Werbung

Nachricht vom 05.11.2016    

Jazz-Night in Neuwied vor voll besetztem Haus

Zum dritten Mal gab es vor dem Jazz-Wochenende im Heimathaus eine Jazz-Night. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr in Engers, wieder in der Aula der Christiane-Herzog-Schule des Heinrich-Haus und erneut vor voll besetzten Stuhlreihen.

Der Jazzchor Neuwied in Aktion …und der Junge Chor Koblenz ….und der Bonner Jazzchor Fotos: Hans Hartenfels

Neuwied-Engers Alles andere wäre auch verwunderlich gewesen, gelang es den Verantwortlichen des „Jazz!Chor Neuwied“ unter seinem quirligen Vorsitzenden Peter Schwarz doch einmal mehr ein sogenanntes “Pfund” an Land zu ziehen mit dem Bonner Jazzchor unter dem mitreißenden Dirigat von Sascha Cohn.

Doch zuvor erfreute der Gastgeber, der in diesem Jahr sein fünfjähriges Bestehen feiert mit so bekannten Nummern “It’s Allright” von Huey Lewis, “Sittin on the dock of the Bay” von Otis Reddig oder “In the Midnight Hour” von Steve Cropper und, um einmal mehr die Lacher auf ihrer Seite zu haben, beim Nina Hagen-Song “Fisch im Wasser” und dem überraschenden Plop am Ende.

Einen weiteren Höhepunkt stellt immer wieder der Junge Chor Koblenz dar, geformt und geleitet im Duo von Dr. Jürgen Böhme und Mohani Poulet. Es macht einfach Freude, den jungen Menschen bei der Interpretaion von “I see fire” von Ed Sheeran, Sweet Dreams von Annie Lennox oder dem neuesten Renner “Ex’s & Oh’s” zuzuhören. Der Bonner Jazzchor gehört zweifellos zu den besten Jazzchören Deutschlands und bewies das schon mehrfach auf nationalen oder internationalen Festivals, wo er problemlos Preise einheimste.

Und in der Tat wurde es im Saal so still, dass man die sprichwörtliche Stecknadel fallen hörte, wenn der Chor unter anderem “Give us a little love” von Fallulah anstimmte oder “Mad World” von Taers for Fears. Welche Interpretionsvielfalt dabei zu Tage kommt, ist schon erstaunlich und bewundernswert. Das drückte das dankbare Publikum, unter ihnen OB Roth und KC-V-Vorsitzender Herbert Kutscher, dann auch durch verdienten Beifall aus, nachdem alle Chöre sich gemeinsam zum Schlusslied auf der Bühne versammelt hatten. Hans Hartenfels


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Jazz-Night in Neuwied vor voll besetztem Haus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 20.09.2020

Acht neue Coronafälle am Wochenende

Acht neue Coronafälle am Wochenende

Am Wochenende wurden acht neue Fälle im Kreis Neuwied registriert. Sie verteilen sich auf die Stadt Neuwied und die Verbandsgemeinden Asbach, Rengsdorf-Waldbreitbach und Unkel. Die Summe aller Positivfälle im Kreis Neuwied liegt bei 375. Es befinden sich derzeit 51 Infizierte in Quarantäne.


Die Polizei Neuwied musste sich mit diversen Straftaten beschäftigen

Die Polizei Neuwied berichtet in ihrer Pressemitteilung von diversen Delikten von Freitag, 18. bis Sonntag, 20. September. In einem Fall von Fahrraddiebstahl bittet die Polizei um Zeugenhinweise.


Region, Artikel vom 20.09.2020

Zwangsräumung bei Neuwied räumt auf

Zwangsräumung bei Neuwied räumt auf

„WIR mit Ihnen für´s Quartier“ - so stand auf der Einladung von gewoNR e.V.. Die Entscheidung sich am World Clenup Day zu beteiligen fiel rasch, wie Maria Wagner mitteilte. Die Organisation über Volker Schölzel von "WIR im Sonnenland" lief reibungslos. So blieb nur noch offen, wer kommt dazu und was erleben wir?


Gefälschte Rezepte in Bendorfer Apotheken vorgelegt

Die Polizei Bendorf berichtet, dass am Freitag ein Paar versucht hatte mit gefälschten Rezepten in den Besitz von starken Schmerzmitteln zu gelangen. Die Apotheker erkannten dies und riefen die Polizei. In Mühlhofen wurde ein Mann aufgegriffen, bei dem Restdrogen gefunden wurden.


Region, Artikel vom 20.09.2020

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Jetzt im beginnenden Herbst locken am Wegesrand noch immer viele süße Früchte. Wer ungefragt sich an privaten Obstbäumen bedient, der begeht einen Diebstahl. Da ist die Menge ganz egal, ob ein Apfel oder ein ganzer Sack voll. Früher war es mal Mundraub, heute ist es Diebstahl, der eine Strafe, meist in Form einer Geldbuße nach sich zieht.




Aktuelle Artikel aus der Region


Zwangsräumung bei Neuwied räumt auf

Neuwied. Rund um den Zeppelinhof sollte aufgeräumt werden. Ein Ziel der gewoNR´ler war, die unendlich vielen Zigarettenkippen ...

Polizei Linz musste sich unter anderem mit Streitigkeiten befassen

Streitigkeit über Parklücke
Linz. Am Freitag wurde der Polizei Linz gegen Mittag durch mehrere Passanten Meldung über eine ...

Acht neue Coronafälle am Wochenende

Neuwied. Die Positivfälle verteilen sich auf die Kommunen wie folgt:
Stadt Neuwied: 149 (+3)
VG Asbach: 52 (+1)
VG Bad ...

Gefälschte Rezepte in Bendorfer Apotheken vorgelegt

Bendorf. Am Freitag, den 18. September gegen 14 Uhr wurde die Polizei Bendorf durch eine Bendorfer-Apotheke über zwei totalgefälschte ...

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Region. Viele Obstbauern und Privatleute kennen nur zu gut das Problem. Die Früchte an einem Baum nehmen sukzessive ab oder ...

Spendenübergabe der Aktion Weihnachtssingen

Windhagen. Nach Abzug aller Kosten blieben von den Spenden noch 750 Euro übrig, die mit jeweils 250 Euro an die Katholische ...

Weitere Artikel


Loriot in der Brückrachdorfer Sängerhalle

Dierdorf-Brückrachdorf. Die Stadt Dierdorf hatte zusammen mit dem Kulturkreis und dem Förderverein Brückrachdorf die spielfreudige ...

Kreismusikfest und 40. Geburtstages Musikvereins Windhagen

Windhagen. Im gut besuchten Forum gaben viele Musikvereine aus dem Landkreis Neuwied ein musikalisches Stelldichein. „Mit ...

Spektakulärer Unfall zwischen Traktor und PKW

Stebach. Der 35-jährige Traktorfahrer fuhr aus einer Senke und machte aufgrund einer Bodenwelle eine leichte Lenkbewegung ...

Else sattelt um und wird Landwirtin

Man geht arbeiten, um sich ernähren zu können und nicht auf das Geld anderer angewiesen zu sein. So hat sich auch Else nach ...

Abdelkarim: humoristische Integration ohne Bambi

Hachenburg. Mit seinem typischen Outfit, Lederjacke aus dem Steven-Seagal-Fanshop, poppigem T-Shirt und Turnschuhen kam der ...

Neue Räumlichkeiten für das Süwag-Servicecenter

Neuwied. Mike Schuler, Vorstandsmitglied der Süwag Energie AG, eröffnete heute gemeinsam mit Landrat Rainer Kaul die neuen ...

Werbung