Werbung

Nachricht vom 24.10.2016    

Bendorf nimmt Stadtimage unter die Lupe

Das Image des Wirtschaftsstandorts Bendorf ist das Thema des diesjährigen Wirtschaftstages, der am Mittwoch, 9. November, 19 Uhr, in der Stadthalle Bendorf zum 22. Mal stattfindet. Seit der ersten Veranstaltung im Jahr 1995 hat sich der Wirtschaftstag zum Treffpunkt von Wirtschaft und Politik, Handel und Tourismus, Verwaltung und Medien entwickelt.

Bendorf. Hier werden Informationen und Erfahrungen ausgetauscht und neue Ideen vorgestellt. So geht Andreas Köhler, Inhaber der Agentur ib-die imageberater, in seinem Vortrag den Fragen nach, welche Faktoren das Image Bendorfs beeinflussen und wie bedeutend dieses für die Standortswahl von Unternehmen ist.

Im Anschluss diskutiert Köhler mit Prof. Dr. Meinrad Maria Grewenig, Generaldirektor Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Heike Boomgarden, Gartenexpertin des SWR und Mitinitiatorin des Projekts Essbare Stadt und Ernst Josef Lehrer, Vorstandsmitglied Sparkasse Koblenz wie imagebildender Maßnahmen für Unternehmen, potentielle Mitarbeiter und Kommunen wirken können.

Interessierte Unternehmer und Bürger sind herzlich zu der Veranstaltung eingeladen und können sich bis zum 4. November bei Margret Heinrich unter Telefon 02622/703-173 oder per E-Mail an margret.heinrich@bendorf.de anmelden.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Bendorf nimmt Stadtimage unter die Lupe

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Erster Glätteunfall bei Asbach

Unter Drogen gefahren
Urbach. Am Mittwoch, dem 13. November wurde in der Schulstraße um 8 Uhr ein 19-jähriger Pkw-Fahrer ...

Erfolgreicher Arbeitseinsatz an Kita Daufenbach

Dürrholz. Zeitgleich bauten die Mitglieder der AG Dorferneuerung die neue Treppe zwischen dem neuen unteren und dem oberen ...

VdK-Herbstkonferenz zum Thema Hilfsmittelversorgung

Neuwied. Neben den beiden Referenten zum Thema „Hilfsmittelversorgung“, Carmen Boulabiar (AOK Rheinland-Pfalz) und Richard ...

Tag der offenen Tür im BBW Neuwied mit vielen Attraktionen

Neuwied. Auszubildende und Ausbilder stehen gern für Gespräche bereit und an vielen Stellen können die Besucher sogar mitanpacken ...

"SEHLust": Kunst im Krankenhaus

Neuwied. Es ist eine Gruppe von Freizeitfotografen, die sich einerseits bescheiden als Dilettanten bezeichnen, gleichzeitig ...

Schüler der Maximilian-Kolbe-Schule feierten das Martinsfest

Rheinbrohl. Musikalisch begleitet vom Dattenberger Fanfarenzug wurden einige Runden auf dem großen Schulgelände absolviert, ...

Weitere Artikel


Stadtwerke Neuwied warnen vor Spam-Mails

Neuwied. Es ist das übliche Muster: Man gibt sich einen offiziellen Anschein. Die Mails tragen den Betreff „Anstehende Prüfung ...

Carmen Sylva-Ausstellung endet am 6. November

Neuwied. Der Direktor des Roentgen-Museums, Bernd Willscheid, wird den Besuchern über das Leben und Wirken der Königin Elisabeth ...

Verpackungsgesetz statt Wertstoffgesetz

Kreis Neuwied. "Ursprünglich sollte das Wertstoffgesetz die Sammlung von Verkaufsverpackungen aus Kunststoff und Metall auf ...

St. Hubertus Schützen bei Bundesmeisterschaften erfolgreich

Strauscheid. Ob es am Übungsstand liegt, den ja auch die so erfolgreichen Sportschützen vom Verein Burg Altenwied benutzen, ...

Fußballkreis ehrte seine Mitglieder

Rengsdorf. Der Präsident des Fußballverbandes Rheinland Walter Desch brachte in der Eröffnungsrede seine besondere Freude ...

Die Grünen sind für Fusion an Rheinschiene

Linz. „Nur so ist es möglich, einerseits die politische Selbständigkeit der Ortsgemeinden dauerhaft zu erhalten, und andererseits ...

Werbung