Werbung

Nachricht vom 20.03.2016    

Frauen und Migration

Das Thema „Frauen und Migration“ lockte viele interessierte Frauen in den Offenen Frauentreff. Nach dem gemütlichen Frühstück stellte die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Puderbach, Ute Starrmann, die Geschichte der Einwanderung ab den 1950er Jahren aus weiblicher Perspektive dar, erklärte wichtige Begriffe und ging auch auf die Situation der Flüchtlinge in der Verbandsgemeinde Puderbach ein.

Offener Frauentreff zum Thema "Frauen und Migration"". Foto: privat.

Puderbach. Das rasante Wirtschaftswachstum ab Mitte der 50er sowie der Bau der Berliner Mauer führten zu einem Arbeitskräftemangel und die BRD begann Arbeitskräfte im Ausland anzuwerben. Bis zum „Anwerbestopp“ 1973 kamen rund 14 Millionen ausländische Arbeitskräfte nach Deutschland, von denen viele später wieder in ihre Herkunftsländer zurückkehrten. Durch Familienzusammenführung und die verstärkte Einreise von Asylsuchenden stieg die Anzahl der Ausländer seit Ende der 80er Jahre kontinuierlich und stand 2011 bei 7,37 Millionen. Viele Frauen arbeiteten zu dieser Zeit am Fließband in der Industrie.

Fast die Hälfte aller Migranten sind Frauen (2005: 49,6 Prozent). Viele von ihnen verlassen ihre Heimat auf der Suche nach einem besseren Leben. Da die meisten Frauen als niedrigqualifiziert gelten, übernehmen sie im Regelfall Tätigkeiten, die gefährlich und/oder schlecht bezahlt sind, wie zum Beispiel in der Sexindustrie, als Reinigungskräfte oder als häusliche Pflegekräfte. Doch auch qualifizierte Migrantinnen zieht es an den Wirtschaftsstandort Deutschland. So begannen zum Beispiel im letzten Jahr 93.000 junge Männer und Frauen aus anderen Ländern ein Studium in Deutschland.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Nach dem Königsteiner Schlüssel nimmt Rheinland-Pfalz in diesem Jahr ungefähr 4,8 Prozent der in Deutschland ankommenden Flüchtlinge auf. Bei den momentan in der VG Puderbach lebenden 150 Flüchtlingen liegt der Frauenanteil bei 24 Prozent, der Anteil der Kinder und Jugendlichen bei 38 Prozent.

Der nächste Offene Frauentreff findet statt am 13. April, 9.30 – 11.30 Uhr. An dem Termin steht eine Besichtigung der Firma Mank auf dem Programm.

Hintergrund: 1930 begann Firmengründer Alfred Mank in Harschbach mit der Produktion von Kaffeefiltern und Filterpapier und legte damit den Grundstein für ein mittelständisches Unternehmen. Heute beliefert Mank von drei Niederlassungen aus die Gastronomie- und Industriebranche mit einer breiten Produktpalette. Die Produkte sind weltweit im Einsatz.

Treffpunkt am 13. April ist: Mank GmbH Designed Paper Products, Industriepark Urbacher Wald, Ringstraße 36, 56307 Dernbach. Anmeldungen bis zum 11. April bei der Gleichstellungsbeauftragten Ute Starrmann unter der Telefon-Nummer 02684 – 5700 oder per E-Mail: ute.starrmann@online.de.


Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


21. Familienferien Sommeraktion in RLP startet: eine Woche Gratis-Urlaub für bedürftige Familien

Region. Die Sommeraktion bietet vielen Familien die Möglichkeit, eine kostengünstige Auszeit vom Alltag zu nehmen. Organisiert ...

Wanderung über urige Pfade mit fantastischen Aussichten im Sayntal

Isenburg. Eine etwas anspruchsvollere Wanderstrecke erwartet die Teilnehmer dieser etwa acht Kilometer langen Rundwanderung ...

Notbaumaßnahme führt zu temporärer Sperrung der Wilhelm-Leuschner-Straße in Neuwied

Neuwied. Am 23. Juli haben die Servicebetriebe Neuwied AöR (SBN) die Kreisverwaltung Neuwied über die bevorstehende Sperrung ...

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall auf L 304 leicht verletzt

Isenburg. Nach Angaben der Polizei kam es am gestrigen Abend (22. Juli) gegen 18.06 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden ...

Verkehrsunfall in Bad Hönningen: Motorradbeifahrerin bei Kollision mit Pkw leicht verletzt

Bad Hönningen. In der Straße "Im Strang" in Bad Hönningen kam es an einer Grundstücksausfahrt zu einem Verkehrsunfall, bei ...

ERSTMELDUNG: Schwerer Motorradunfall auf der L265 bei Dürrholz - Straße zeitweise vollgesperrt

Dürrholz. Der Unfall geschah laut ersten Meldungen gegen 9.40 Uhr. Der Fahrer des Motorrades erlitt dabei schwere Verletzungen. ...

Weitere Artikel


Einbrüche, Diebstahl, Verkehrsunfälle und Sachbeschädigung

Datzeroth. Im Tatzeitraum Donnerstag, 17. März, 18 Uhr bis Freitag, 18. März, 10 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zutritt ...

Puderbach: Hubrettungsfahrzeug ist ausgeliefert

Puderbach. Die Puderbacher Feuerwehr besitzt kein Fahrzeug mit Drehleiter, lediglich eine längere Leiter, die als Anhänger ...

Übung der Feuerwehren Neustadt und Etscheid

Neustadt. Bei der Übung gingen zwei Trupps unter Atemschutz im Innenangriff vor zur Personensuche und Brandbekämpfung. Zwei ...

Umweltkompass ist erschienen

Region. Der druckfrische Umweltkompass für das 2016, herausgegeben von den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald, ...

MGV Rengsdorf präsentierte Schlager, Hits und Kölsche Tön

Rengsdorf. Der erste Vorsitzende des MGV Rengsdorf, Dieter Hoffmann, begrüßte und erzählte so einiges aus dem Nähkästchen ...

HVV Großmaischeid wählt Vorstand

Großmaischeid. Natürlich berichtete der zweite Vorsitzende, Heiner Wirtgen, auch von den in 2015 wieder durchgeführten Pflege- ...

Werbung