leistung hervorgehoben haben.



Kommentare zu: Verleihung des DFB-Ehrenamtspreises Westerwald-Wied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt weiter - jetzt bei 83,7

Im Kreis Neuwied ist die Summe aller Fälle am Wochenende weiter auf 810 angestiegen. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 83,7. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Unfälle, Drogen und freundschaftliche Schlägerei

Die Polizei Neuwied berichtet in ihrer Pressemitteilung vom Wochenende über Unfälle, Drogendelikte, einen brennenden Bauzaun und einer freundschaftlichen Schlägerei. Zu einer Unfallflucht werden Zeugen gesucht.


Im Kreis Neuwied 58 neue Coronafälle an einem Tag

Im Kreis Neuwied wurden 58 neue Positivfälle registriert. Sie verteilen sich über die Stadt Neuwied und alle Verbandsgemeinden. Die Summe aller Fälle steigt auf 796 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP nun bei 75,5. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Randalierer in Rheinbrohl ermittelt - Warnung vor falschen Polizisten

Der Wochenendpressebericht der Polizeiinspektion Linz schildert mehrere Anrufe von falschen Polizeibeamten in Erpel und Dattenberg. Weiter wird von einer Unfallflucht und einem Randalierer in Rheinbrohl berichtet. Dieser hinterließ Sachbeschädigungen und konnte von der Polizei geschnappt werden.


Bürgermeisterwahlen in Bad Hönningen und Stebach brachten klare Ergebnisse

Am Sonntag, den 25. Oktober waren die Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeine Bad Hönningen, in Bad Hönningen und in Stebach aufgerufen einen neuen Orts- beziehungsweise Verbandsbürgermeister zu wählen. In der VG Bad Hönningen und in Stebach gab es jeweils drei Bewerber. In Bad Hönningen kandidierte nur Reiner W. Schmitz.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Spielabsage für Deichstadtvolleys

Neuwied. Diese Nachricht von der Deutschen Volleyball-Liga erreichte VCN-Vorsitzenden Raimund Lepki am Freitagabend (23. ...

LG Rhein-Wied: Straßentitel für Putz und Gilberg

Neuwied. Die LG Rhein-Wied kann auf sehr zufriedenstellende Resultate beim ersten Teil dieses Doppelpacks zurückblicken, ...

Deichstadtvolleys bereiten sich auf Geisterspiel gegen Stuttgart vor

Neuwied. Weiter auf diesem Weg ist der Gegner des nächsten Bundesliga-Heimspiels der Deichstadtvolleys (Samstag, 24. Oktober, ...

Sport-Inklusionslotse Hartmut Simon steht für Gespräche bereit

Mündersbach. So agiert Hartmut Simon aus Mündersbach in den nachstehenden Verbandsgemeinden + Landkreisen: VG Hachenburg, ...

SG Grenzbachtal fährt ersten Punkt ein

Marienhausen. In der 20. Minute erzielte der Gast mit einem Sonntagsschuss das 0:1 dem kurz darauf durch einen zweifelhaften ...

Neuwieder Volleyball-Camp ein voller Erfolg

Neuwied. Unter der Leitung von Neuwieds Profi-Trainer Dirk Groß, fand am Wochenende 17. bis 18. Oktober das erste Volleyball-Camp ...

Weitere Artikel


Chor- und Instrumentalmusik in der Heimbach-Weiser Pfarrkirche

Heimbach-Weis. Ein abwechslungsreiches Programm mit Chor-, Orgel- und Orchesterwerken von Michael Praetorius, Albert Miles, ...

Erneut PKW in Bad Hönningen im Rhein

Bad Hönningen. Auch hier drohte der PKW abzutreiben. Durch die Feuerwehren Bad Hönningen und Rheinbrohl konnte der Wagen ...

Landesbühne muss als Neuwieder Kulturträger erhalten bleiben

Neuwied. Schon im Theaterrat der Stadt war diese Absicht mit Bestürzung aufgenommen worden. Durch die Schließung des Godesberger ...

Gute Wünsche und viele gute Vorsätze zum neuen Jahr

Region. „Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen!“ Alle Jahre wieder die frohe Botschaft der unterschiedlichen ...

Unbekannte beschädigen neun Fahrzeuge in Bad Honnef

Bad Honnef. Drei weitere in der gleichen Weise angegangenen Wagen standen auf dem Zennigsweg. Das Kriminalkommissariat 35 ...

2.500 Euro für Forschungszentrum Schloss Monrepos

Neuwied. „Der Förderkreis unterstützt die Prinz Maximilian zu Wied Stiftung bei der Unterhaltung des Archäologischen Forschungszentrums ...

Werbung