Werbung

Nachricht vom 24.09.2016    

Anhausener Bauernmarkt mit vielen regionalen Angeboten

Der traditionelle Herbstmarkt im Kirchspiel Anhausen zieht wegen seiner schönen Atmosphäre viele Besucher an, darunter mehrere Wandergruppen. So auch in diesem Jahr, weil das Wetter wieder einmal zuverlässig mitspielte und zahlreiche regionale Betriebe mit ihren schön dekorierten Ständen und besonderen Angeboten konkurrierten.

Fotos: Helmi Tischler-Venter

Anhausen. Ortsbürgermeisterin Heidelore Momm konnte zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft bei der Eröffnung des Marktes begrüßen. Mit Stolz erinnerte sie an die Anfänge des Bauernmarktes vor 16 Jahren mit gerade einmal 35 Ausstellern. Seither kamen in jedem Jahr neue kreative Angebote hinzu. In diesem Jahr zogen sich die Stände durch drei Straßen und auf der Multifunktionsfläche hinter dem Dorfgemeinschaftshaus lockten Restaurationsstände mit unterschiedlichen Gaumenfreuden. In der Turnhalle warteten die Bauernmarktfrauen mit einem riesigen Kuchenbüffet auf, dessen Erlös immer einem sozialen Zweck zugeführt wird.

Der Bauernmarkt ist ein fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders in der Region. Die Ortsgemeinde Rengsdorf setzte eigens zwei Shuttle-Busse ein und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr regelten die Parkplatzsuche.

Momm nannte als Ziel des Marktes, selbst erzeugte und selbst gefertigte Produkte aus der Region und in der Region zu vermarkten, die Vielfalt der Region mit allen Sinnen und einem umfangreichen Rahmenprogramm zu genießen. Dazu trugen die Jagdhornbläser ebenso bei wie der Chor der Braunsburg-Grundschule Anhausen, der das „Rapphuhn“ rappte und den Herbstkanon „Hejo, spann den Wagen an“ sang. Der Posaunenchor Anhausen und der Akkordeon-Club Bonefeld komplettierten das musikalische Unterhaltungsprogramm.



Premiere hatte ein neues Angebot der Agenda-Frauen, ein Backbuch mit gesammelten Rezepten aus Urgroßmutters Zeiten und neuen Kreationen sowie einigen freien Seiten zum Eintragen von Familienrezepten, die an Kinder und Enkel weitergegeben werden sollen. Nach dem Bauernmarkt werden die Backbücher in den Büros der Ortsgemeinden verkauft.

In den Marktgassen herrschte um die Mittagszeit zunehmendes Gedränge, Zeit und Gelegenheit für so manches Schwätzchen fand sich trotzdem. Die Marktbeschicker zeigten sich mit der Kauflust ihrer Kunden wieder einmal sehr zufrieden und die Käufer zogen ebenfalls mit zufriedenen Gesichtern und vollen Taschen davon. htv



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       


Kommentare zu: Anhausener Bauernmarkt mit vielen regionalen Angeboten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Junge Neuwieder gestalteten neuen Jugendplatz am "Sternsholl" mit

Neuwied. Auf einem großzügig geplanten "Bewegungsgelände" am südöstlichen Ende des Raiffeisenrings zwischen Sohler Weg und ...

RKK und Verkehrsministerium erzielen Lösung für Karnevalswagen

Region. Die Karnevalisten befürchteten, bei künftigen Karnevalsumzügen deren Motivwagen nicht mehr einsetzen zu dürfen. Denn: ...

Rheinbreitbach: Brand eines Wäschetrockners - zwei Personen durch Rauchgase verletzt

Rheinbreitbach. Der Trockner wurde durch die Feuerwehr nach draußen verbracht und abgelöscht. Bei den ersten Löschversuchen ...

"@coustics" feierten im Stöffel-Park die etwas andere Weihnachtsgeschichte

Enspel. Martin Rudolph, der Geschäftsführer des Stöffel-Parks, strahlte wie ein kleines Kind, das sich über Geschenke unter ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 42 bei Rheinbrohl

Rheinbrohl. Ein Transporter wollte von der K 15 auf die B 42 in Richtung Neuwied einbiegen. Dabei übersah der Fahrer einen ...

Bad Hönningen: Katze totgefahren - Zeugen/Hinweise gesucht

Bad Hönningen. Die Katze wurde leblos auf einem Gehweg liegend vorgefunden. Hinweise auf den Verursacher liegen derzeit nicht ...

Weitere Artikel


K 113 Isenburg – Thalhausen voll gesperrt

Isenburg. Bei den durchzuführenden Arbeiten handelt es sich um Maßnahmen, die auch im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht ...

Große Tauschbörse für Kronkorken

Hachenburg. Die Hachenburger Kronkorkenaktion „Heimatliebe“ sorgte im ganzen Westerwald und darüber hinaus im Bundesgebiet ...

Für „Herbert-Rütten-Stipendium“ bewerben

Region. Das Stipendium, welches zu Ehren des langjährigen GBZ-Vorsitzenden Herbert Rütten ausgelobt wird, soll es dem Preisträger ...

Finissage zu „Jacqueline Diffring – Confluentia – Retrospektive“

Koblenz. Geboren wurde Jacqueline Diffring 1920 in eine bürgerliche Koblenzer Familie, die dem Kulturleben der Stadt eng ...

Kinder haben Rechte und setzen sich dafür ein

Neuwied. In diesem Jahr steht das Recht des Kindes auf Persönlichkeits- und Menschenrechtsbildung. Von den Organisatoren ...

Feuerwehr erlangt goldenes Leistungsabzeichen

Sankt Katharinen. Unter strenger Beobachtung von speziell geschulten Wertungsrichtern des Landkreises Neuwied wurde auslaufender ...

Werbung