Werbung

Nachricht vom 11.07.2016    

Jusos im Kreis Neuwied sind wieder da

Nach der ordentlichen Juso-Kreiskonferenz im Mai diesen Jahres kam es Anfang Juli nun auch zu der konstituierenden Vorstandsversammlung des neuen Vorstands um den Vorsitzenden Martin Diedenhofen der Jusos im Kreisverband Neuwied.

Neuwied. In der Versammlung, welche im Rheinbrohler Rathaus stattfand und bei welcher man neben einigen Gästen aus den umliegenden Ortsgemeinden auch den Neuwieder Abgeordneten des Landtags, Fredi Winter, begrüßen durfte, richtete sich das Augenmerk des Vorstands zunächst auf Organisatorisches. Dabei galt es den Rahmen zu errichten, auf welchem die folgende Arbeit aufbauen konnte.

Mit dem Beschluss regelmäßiger Sitzungen, welche in einem Rhythmus von vier bis sechs Wochen rotierend abwechselnd im gesamten Kreisgebiet erfolgen sollen, wurde dabei der erste Schritt getan, allen Jusos und Interessierten im Raum Neuwied, den Weg zur Partizipation an der Arbeit der Jusos zu eröffnen. Des Weiteren wurden die Geschäftsbereiche einzelner Vorstandsmitglieder festgelegt, um die anstehende Arbeit und künftige Projekte effektiver und besser umsetzen zu können.

Mit Lukas Fiest und Marie-Christin Schlüter wählte man zwei Referenten für Social Media in ihr neues Amt, welches mit dem Anspruch verbunden ist, im Internet wieder starke Präsenz zu zeigen. Insbesondere muss dabei die veraltete Homepage des Kreisverbands Neuwied umgestaltet und eine neue Facebookseite der Jusos im Kreisverband Neuwied ins Leben gerufen werden. Darüber hinaus wird Stephan Ehrenberg künftig das Amt des Schriftführers wahrnehmen, Lucas Bednarz indessen mit den Aufgaben des Pressereferenten betraut.

Doch es ging bei dieser Versammlung um mehr als um bloße Formalia, um mehr als reine Abläufe und einen neuen Arbeitsplan. Im Mittelpunkt der Zusammenkunft stand die Botschaft dahinter: Wir sind wieder da. Es ist genau diese Botschaft, welche die Jusos des Kreisverbands in den kommenden Wochen und Monaten in einer dafür von ihnen vorgesehenen Kampagne zu kommunizieren beabsichtigen.

In dem Wissen, dass die vergangenen Jahre stark an Engagement und Präsenz vermissen ließen, möchte man das Vertrauen der ansässigen Mitglieder nun wieder herstellen, das Vertrauen darauf, etwas zum Besseren verändern zu können. Dies vor Augen gilt es im Besonderen, neue Mitglieder zu werben, inaktive Mitglieder zu reaktivieren und auf Dauer eine starke Stimme in der SPD und im Juso Landesverband zu werden.



Mit der Veranstaltung von Infoständen, regelmäßigen Pressemitteilungen und Stellungnahmen, einer starken Kooperation mit den SPD-Ortsvereinen und einer „Facebook-Offensive“, in deren Rahmen unter anderem eine Vorstellung aller derzeitig aktiven Mitglieder erfolgt und Informationen zu allen anstehenden Aktionen und Veranstaltungen ergehen, möchte man dieses Ziel verfolgen und den Kreisverband gemeinsam wieder stark machen.

Ein zentrales Anliegen des neuen Vorstands ist es insbesondere, weitere lokale Juso-Gruppen im Kreisgebiet zu installieren, solche Gruppen aktiv anzuleiten und zu begleiten, um dann letztlich auch hier in Kooperation in Zukunft gemeinsam wirken zu können und gemeinsame Ziele anzugehen. Dies ist der Plan, den wir verfolgen wollen und an dem sich der Vorstand am Ende der Wahlperiode 2018 messen lassen muss.

„Wir sind wieder da. Wir sind noch nicht dort, wo wir hin wollen. Vielmehr ist es erst der Anfang des Weges, den sich der neue Vorstand zu gehen ausgewählt hat. Aber wir sind bereit und motiviert, es anzupacken und den angefangenen Weg weiter zu verfolgen. Klar ist jedenfalls: In den nächsten Wochen werdet ihr einiges von uns hören. Und wir sind und dürfen alle gespannt sein, wohin uns unser Weg dann schon geführt hat!“, ist die übereinstimmende Meinung des Vorstandes.

