Werbung

Nachricht vom 15.08.2015    

Kellerbrand - Mehrfamilienhaus in Neuwied unbewohnbar

Am Samstag, den 15. August, um 15.37 Uhr wurden die Feuerwehren aus Neuwied zu einem Kellerbrand in der Burghofstraße gerufen. Vor Ort stellten die Wehrleute eine extrem starke Rauchentwicklung fest. Die 47 Bewohner des Hauses konnten sich selbständig in Sicherheit bringen. Es gab keine Verletzte.

Das Mehrfamilienhaus ist derzeit nicht bewohnbar. Fotos: Uwe Schumann

Neuwied. Aus bislang noch unbekannten Gründen ist am Samstagnachmittag ein Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Burghofstraße ausgebrochen. Alle Bewohner konnten sich bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit bringen. Die Bewohner wurden zunächst im nahen Berufsbildungswerk untergebracht. Die SEG war zur Betreuung vor Ort. Die Feuerwehr rettete noch einige Haustiere aus den Wohnungen. Derzeit wird noch eine Katze vermisst. Es wird vermutet, dass sie geflüchtet ist.

Die Feuerwehr versuchte zunächst mit einem Löschangriff die Flammen im Keller unter Kontrolle zu bringen. Die Hitzeentwicklung war jedoch so stark, dass dies nicht möglich war. So wurde das Kellergeschoß mit Schaum geflutet, um die Hitze zu mildern und die Flammen einzudämmen. Ein Übergreifen auf Nachbarhäuser und Wohnungen konnte verhindert werden. Was jedoch aufgrund der hohen Temperaturen und der extremen Rauchentwicklung nicht verhindert werden konnte, ist, dass alle Wohnungen mehr oder weniger stark verraucht sind.



Wie der stellvertretende Wehrleiter Kai Jost gegenüber dem NR-Kurier erklärte, sind alle Wohnungen derzeit nicht nutzbar. Die Kriminalpolizei wird am Sonntag die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen. Ebenso muss ein Statiker erst prüfen, inwieweit die Bausubstanz durch die starke Hitzeeinwirkung Schaden genommen hat. Nach Auskunft von Kai Jost gab es keine Verletzten, auch nicht bei den Einsatzkräften.

Im Einsatz waren die Feuerwehren der Stadt Neuwied, Irlich, Niederbieber, Gladbach, Heimbach-Weis und die Kameraden aus Weißenthurm. Sie waren mit dem TW-Atemschutz vor Ort, um sicherzustellen, dass genügend Atemschutzflaschen zur Verfügung standen.

Über die Brandursache und die Höhe des Schadens können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden. Sobald uns hier weitere Informationen vorliegen, werden wir ergänzend berichten. (woti)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: FST-Biotech eröffnet Testzentrum in Dierdorf

Dierdorf. Das neue Schnelltestzentrum am Hallenbad ergänzt die bislang in Dierdorf vorhandenen Testmöglichkeiten. Die Teststation ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz leicht rückläufig

Neuwied. Am heutigen Dienstag meldet die Kreisverwaltung 68 Neuinfektionen, die sich über das Stadt- und Kreisgebiet verteilen. ...

Leihen, Tauschen, Reparieren - Verein für nachhaltigeren Alltag gegründet

Heimbach-Weis. Zusätzlich werden Workshops veranstaltet, welche Nachhaltigkeit im Alltag thematisieren und fördern. Bereits ...

Polizei Straßenhaus sucht Zeugen zu Unfallfluchten

Unfallflucht
Dierdorf. Am späten Montagnachmittag, dem 11. Dezember kam es um 17:36 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht im ...

Wandern mit Werner Schönhofen

Neuwied. Am 15. Dezember sind die Mittwochswanderer mit Werner Schönhofen wieder am Rhein unterwegs. Gewandert wird von Königswinter ...

Für artenreiche Kulturlandschaft: 500 alte Obstbäume verteilt

Neuwied. Zum Abschluss des Streuobstjahres, das den meisten Obstbauern aufgrund der Frühjahrsfröste eine eher magere Ernte ...

Weitere Artikel


Taxifahrer nicht bezahlt

Leubsdorf. Der Taxifahrer und sein schlafender Insasse wurden in Leubsdorf angetroffen. Nachdem der Mann mühsam geweckt werden ...

PKW fährt unter LKW - Rettungshubschrauber im Einsatz

Mogendorf/Dierdorf. Auf der Autobahn geriet ein 25jähriger Fahrer eines PKW aus dem unteren Westerwald mit seinem Fahrzeug ...

PKW überschlagen – Drei Schwerverletzte

Dierdorf. Ein 21-jähriger Opelfahrer kam in einer Linkskurve, vermutlich auf Grund unangepasster Geschwindigkeit, nach rechts ...

Feuerwehr war Thema in Kindertagesstätte St. Bartholomäus

Windhagen. Es wurden mehrere Experimente durchgeführt, damit die Kinder das Element Feuer und dessen Eigenschaften kennen ...

Sommertour mit OB-Kandidat Martin Hahn

Neuwied. Der OB-Kandidat Martin Hahn nutzt die Sommertour, um mit den Menschen vor Ort ins Gespräch zu kommen und neue Anregungen ...

Der Rhein - eine romantische Affäre

Neuwied. Die Kuratorin Gisela Götz aus Bonn, die auch schon die Engelsausstellung zusammengestellt hatte, gab einen Ausblick ...

Werbung