Werbung

Nachricht vom 21.10.2016    

Rätselraten um Neuwieder Prinzenpaar beendet

Oberbürgermeister Nikolaus Roth begrüßte das diesjährige Prinzenpaar Bettina Stahn und Frank Becker noch vor der Proklamation und dieser Empfang hat bereits Tradition. Somit ist das Rätselraten, wer denn nun in der fünften Jahreszeit die Narren der Deichstadt regiert, beendet. Im Rathaus wurde das Prinzenpaar und die Begleitung vorgestellt.

Oberbürgermeister Nikolaus Roth (links) empfing die närrischen Regenten mit Begleitung im Rathaus. Foto: Kim-Marie Lederer

Neuwied. Jedes Jahr wird spekuliert wer denn das neue Prinzenpaar sei. Nun hat das Warten ein Ende. Prinzessin Bettina Stahn und Prinz Frank Becker werden diese Karnevalssession mit den Narren feiern. Oberbürgermeister Nikloaus Roth empfing die närrische Abordnung im Rathaus.
Deren Hofstaat begleitet seit vielen Jahren eine innige Freundschaft, da schon im Hofstaat 2007/2008 der Bruder von Frank Becker, Ingo Balmes, „Prinz Ingo I. vom grenzenlosen Narrenspiel“ gewesen ist. Der Mundschenk ist Dennis Beyer mit Hofdame und Ehefrau Silvia Beyer, der Schatzkanzler Uwe Stern mit Hofdame und Ehefrau Gisela Stern, sowie der Hofmarschall Ingo Balmes mit Hofdame Claudia Beckers bilden das Begleiterteam.
Seit vier Jahren wird auf diese Session hingearbeitet, vorbereitet und geplant. Ohne die Hilfe von der Wirtschaft und ehrenamtlichen Hilfen würde es kein Prinzenpaar geben. Dies wurde beim Empfang deutlich. Durch das hohe Engagement von Hofstaat, Familien, Freunden und den Spenden gelingt es dem diesjährigen Prinzenpaar die kommende Session zu gestalten und sie soll unvergesslich werden.

Sogar vor dem 11. November muss soweit alles fertig geplant sein. Mit dem Motto: „Mit dem Herz am rechten Fleck, ganz Näiwidd is widder Jeck“, wird die Leidenschaft und Liebe zum Karneval des Prinzenpaares deutlich.

Am 11. November feiert nicht nur Prinz Frank Becker seinen Geburtstag, sondern auf den Tag genau findet im Heimathaus in Neuwied die Proklamation statt. Für unschlagbare 11,11 Euro pro Karte bietet das Heimathaus Programm für jeden Geschmack. Karten sind bei Coiffeur Schwarz in der Engerserstraße in Neuwied zu erwerben.

Zusätzlich findet der Ball der Karnevalisten am 29. Oktober im Bürgerhaus in Block ab 19 Uhr statt. Das Prinzenpaar und der Hofstaat freuen sich auf die kommende Zeit mit ihren vielen Veranstaltungen. (kml)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rätselraten um Neuwieder Prinzenpaar beendet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Motorradfahrer zu Fall gebracht und weitergefahren

Am Sonntagnachmittag (24. Mai) kam es um 16:17 Uhr in der Rengsdorfer Straße in Melsbach zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Der unfallverursachende Fahrer eines weißen Kleinbusses fuhr aufgrund mehrerer geparkter Fahrzeuge am Fahrbahnrand in einer Kurve auf die Gegenfahrspur.


Wirtschaft, Artikel vom 25.05.2020

Gyros statt Corona

Gyros statt Corona

Das Restaurant „Taverne Mykonos“ bietet in Horhausen griechische Küche, angelehnt an die Vielfalt Griechenlands. Mutlu Bulduk und seine Familie blicken auf 14 Jahre Erfahrung in der Gastronomie zurück. Durch pfiffige Ideen und gute Kundenbindung wird das Restaurant die jetzige Krise gut überstehen.


