Werbung

Nachricht vom 10.12.2016    

Rheinperle bietet weihnachtliche Chor- und Instrumentalmusik

Schon einige Tage nach dem Weihnachtsfest hat in unserer schnelllebigen Zeit der Alltag die Menschen wieder eingeholt. Doch wer den Wunsch hat nach Besinnlichkeit und stiller Einkehr kann auch noch in dieser Zeit den Zauber der Weihnacht spüren, wie beim Konzert des Gesang-Verein „Rheinperle“ Weis 1911 e.V. in der Pfarrkirche St. Margaretha Heimbach-Weis.

Foto: privat

Heimbach-Weis. Die Weiser Sänger veranstalten zum Abschluss ihres 105-jährigen Jubiläums am Sonntag, 8. Januar 2017, um 17 Uhr, ein Konzert unter dem Motto „ Weihnachtliche Chor- und Instrumentalmusik“. Ein Blick auf die Liste der Mitwirkenden verspricht ein Konzerterlebnis der besonderen Art.

Neben dem gastgebenden Männerchor der „Rheinperle“, werden weitere namhafte Gäste das Konzertprogramm gestalten. Der Kirchenchor „St. Georg“ Werschau/Hessen wird ebenso mit von der Partie sein, wie der Musikverein Heimbach-Weis, Leitung Olaf Stumpf. Weitere Mitwirkende sind Magdalene Knopp, Orgel sowie Martin Maxeiner, Rezitationen. Die Gesamtleitung des Konzertes liegt in den Händen von „Rheinperle“-Dirigent Chordirektor (FDB) Carsten Trost, der auch dem Kirchenchor Werschau musikalisch vorsteht.

Seit jeher haben Menschen Weihnachten als ein vom Geheimnis umstrahltes Fest erfahren. Gerade weihnachtliche Chor- und Instrumentalmusik aber auch Gedichte und Erzählungen, die rund um Christi Geburtsfest entstanden sind, bringen das sehr eindringlich zum Ausdruck. Das Programm beim Konzert in der Heimbach-Weiser Pfarrkirche kombiniert diese unterschiedlichen Elemente: So ermöglichen traditionelle und moderne Formen von Weihnachtsmusik und entsprechender Literatur, sich dem Mysterium zu nähern und seine wohltuende Wärme wahrzunehmen.

Karten für das Konzert sind im Vorverkauf erhältlich bei der Tourist-Information, Marktstraße 63, Neuwied, Telefon 02631 802-5555; Optik Gisch, Hauptstraße 39, Heimbach-Weis, Telefon 02622 81247; VR-Bank Neuwied-Linz, Hauptstraße 59, Heimbach-Weis, Telefon 02622 88780; Vereinslokal „Gasthaus Siebenschläfer“, Hauptstr. 8, Heimbach-Weis, Telefon 02622 82116 sowie bei allen Sängern der „Rheinperle“.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rheinperle bietet weihnachtliche Chor- und Instrumentalmusik

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


First Responder der VG Puderbach gehen wieder in den Dienstbetrieb

Zum Schutz der ehrenamtlich tätigen Rettungskräfte wurde der First Responder Dienst, nach Ausbruch der Corona-Pandemie, im März vorläufig eingestellt. Die Gruppe hat nun am heutigen Freitag, dem 14. August den Dienstbetrieb wieder aufgenommen.


Region, Artikel vom 15.08.2020

10.450 Euro für Vor-Tour der Hoffnung übergeben

10.450 Euro für Vor-Tour der Hoffnung übergeben

Lange wurde auf diesen Tag hingearbeitet. Aber bedingt durch Corona fand die Scheckübergabe an die VOR-TOUR der Hoffnung e.V. am Mittwoch, den 12. August 2020 nur im kleinen Kreis statt. Die rund 150 Teilnehmer der dreitägigen Radtour der Vor-Tour der Hoffnung sind es eigentlich gewohnt sich bei der Bevölkerung persönlich zu bedanken.


