Werbung

Nachricht vom 16.08.2016    

KKSV Döttesfeld hat einen neuen Schützenkönig

Die Mitglieder des KKSV Döttesfeld trafen sich am Sonntag, den 14. August zum jährlichen Schießen um die Würde der Majestäten für das kommende Schützenjahr. Begonnen wurde, wie traditionell üblich, mit dem Ausschießen der Jugendmajestäten. Besonders erfreut waren die Döttesfelder Schützen über den Besuch einer Abordnung aus Raubach, die sich, angesichts des tollen Wetters, mit den Fahrrädern auf die Reise gemacht hatte.

VG Bürgermeister Volker Mendel beim ersten Schuss. Fotos: kkö

Döttesfeld. Traditionell trafen sich die Schützen des Kleinkaliber Schützenvereins (KKSV) Döttesfeld am Sonntag zum Schießen um die Königswürde. Das Schießen eröffnete die Jugend des Vereins. Nach einem fairen Wettkampf wurde Vivien Kroppach, die mit dem 271. Schuß den Rumpf von der Stange holte, Kronprinzessin. Die weiteren Teilnehmer Nick Brabender (Krone mit dem 21. Schuß), Riccardo Guglielmino (rechte Schwinge mit dem 63. Schuß), Daniela Schweizer (linke Schwinge mit dem 148. Schuß).

Nach einer Mittagspause begann gegen 14.30 Uhr das Schießen der Senioren. Eröffnet wurde es durch Volker Mendel, Bürgermeister der VG Puderbach, mit dem ersten Schuß. Ihm folgten der Ortsbürgermeister, Martin Fischbach, der Schützenkaiser des KKSV, Dirk Friese und der 2. Vorsitzende Ralf Schumacher.

Zunächst ging der Wettkampf zügig voran – die Krone errang mit dem 31. Schuß Lars Hoffmann, erster Ritter wurde nach dem 66. Schuß Patrick Schmidt, zweite Ritterin wurde mit dem 91. Schuß Britta Bohnenstengel, 1. Beisitzer ist nun der amtierende Schützenkaiser Dirk Friese, der mit dem 228. Schuß die rechte Schwinge traf, 2. Beisitzerin ist Alexandra Schmidt-Flatt, die mit dem 286. Schuß die linke Schwinge vom Vogel löste, mit dem 320. Schuß traf Sascha Bender den Stoß und ist damit Nachrücker.

Nach kurzer Pause begann gegen 16.45 Uhr das Schießen um die Königswürde. Hierbei lieferten sich Britta Bohnenstengel, Rowena Bender und Sascha Bender einen fairen aber auch lang dauernden Wettstreit. Der neue König stand, nach dem 600. Schuß, gegen 19.20 Uhr fest. Sascha Bender wird den KKSV im nächsten Schützenjahr, in dem der Verein 85-jähriges Bestehen feiert, vertreten. Die Krönung ist, wie in jedem Jahr, am Schützenfestmontag, den 22. August im Festzelt in Döttesfeld. (kkö)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: KKSV Döttesfeld hat einen neuen Schützenkönig

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Handfester Streit zwischen Ex-Eheleuten und einiges mehr

Im Berichtszeitraum vom 22. bis 24. Mai ereigneten sich insgesamt 13 Verkehrsunfälle, bei denen ein geschätzter Gesamtsachschaden von circa 21.850 Euro entstand. Daneben berichtet die Polizei Neuwied von einer ganzen Reihe Straftaten in ihrem Wochenendbericht.


Besondere Idee: Freibad Oberbieber wird großer Biergarten

Das Familienbad im idyllischen Aubachtal im Neuwieder Stadtteil Oberbieber ist zwar für die Öffnung fertig vorbereitet – darf aber aufgrund der Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vorerst nicht geöffnet werden.


Region, Artikel vom 24.05.2020

Polizei Linz: Tesla zeichnet Unfallflucht auf

Polizei Linz: Tesla zeichnet Unfallflucht auf

Die Polizei Linz berichtet in einer Pressemitteilung über ihre Arbeit für das Wochenende vom 22. bis 24. Mai. Zeugen werden für einen Diebstahl von drei Motorrädern aus einer Garage gesucht. Ein Tesla hat eine Unfallflucht selbst aufgezeichnet.


Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

GLOSSE | Er tut mir ja fast ein bisschen leid. Morgen ist Sperrmülltag und dieses traurige Gesicht, mit dem er jetzt schon seit mindestens zehn Minuten neben dem Möbelstapel vor der Gerageneinfahrt steht, könnte einem fast ans Herz gehen. Aber seine Freundin ist unerbittlich.


Corona und wie es mit dem Fußball weitergeht in Ellingen

In dieser für uns alle schwierigen und ungewohnten Zeit, macht sich natürlich auch der Vorstand des SV Ellingen seine Gedanken, wie es weitergeht. In regelmäßigen Videokonferenzen tauschen die Vorstandsmitglieder sich aus und planen neben den Kadern der Teams auch die generelle Zukunft des Vereins.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Feldkirchener Sofafreunde überraschen Förderzentrum Lebenshilfe

Engers/Feldkirchen. Immer freitags treffen sich die zehn „Sofa-Freunde“ in der Hüllenberger Straße (zukünftig in der Laygasse) ...

RV Kurtscheid verabschiedet drei engagierte Vorstandsmitglieder

Bonefeld/Kurtscheid. Die neuen Bestimmungen zur Corona-Pandemie sind natürlich seit März auch beim RVK angekommen. So wurde ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

FWG Linz würdigt die Arbeit des VfB Linz

Linz. "Was den VfB kennzeichnet, ist, dass er sich in Zeiten der 'Niederlagen' nicht entmutigen ließ und in Zeiten der Erfolge ...

Mit dem Sportabzeichen aus der Corona-Krise

Koblenz. Um einen reibungslosen Übungsbetrieb zu gewährleisten, hat der SBR einen Leitfaden für die Sportabzeichen-Prüfer/innen ...

Weitere Artikel


Gefühlte Dreißig - Ein Buch der Hoffnung für Männer um die 50

Waldbreitbach. Der Buchautor und Kabarettist Bernd Gieseking weiß, wovon er spricht. Er hat die 50 hinter sich und kennt ...

Ausbau der Kreisstraße 78 läuft auf vollen Touren

Neustadt. „Durch die Erweiterung des Gewerbegebietes Rahms und dem damit einhergehenden höheren Verkehrsaufkommen war ein ...

Geprügelt wird hier nicht

Neuwied. „Es ist aber kein Boxtraining im eigentlichen Sinn“, sieht Nsafoah die Übungseinheiten nicht als Vorbereitung für ...

Unter Drogen auf Hochspannungsmast geklettert

Oberhonnefeld-Gierend. Am Einsatzort konnten die beiden Verantwortlichen angetroffen werden. Auf Nachfrage gaben die beiden ...

Buch zu Raiffeisens Reise nach Oberschlesien erschienen

Willroth/Flammersfeld. Wieder hat der kenntnisreiche Heimatforscher Albert Schäfer mit seiner im Eigenverlag erschienenen ...

Ehrenamtliche tanken beim Oasentag Kraft

Kreis Neuwied. So konnten die Männer und Frauen bei dem Tag, der ganz im Zeichen heimischer Kräuter stand, Kraft tanken, ...

Werbung