Pfand-astische Aktion: 750 Euro für die Neuwieder Tafel

Michael Klein und Jörg Röder aus Oberbieber waren überwältigt von der großen Resonanz ihrer „Pfand-astischen Aktion" zugunsten der Neuwieder Tafel am vergangenen Wochenende.


Region, Artikel vom 24.05.2020

Polizei Linz: Tesla zeichnet Unfallflucht auf

Polizei Linz: Tesla zeichnet Unfallflucht auf

Die Polizei Linz berichtet in einer Pressemitteilung über ihre Arbeit für das Wochenende vom 22. bis 24. Mai. Zeugen werden für einen Diebstahl von drei Motorrädern aus einer Garage gesucht. Ein Tesla hat eine Unfallflucht selbst aufgezeichnet.


Corona: Fallzahlen bleiben bei 211 im Kreis Neuwied

Die Corona-Fallzahl ist im Kreis Neuwied unverändert bei 211 Personen. Neben drei Todesfällen konnten 207 Personen bereits wieder aus der Quarantäne entlassen werden. Weitere Helfer-Schulungen für Pflegeunterstützung finden in Kurtscheid statt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Feuerwehreinsatz: Auslaufende Betriebsmittel nach Verkehrsunfall

Straßenhaus. Wie sich herausstellte war es zu einem schweren Auffahrunfall eines PKW auf einen LKW gekommen. Vor Ort wurde ...

Betrüger in Melsbach unterwegs

Melsbach. „Unsere Kunden werden hier mit zweifelhaften Methoden bewusst getäuscht“, sagt Christof Furch, Bereichsleiter Vertrieb ...

Corona: Fallzahlen bleiben bei 211 im Kreis Neuwied

Neuwied. Die Summe der Fälle verteilt sich auf die Kommunen wie folgt:

Stadt Neuwied 76
VG Asbach 30
VG Bad Hönningen 16
VG ...

66 Minuten Theater ist ab 27. Mai mit drei neuen Missionen zurück

Neuwied. Mit einem durchdachten Sicherheitskonzept und unter Berücksichtigung der Hygieneregeln darf in Neuwied ab Mittwoch ...

Motorradfahrer zu Fall gebracht und weitergefahren

Melsbach. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, tätigte der entgegenkommende Motorradfahrer eine Vollbremsung, verlor ...

Pfand-astische Aktion: 750 Euro für die Neuwieder Tafel

Oberbieber. Nicht nur aus Oberbieber, sondern aus dem ganzen Stadtgebiet stellten Neuwieder leere Getränkekästen und Pfandflaschen ...

Weitere Artikel


Sandkauler Weg: Ende der Schlaglochpiste in Sicht

Neuwied. Zuvor wurde 2013 das Teilstück zwischen Hans-Böhm-Straße und Lessingweg saniert. In diesem ersten Bauabschnitt ...

Theatergruppe Niederraden plant den zweiten Akt

Niederraden. Durch den krankheitsbedingten Ausfall eines der Hauptakteure arg in Zeitverzug geraten probt die Gruppe mit ...

Religionsfreiheit legte Grundstein für Entwicklung Neuwieds

Neuwied. Wo heute die Stadt Neuwied ist, wo heute Häuser und Geschäfte sind, war im 17. Jahrhundert Sumpfland. Dennoch sollte ...

Einzigartiges Naturschauspiel – Herbstzug der Kraniche

Region. Als Obere Naturschutzbehörde entwickelt und pflegt die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord gemeinsam mit ...

Alte Herren-Volleyballer trauern um ihren Vorsitzenden

Rheinbreitbach. „Hiram“, wie ihn alle nannten, war Gründungsmitglied der Volleyballabtelung vor fast 50 Jahren und wusste ...

Rückwärtsfahrt für Müllautos vor dem Aus?

Kreis Neuwied. "Sollte es tatsächlich zu einem generellen Rückwärtsfahrverbot kommen, könnten Sackgassen ohne Wendehammer ...

Werbung