Werbung

Nachricht vom 08.05.2016    

Viel Arbeit für Neuwieder Polizei

Im Zeitraum vom 5. Bis 8. Mai ereigneten sich insgesamt 20 Verkehrsunfälle, davon 4 mit verletzten Personen sowie 5 mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Es entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von circa 68.000 Euro. Im gleichen Zeitraum wurden 23 Strafanzeigen aufgenommen. Anrufe wegen Ruhestörung und kleineren Auseinandersetzungen beschäftigten die Beamten zusätzlich.

Symbolfoto NR-Kurier.

Neuwied. Bei einem Verkehrsunfall am Samstag auf der Bundesstraße 256 wurde ein Motorradfahrer leicht verletzt, als er vermutlich zu spät erkannte, dass der vor ihm fahrende PKW aufgrund einer Verkehrsstockung abbremsen musste. Der Motorradfahrer fuhr auf das Heck des PKW auf und wurde durch den Aufprall über das Fahrzeug auf die Motorhaube des PKW geschleudert.

Weiter wurde ein sechs Jahre altes Kind nach einem Verkehrsunfall am Samstagabend verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Das Kind stieg aus dem Fahrzeug seines Vaters und lief laut Zeugenaussagen über die Fahrbahn, wo es von der linken Fahrzeugseite eines herannahenden PKW erfasst wurde.

Am Donnerstag wurde in den Nachmittagsstunden die Seitenscheibe eines im Bereich der Kirmeswiese geparkten PKW eingeschlagen. Es kann aufgrund des Spurenbildes davon ausgegangen werden, dass es sich lediglich um eine Sachbeschädigung handelt, entwendet wurde nichts.

In der Zeit von Mittwoch bis Freitag wurde die Scheibe eines Imbisses in Neuwied mit einem Pflasterstein eingeworfen, der oder die Täter gelangten jedoch nicht ins Objekt und es entstand lediglich Sachschaden in Höhe von circa 100 Euro.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es erneut zu einem Einbruch im Zoo Neuwied. Hier wurde ein Getränkeautomat völlig zerstört, weiter wurde versucht in zwei auf dem Gelände befindliche Kioske einzubrechen, dies gelang jedoch offensichtlich nicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro.

Insgesamt wurden bei der Neuwieder Dienststelle über das lange Wochenende 23 Strafanzeigen erfasst.

Hinweise hierzu nimmt die Polizei Neuwied unter der Telefonnummer 02631/878-0 entgegen.

Zusätzlich kam es im Berichtszeitraum wohl auch aufgrund der warmen Witterung vermehrt zu Ruhestörungen im Stadtgebiet. Ebenfalls dürfte die starke Sonneneinstrahlung Grund für kleinere Auseinandersetzungen und Streitigkeiten im Stadtgebiet gewesen sein, hier kam es jedoch zu keinerlei nennenswerten Verletzungen oder Beschädigungen.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Hund statt Hähnchen? Frau wirft Dackel in Koblenzer Dönerladen

Koblenz. Im Anschluss sei die Frau in ihr Auto gestiegen und über eine rote Ampel davongefahren. Die Einsatzkräfte der Polizei ...

Nach über 77 Jahren Vermisstenschicksal in Neuwied aufgeklärt

Neuwied. Eine Untersuchung der Marke beim LKA Mainz und die Bestimmung der Einheit führte zu einer erneuten Anfrage in Berlin, ...

Westerwaldwetter: Am Wochenende stellt sich Dauerfrost ein

Region. Der Freitag, 9. Dezember, bringt im Tagesverlauf örtlich Auflockerungen und die Sonne schaut ab und an hervor. Es ...

Ingrid Runkel wird mit Ehrenamtspreis der VG Rengsdorf-Waldbreitbach ausgezeichnet

Rengsdorf. Ingrid Runkel ist nicht nur Vorsitzende des Vereins Flora und Fauna e.V. und Mitglied des Gemeinderates seit dem ...

EFG lädt ein ins Weihnachtsdorf Raubach

Raubach. Auf dem Programm stehen ein Kinderprogramm und musikalische Unterhaltung, Verkauf von Handgemachtem und tierische ...

Warntag im Kreis Neuwied: Mobile Warnmelder waren in 16 Bezirken unterwegs

Kreis Neuwied. "Die Alarmierung mit den Mobilen Warnmeldern (Mobelas) hat gut geklappt. Die Leute sind teilweise herausgekommen ...

Weitere Artikel


Sonniges Stadt- und Feuerwehrfest in Dierdorf

Dierdorf. Strahlende Gesichter waren in Dierdorf allenthalben anzutreffen. Vor allem Stadtbürgermeister Thomas Vis freute ...

Neues Musikfestival für das Rheinland

Region. 2016 fällt der Startschuss für ein neues Musikfestival im Rheinland. Zwischen Düsseldorf und Koblenz, entlang 160 ...

SV Windhagen auf dem Sprung in Rheinland-Liga

Windhagen. Zum Saisonschluss gibt es in der Bezirksliga Ost weiter ein Titelrennen zwischen dem Tabellenführer SV Windhagen ...

Schlägerei zwischen Fußball-Hooligans auf Rastplatz

Sessenhausen. Ein niederländischer Reisebus, besetzt mit Schalker Fans aus Gelsenkirchen, war auf dem Weg zu dem Fußballspiel ...

Nero – Schillernde Persönlichkeit – neu betrachtet

Neuwied. Von Mai bis Oktober 2016 widmen das Rheinische Landesmuseum, das Bischöfliche und Diözesanmuseum und das Stadtmuseum ...

Einbruch in Vereinsheim des MCC Ohlenberg

Kasbach-Ohlenberg. Durch die Täter wurde ein Fenster gewaltsam geöffnet und eine große Zahl an Softdrinks, Eiscreme, Süßigkeiten ...

Werbung