An alle Interessierten sei bereits hier gesagt: Es lohnt sich, mitzumachen. Ganz egal, ob ihr eigene Anliegen habt oder einfach mal vorbei schauen wollt, ihr seid herzlich dazu eingeladen. Die nächste Vorstandssitzung findet am Mittwoch, den 10. August, in Neuwied um 18 Uhr statt.

Für mehr Informationen:
E-Mail: martin.diedenhofen@t-online.de
Facebook: www.facebook.com/Jusoskreisneuwied


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jusos im Kreis Neuwied sind wieder da

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 18.10.2021

Flugzeug kollidierte bei Start in Wienau mit Baum

Flugzeug kollidierte bei Start in Wienau mit Baum

Am Sonntag, dem 17. Oktober um 15:15 Uhr missglückte das Startmanöver eines mit zwei Personen besetzten Leichtflugzeuges aus bislang unbekannter Ursache vom Flugplatz Dierdorf-Wienau.


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz wieder auf 55,7 gestiegen

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Montag, dem 18. Oktober 32 neue Corona-Infektionen über das Wochenende im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, steigt auf 196.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.


Kurze Flucht vor Polizei Neuwied endet mit Verkehrsunfall

Am späten Samstagabend, dem 17. Oktober, wurde der Polizei Neuwied ein rasender PKW mit WW-Kennzeichen in Leutesdorf gemeldet, der dort unter anderem auch einen anderen Fahrzeugführer bedrängt habe.


Region, Artikel vom 18.10.2021

Kofferweise Hämmer für den Bauspielplatz

Kofferweise Hämmer für den Bauspielplatz

Auf dem Bauspielplatz an der Bimsstraße stehen wieder prächtige Hütten, errichtet von handwerklich geschickten Kindern. Das beliebte Angebot des städtischen Kinder- und Jugendbüros (KiJub) erfreut seit den 70er-Jahren den Neuwieder Nachwuchs.




Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Region. Bevor es ab Mittwochnachmittag ungemütlich wird, beschert uns eine südwestliche Strömung warme Luft im Westerwald. ...

Wenn Storys auf den Teller kommen

Leutesdorf. Getreu den Gründern von Story Teller (Katrin Frische und Matias Puga) ist es ein Anliegen der Veranstaltung, ...

Schulneulinge für das Schuljahr 2022/23 in Bad Honnef anmelden

Bad Honnef. Kinder, die nach dem 30. September 2022 das sechste Lebensjahr vollenden, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten ...

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Waldbreitbach. Vom 27. November 2021 bis zum 30. Januar 2022 wird es stimmungsvoll, wenn alles in goldenem Glanz erstrahlt. ...

Wanderungen am Rhein und auf dem Reformationsweg

Leutesdorf. Spaziergang Herbst am Rhein
Am 27. Oktober sind die Mittwochswanderer mit Werner Schönhofen zu einem Spaziergang ...

Was ist der VdK und was leistet er für seine Mitglieder?

Neuwied. „Der ‚VdK’ ist ein freier und unabhängiger Sozialverband, der die berechtigten Interessen seiner Mitglieder gegenüber ...

Weitere Artikel


Erneuerung der K 25 und L 252 in Willscheid beginnt

Vettelschoß-Willscheid. Des Weiteren wird auf der Landesstraße die Kanalleitung erneuert und auf Teilstrecken eine neue Trinkwasserleitung ...

Bahnunterführung Mittelweg für sechs Wochen gesperrt

Neuwied. Ab Montag, 18. Juli, werden der Kreuzungsbereich sowie ein Teil der Engerser Landstraße (L 307) nur noch halbseitig ...

HVV Großmaischeid aktiv

Großmaischeid. Soweit erforderlich, wurden vom Heimat- und Verschönerungsverein Großmaischeid (HVV) die Schutzhütten ausgebessert ...

Abiturentia von 1991 traf sich am Linzer Martinus-Gymnasium

Linz. Empfangen wurden sie von Schulleiter Thomas Schmacke und ihren ehemaligen Lehrerinnen Steck und Scheid sowie den Lehrern ...

Rudolf Scharping wird Freundeskreis des WBF führen

Unkel. Nachdem Rudolf Scharping und der Vorsitzende des WBF Christoph Charlier sowie Geschäftsführer Rudolf Rupperath sich ...

SPD Puderbach diskutiert mit Bewerber für Bundestagsmandat

Puderbach. Stumpf forderte von der SPD die tiefsitzenden Zukunftsängste der Menschen ernst zu nehmen. Ein wichtiger Punkt ...

Werbung