Werbung

Nachricht vom 17.04.2015    

IHK unterstützt philippinisches Berufsbildungsprojekt

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz hat eine philippinische Delegation in Koblenz empfangen. Zu Gast waren Dr. Alberto P. Fenix JR., Ehrenpräsident der philippinischen Kammerorganisation, sowie Ole Frahm-Reindell, der Berufsbildungsprojekte in dem Inselstaat betreut.

(v.l.n.r.): Anja Witt, Bildungsberaterin International bei der IHK Koblenz, Dr. Alberto P. Fenix JR, Ole Frahm-Reindell, Bernhard Meiser, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung bei der IHK Koblenz. Foto: Veranstalter

Region. Bei der IHK Koblenz informierten sich die Gäste über die Strukturen der dualen Berufsausbildung. Die deutsche Auslandshandelskammer (AHK) auf den Philippinen arbeitet gemeinsam mit Vertretern der örtlichen Behörden an einem beruflichen Bildungsangebot nach deutschem Vorbild. Die IHK Koblenz bietet dabei Unterstützung in Abstimmung mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin an.

Mit dem bisher ausschließlich schulischen Bildungssystem im Heimatland der Gäste wird es immer schwerer, den Anforderungen der Unternehmen an die Qualifikationen der Fachkräfte zu entsprechen, war eine Botschaft der Gäste. „Eine sich am dualen beruflichen Bildungssystem orientierende, ergänzende praxisorientierte Berufsbildung soll mittelfristig Abhilfe schaffen. Gleichzeitig soll dies der hohen Jugendarbeitslosigkeit entgegenwirken“, sagt Bernhard Meiser, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung bei der IHK Koblenz.



„Vor allem die international agierenden Betriebe suchen für ihre Niederlassungen auf den Philippinen nach qualifizierten Fachkräften, die nicht nur schulisch ausgebildet sind, sondern auch Praxiserfahrung mitbringen.“ Zu diesen Firmen gehören zum Beispiel Continental, Lufthansa, Volkswagen oder – in Hotellerie und Gastronomie – Marriot und Lemongras. Das Berufsbildungsprojekt wird vom deutschen Entwicklungsministerium gefördert und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag unterstützt.

Die IHK Koblenz unterstützt in ähnlicher Weise bereits die AHK in der Slowakei bei der Implementation eines dual geprägten beruflichen Bildungssystems. Bei Volkswagen Slowakei konnten so bereits 2014 im Beruf „Mechatroniker“ Ausbilder und Prüfer nach deutschem Vorbild geschult und erste Zwischenprüfungen absolviert werden. Im Juni dieses Jahres wird sich die erste Abschlussprüfung bei VW Slowakei anschließen.



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Umwelt- und Naturschutz im Kreis Neuwied konkret vorantreiben

Neuwied. Der neugewählte Vorstand der BUND-Kreisgruppe Neuwied hat erste Veranstaltungen durchgeführt und berichtet von den ...

Westerwälder Rezepte - Selbstgemachte Kartoffelkroketten

Dierdorf. Zutaten für vier Portionen:
800 Gramm mehligkochende Kartoffeln
20 Gramm Butter
2 Eigelbe
3 Esslöffel Mehl
1 ...

Flucht nach Verkehrsunfall in Niederwambach: Polizei sucht Zeugen

Niederwambach. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet von einem Unfall, der sich am Dienstag (28. Mai) gegen 17.15 ...

Nächtlicher Einbruch in Linzer Café - Polizei sucht Zeugen

Linz am Rhein. Wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein mitteilt, kam es in der Rheinstraße in Linz in der Nacht vom Dienstag ...

Freiwillige im Einsatz: Wie Schutzhütten und Ruhebänke in Oberbieber gepflegt werden

Neuwied-Oberbieber. Jedes Frühjahr sind die Hütten zu reinigen und die Außenbereiche freizuschneiden und aufzuräumen. Doch ...

SPD Neuwied setzt sich für mehr Klimaschutz in der Stadtentwicklung ein

Neuwied. In der laufenden Wahlperiode waren bei den städtischen Ausschusssitzungen überwiegend Informationen und Kenntnisnahmen ...

Weitere Artikel


SGD Nord: Veranstaltung am 27. April in Kirchen

Kirchen. Beide sind Teil eines Maßnahmenprogramms zur Entwicklung der rheinland-pfälzischen Gewässer. Diese Programme verfolgen ...

Kripo Koblenz bittet um Mithilfe im Vermisstenfall

Region. Zur Erinnerung: Birgit Ameis (54 Jahre) aus Lohmar (Rhein-Sieg-Kreis) wird seit Ostersamstag, 4. April vermisst. ...

LKW auf B 256 in Neuwied umgekippt

Neuwied. Am Freitagnachmittag, den 17. April beabsichtigte der 24-jährige Fahrer eines LKW-Gespanns, an der Anschlussstelle ...

7. Clusterkonferenz „Innovation durch Kombination“

Höhr-Grenzhausen. Die Konferenz geht rund um den Werkstoff Kunststoff und über gemeinsame Projekte aus den Clusterbranchen ...

Blitzmarathon 2015 hat begonnen

Koblenz/Region. Anlässlich des dritten deutschlandweiten und europaweit erstmalig durchgeführten „24h-Blitzmarathon“ hat ...

Kriminalstatistik 2014 - wieder Anstieg bei Wohnungseinbrüchen

Neuwied. 19.422 Straftaten wurden im Jahr 2014 bei der Polizeidirektion Neuwied registriert, im Vorjahr waren es 0,48 Prozent ...

Werbung