Werbung

Nachricht vom 27.02.2016    

Malu Dreyer würdigt Engagement von Pascal Badziong

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat Ehrenamtliche aus den Bereichen Kultur, Sport und Wirtschaft in die Mainzer Staatskanzlei geladen, um ihnen Dank und Anerkennung für ihr Engagement auszusprechen. Zu den geladenen Gästen gehörte auch Pascal Badziong aus Heimbach-Weis. Badziong gehört zu den Initiatoren der „Festspiele am Rheinblick“ in Bendorf.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer beim Gedankenaustausch mit Pascal Badziong. Fotos: privat

Neuwied/Bendorf. Zusammen mit Alexandra Menge und Peter Lindemann sorgt Pascal Badziong für die Organisation der vierwöchigen Festspielreihe auf der Bendorfer Vierwindenhöhe. Theater, Musik und Kabarett sorgen bereits seit sieben Jahren für erstklassige Unterhaltung im historischen Ambiente der ehemaligen Eisenerzröstöfen. Der Pressefachmann trägt nicht nur den guten Ruf der Festspiele in die Region, sondern wählt Künstler aus und ist zur Stelle, wenn es im Ablauf des kleinen Festspielbetriebes brennt.

Malu Dreyer lobte beim Empfang in Mainz das große Engagement zahlreicher Rheinland-Pfälzer: „Rund 41 Prozent unserer Bürger engagieren sich regelmäßig ehrenamtlich und darauf bin ich besonders stolz.“ Dies sei unverzichtbar und ihr deshalb ein Herzensanliegen. Das 28-jährige Multitalent Pascal Badziong ist aber nicht nur im Bendorfer Kulturleben aktiv. Seine Erfahrungen im kulturellen Bereich bringt er zudem bei der Arbeit im Theaterrat der Landesbühne Rheinland-Pfalz ein und als Heimbach-Weiser gehört Pascal Badziong zu den aktiven Karnevalisten mit geschliffenem Wort in der Bütt. Ein Freund der Sprache ist der Lehrer nicht nur von Berufswegen, sondern auch als stellvertretender Landesvorsitzender des Germanistenverbandes Rheinland-Pfalz e.V. setzt er sich unaufhörlich für die deutsche Sprache sowie die Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer des Landes ein.



Gesellschaftspolitische Verantwortung übernimmt Pascal Badziong im Ortsbeirat Heimbach-Weis sowie als Mitglied des Stadtrates von Neuwied und in zahlreichen Ausschüssen der Stadt Neuwied. „Pascal Badziong ist jung an Jahren, aber bereits reich an Erfahrungen“, beschreibt Ministerpräsidentin Malu Dreyer das vielseitige Engagement des Neuwieders und ergänzt: „Wer in diesem Alter bereits über ein Jahrzehnt auf solch facettenreiche Art und Weise ehrenamtlich aktiv ist, verdient Hochachtung und ist Vorbild.“


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Malu Dreyer würdigt Engagement von Pascal Badziong

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert fällt weiter

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, den 18. Juni zwei neue Corona-Infektionen. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich nur noch auf 78.


Corona im Kreis Neuwied: Neue Freiheiten ab Freitag

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, den 17. Juni nur eine neue Corona-Infektionen. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich auf 81. Ab Freitag, den 18. Juni gibt es weitere Lockerungen.


Leserbrief zu: Freibad im Aubachtal öffnet wieder als Biergarten

LESERMEINUNG | Das Familien-Freibad im idyllischen Aubachtal im Neuwieder Stadtteil Oberbieber schaltet nach dem erfolgreichen Versuch im vergangenen Jahr erneut um und wird ein weiteres Jahr zum Biergarten. Dazu erreicht uns ein Leserbrief.


Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Zwischen einem kräftigen Hoch über Osteuropa und einer Tiefdruckzone, die sich von Großbritannien bis zur iberischen Halbinsel erstreckt, ist mit südlicher Strömung heiße Saharaluft in den Westerwald eingeflossen.


Geschwindigkeitsmessungen in Straßenhaus und Buchholz

Die Messungen der Polizei Neuwied ergaben, dass in Buchholz wesentlich schneller als in Straßenhaus gefahren wurde. Dort wurden 170 zu schnelle Fahrer erwischt. Rekord ist eine Überschreitung von 63 km/h.




Aktuelle Artikel aus der Region


„Spocki“ aus dem Tierheim: Vom Albtraum zum Traumhund

Ransbach-Baumbach. Wer in seine Augen schaute, der ahnte, dass er etwas ganz Besonderes ist. Die Mitarbeiter im Tierheim ...

Änderungen bei Corona-Testzentren in VG Bad Hönningen

Bad Hönningen. Konkret bedeutet dies die Schließung der Testzentren in der Stadt Bad Hönnigen und in Leutesdorf nach dem ...

Jugend lebt im Big House ihre kreative Seit aus

Neuwied. In der ersten Sommerferienwoche, von Montag, 19., bis Freitag, 23. Juli, bietet das städtischen Kinder und Jugendbüro ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert fällt weiter

Neuwied. Der vom RKI ausgewiesene Inzidenzwert für den Kreis Neuwied sinkt auf 13,7. Aufgrund der heute gemeldeten Zahlen ...

Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Region. Die erste Hitzewelle des Sommers hat den Westerwald erfasst. So waren es am Donnerstagnachmittag in Hachenburg zum ...

Wäller Tour Brexbachschluchtweg in Grenzau: Rundwanderung im Kannenbäckerland

Grenzau. Mit tollen Ausblicken und spannenden Landschaftswechseln werden Wandernde auf dem Brexbachschluchtweg belohnt. Die ...

Weitere Artikel


Sascha Grammel findet's lustig in Hachenburg

Hachenburg. Sascha Grammel hatte als Kulisse sein Zuhause mitgebracht, seine Kindheitserinnerung an die Nachbarschaft aus ...

Jörg Röder erläutert Vorstellungen zur Schule

Neuwied. „In Rheinland-Pfalz gibt es zwar dem Namen nach viele verschiedene Schularten. Die mehrgliedrige, differenzierte ...

Ausbau L 306 zwischen Bendorf und Stromberg verzögert sich

Bendorf. Die umfangreichen Planungen für die Sanierungen laufen derzeit, die Ausschreibungsvorbereitungen werden sich unmittelbar ...

„THE BEAT!radicals“ rockten Auszeit Rengsdorf

Rengsdorf. Beatmusik von Elvis bis Green Day aus fünf Jahrzehnten brachte die Band „THE BEAT!radicals“ mit nach Rengsdorf ...

KK-Schützengesellschaft Oberbieber blickte zurück

Neuwied-Oberbieber. Thomas Fleischer erzählte in seinem Geschäftsbericht ebenso routiniert von den Ereignissen des vergangenen ...

Westerwald Bank investiert in Digitalisierung und Geschäftsstellen

Hachenburg. Die Westerwald Bank mit ihren Filialen in den Kreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald konnte für das abgelaufene ...

Werbung