Dienstjubiläen bei VG-Verwaltung Rengsdorf-Waldbreitbach

Bürgermeister Hans-Werner Breithausen dankte in einer kleinen Feierstunde den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern anlässlich deren Dienstjubiläen für 25 und 40 Jahre im öffentlichen Dienst.


Politik, Artikel vom 15.08.2020

Gewässerschutz in der Wied nach Vorbild der Nister

Gewässerschutz in der Wied nach Vorbild der Nister

Erster Kreisabgeordneter Michael Mahlert und Leiterin des Referats Umwelt, Natur und Energie Ina Heidelbach besuchen Wissenschaftler des Projektes „INTASAQUA“ in Stein-Wingert.


Landrat Hallerbach: Mit Sicherheit in einen geregelten Alltag

Ab Montag beginnt wieder der Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz. Hygienekonzepte wurden entwickelt und alles steht bereit. Gleichzeitig sind die Fallzahlen aktuell ansteigend. „Uns treibt eine gewisse Sorge, dass es mit dem Schulbeginn zu einer Welle an Infektionen kommen kann. Wichtig ist aber, dass wir vorbereitet sind", informiert Landrat Achim Hallerbach. Am heutigen Freitag (14. August) gab es drei neue Fälle.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunstguss & mehr - Mittwochssprechstunde auf der Sayner Hütte

Bendorf. So wollen viele wissen: Ist mein Erbstück auf der Sayner Hütte gegossen worden? Wie alt ist es wohl und welchen ...

Gott, Pop und Maroon 5 - Musik-Kirche-Live unter freiem Himmel

Neuwied. Der aktuellen Corona-Situation geschuldet, können die Gottesdienste der Musik-Kirche-Live nicht wie gewohnt stattfinden. ...

Künstler Malte Sonnenfeld kommt zu Ihnen

Unkel. Unterstützt von Horst Goetze (betreibt den „Künstlerkanal" auf youtube) machte sich Sonnenfeld an die Arbeit. Mitte ...

Bluesfreunde: Konzert zugunsten Obdachloser in Oberbieber

Neuwied. Auf dem Gelände des Schwimmbads in Oberbieber geht an jenem Samstag ein von den Bluesfreunden organisiertes Benefizkonzert ...

Sayner Hütte: Öffentliche Führung, Schaugießen, Hüttenrallye

Bendorf. Die Führung wird in Kleingruppen mit nicht mehr als zehn Personen durchgeführt. Ein Mund-Nase-Schutz ist für alle ...

Jacqueline Feldmann kommt ins Bootshaus Neuwied

Neuwied. Wahrscheinlich würde Jacqueline Feldmann noch immer gemütlich auf einer Wiese liegen mit einem Tetra Pak unterm ...

Weitere Artikel


Erfolgsmodell Quartiersmanagement auch in Heddesdorf etablieren

Neuwied. Mit einem entsprechenden Antrag in der kommenden Ratssitzung möchte die Fraktion durch die Verwaltung klären lassen, ...

Fusion: VG-Rat Dierdorf bereitet Weg für Sondierungsgespräche

Dierdorf. „Wir werden nicht umhinkommen vor der zweiten Stufe der Verwaltungsreform uns einen Partner zu suchen“, teilte ...

Arno Vogtmann ein geselliger Allrounder

Bonefeld. Arno Vogtmann ist seit 1954 Mitglied im TUS Bonefeld. Ebenfalls trat er 1954 in die Feuerwehr Bonefeld ein und ...

Adelheid Gisevius für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt

Rheinbreitbach. Rosen hob hervor, dass anders als in seinen früheren Jahren im Ortsgemeinde- und Verbandsgemeinderat dort ...

Viele helfende Hände haben es möglich gemacht

Neuwied. Denn ohne die vielen helfenden Hände hätte die Stadt diese Herausforderung sicherlich nicht meistern können. Somit ...

Weihnachtsshopping-Pause bei guter Musik auf Knuspermarkt

Neuwied. „SAM“ Sound and Music legen am Mittwoch, 14. Dezember, ab 17.30 Uhr los. Am Freitag, 16. Dezember, wird es bunt ...

Werbung