Werbung

Nachricht vom 23.05.2015    

Isenburger Pfingstkirmes eröffnet

Traditionell wird die Isenburger Pfingstkirmes am Samstagnachmittag mit einem Kirmesumzug und dem Aufhängen der Eierkrone gestartet. Das diesjährige Kirmespaar Antonia Griedelbach und Marcel Holler sowie Ortsbürgermeister Detlef Mohr eröffneten die Kirmes vor dem Dorfgemeinschaftshaus.

Kirmesumzug in Isenburg. Fotos: Helmi Tischler-Venter.

Isenburg. Feuerwehrleute und ein Einsatzwagen aus Kleinmaischeid sicherten die Zugstrecke auf der viel befahrenen Hauptstraße, der B 413. Akustisch wurden die Kirmes-Aktiven durch die Wülfersberger Blasmusik aus Gladbach angekündigt. In dem Rhythmus der Blasmusik marschierte die Isenburger Kirmesjugend festlich in Königsblau und Weiß gekleidet. Auf einem Bollerwägelchen mit der Aufschrift „Schatzkiste“ wurde der strohgefüllte Kirmesmann mitgeführt und die Eierkrone wurde von den Kirmesjungen auf ihrem Spezialuntersatz zum Kirmesbaum gerollt. Mit geübten Griffen wurde das Kirmessymbol befestigt und hochgezogen. Eine große rot-weiße Eierkrone mit dem Isenburger Wappen ziert nun den Festplatz.

Das Isenburger Kirmesmädchen Antonia Griedelbach verriet in gereimter Form, dass der Kirmesjunge Marcel Holler aus Sayn stammt. Die Abiturientin und der Elektrofachangestellte vertreten als Kirmespaar drei Tage lang den Ort am Saynbach. Für das junge Paar war es der erste Auftritt in der Öffentlichkeit. Die Beiden machten auf die Highlights im Programm aufmerksam: Die Sommer-Karnevals-Party-Veranstaltung Isenburg Olé – bei freiem Eintritt - am Samstag, 23. Mai ab 20 Uhr, das Brillant-Feuerwerk um 22.15 Uhr sowie die große Tombola um 14 Uhr am Montag, 25. Mai, von der ein Euro pro Los an die Ortsgemeinde für Blumenschmuck gespendet wird. Schließlich wird um 15.30 Uhr die traditionelle Beerdigung des Kirmesmannes der KG Isenburg am Ortseingang stattfinden, in diesem Jahr mit Unterstützung des örtlichen Gesangvereins.



Dazwischen gibt es am Pfingstsonntag, 24. Mai eine Menge Aktivitäten für die Familien wie Kaffee, Kuchen, Crepes und Waffeln ab 13 Uhr, Air-Brush-Kunst um 14 Uhr, Luftballonwettbewerb um 15 Uhr und Spielenachmittag ab 16 Uhr. Bürgermeister Mohr musste mit Bedauern mitteilen, dass der Betreiber des Kinderkarussells abgesagt hatte. Dafür sei der Betreiber der Berg- und Talbahn bereit, die Bahn etwas langsamer fahren zu lassen für die Kleinen.

Mit einem lauten „Olé!“ und dem Tanz des Kirmespaares war die Isenburger Pfingstkirmes 2015 unter reger Anteilnahme der Bevölkerung eröffnet. htv


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Isenburger Pfingstkirmes eröffnet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kulturstadt Unkel soll immer schön sauber bleiben

Unkel. Mit Zangen und Spießen sind die Schülerinnen und Schüler zurzeit an der Rheinpromenade unterwegs, um die malerische ...

Collagen von Ulrich Scheel zum Thema Wiederbewaldung

Bendorf. Ulrich Scheel will als kunstschaffender Bürger mit seinen Möglichkeiten und Mitteln einen Beitrag leisten, auf die ...

Polizei Linz meldet drei Unfallfluchten

Verkehrsunfallflucht
Rheinbreitbach. In der Nacht zum Mittwoch wurde der Polizeiinspektion in Linz ein Verkehrsunfall auf ...

Westerwälder Rezepte: Ein Huhn für drei Mahlzeiten

Dierdorf. Unsere Redakteurin Helmi Tischler-Venter erinnert sich: Meine Großmutter, die den Haushalt führte, ging - ohne ...

Frank Potthast verabschiedet sich vom Jobcenter in den Ruhestand

Neuwied. Zwischen ehrenamtlichem Engagement und Plänen für die Freizeit gibt es für den Neu-Ruheständler Potthast immer noch ...

Zeugenaufruf zu Verkehrsunfall und Verkehrsunfallflucht

Windhagen. Am Freitag ereignete sich im Zeitraum von 15:50 Uhr bis 16:05 Uhr in der Hauptstraße in Windhagen eine Verkehrsunfallflucht. ...

Weitere Artikel


KiJub bietet wieder Aktivfreizeit in Südfrankreich

Neuwied. Die Freizeit für die Altersgruppe der 13- bis 17-Jährigen führt in der zweiten Hälfte der Sommerferien vom 17. bis ...

Oberbieberer Sängerfamilie im Alpenvorland

Neuwied-Oberbieber. Von Garmisch startete man zu den Königschlössern Neuschwanstein und Linderhof und besuchte am nächsten ...

Ultraläuferin Birgit Lennartz bei den Waldbreitbacher Gesundheitstagen

Waldbreitbach. Ihr Vortrag steht unter der Überschrift: "Laufen – die einfachste Prävention und doch für viele so schwer. ...

Kirmesbaum in Marienhausen steht

Marienhausen. Mit dem Aufstellen des Kirmesbaums wird die Kirmes in Marienhausen eingeläutet. Die Kirmesjugend hatte sich ...

Film ab für die Feuerwehren in Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz. Mit der Produktion eines Imagefilmes unterstützt die Unfallkasse die Kampagne des Landesfeuerwehrverbandes ...

Feuerwehr Puderbach informiert über Rettungskarte

Puderbach. Je jünger die Fahrzeugmodelle sind, umso schwerer ist es für die Feuerwehren verletzte Personen aus den Fahrzeugen ...

Werbung