Werbung

Nachricht vom 30.12.2016    

Altglasentsorgung zum Jahreswechsel im Kreis Neuwied

Über die Weihnachtsfeiertage und zu Silvester werden vermehrt Getränke konsumiert. Das spiegelt sich auch rund um die Altglascontainer wider. Die positive Bilanz: ein großer Teil aller pfandfreien Glasflaschen und Schraubdeckelgläser wird ordnungsgemäß über die rund 500 Altglascontainer im Kreisgebiet entsorgt.

Foto: Privat

Kreisgebiet. Problematisch ist hingegen das „wilde“ Abstellen von Flaschen neben und auf den Containern. Bei Überfüllung der Container dürfen Flaschen nämlich keinesfalls am Standort zurück gelassen werden. Schnell entstehen dann Scherben, die Passanten, Hunden und Autoreifen gefährlich werden, und die Leerung der Container wird erschwert.

„Oft werden Flaschen auch auf und neben den Containern abgestellt, obwohl die hintere Containerhälfte für Weißglas noch fast leer ist“, erklärt Tina Muth vom zuständigen Entsorgungsunternehmen SUEZ (vormals SITA). Sie appelliert daher, auch die rückseitige Einfüllöffnung beim Container für Weißglas zu benutzen, wenn sich das Altglas am vorderen Einwurf staut. Wichtig: nur Glasflaschen und Schraubdeckelgläser, also Verpackungen aus Glas, gehören in die Altglassammlung.

Andere Glasprodukte, wie Glaskannen, Auflaufformen, Trinkgläser, Lampenschirme, zerbrochene Spiegel und Ähnliches sind beim Recycling hinderlich und gehören in die graue Restabfalltonne. Zuständig für Stellplätze und Containerleerung ist Fa. SUEZ, 0800 188 99 66.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Altglasentsorgung zum Jahreswechsel im Kreis Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Mit dem Umweltkompass durch die Natur des Westerwaldes

Montabaur. Diesen überreichen die drei Kreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis auch für das Jahr 2020 im Rahmen ...

Fahrt mit dem Straußen-Express durch eine Weihnachtswelt

Neuwied-Irlich. Aber zuerst führte der Weg ins Restaurant, denn dort hatte der Weihnachtsmann für jeden Teilnehmer ein Stück ...

Unkeler Ehrenbürgerin Maria Fuchs ist tot

Unkel. „Maria Fuchs hat sich immer aktiv, mit Herzblut und voller Gerechtigkeitssinn, für die sozial Schwachen in der Gesellschaft ...

Baumpflanzung gegen das Vergessen

Bad Honnef. Juan Almonte Herrera hatte als Gewerkschaftler die unmenschlichen Arbeits- und Lebensbedingungen der Zuckerrohrplantagen-Arbeiterinnen ...

Der Nikolaus zu Gast in den Geschäftsstellen der Sparkasse

Neuwied. Sie lauschten gespannt der Weihnachtsgeschichte, die der Nikolaus extra für diesen Tag ausgesucht hatte. Zum Dank ...

Gelerie der Blattwelt drehte sich um Keramik



Die Künstlerin Doris Freitag war aus Lüneburg angereist und zeigte den Gästen wie auf einer Töpferscheibe ein Krug oder ...

Weitere Artikel


2.500 Euro für Forschungszentrum Schloss Monrepos

Neuwied. „Der Förderkreis unterstützt die Prinz Maximilian zu Wied Stiftung bei der Unterhaltung des Archäologischen Forschungszentrums ...

Unbekannte beschädigen neun Fahrzeuge in Bad Honnef

Bad Honnef. Drei weitere in der gleichen Weise angegangenen Wagen standen auf dem Zennigsweg. Das Kriminalkommissariat 35 ...

Gute Wünsche und viele gute Vorsätze zum neuen Jahr

Region. „Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen!“ Alle Jahre wieder die frohe Botschaft der unterschiedlichen ...

Kostenfreies Seminar für Existenzgründer in Neuwied

Neuwied. Dabei kann es sich um eine Neugründung, Übernahme oder die Beteiligung an einem bestehenden Betrieb handeln. Das ...

Neue Regelung für HBCD-haltige Dämmplatten im Kreis Neuwied

Kreisgebiet. Diese bundeseinheitliche Regelung gilt zunächst für ein Jahr. Die Anlieferung zu den Entsorgungsanlagen des ...

Bildschirm brannte in Sparkasse Waldbreitbach

Waldbreitbach. Der Brand eines Bildschirms in einem Büro der Sparkasse in Waldbreitbach sorgte am späten Donnerstagabend, ...

Werbung